Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 2 2016/17 | Ullr for president

Es geht wieder los. Endlich.

09.11.2016

Im Gegensatz zu Trump als Präsident ist Ullr ein Gott der Fakten und des Wohlgefühls und so muss ich leider auf den #AchtMeterSchnee Clickbait Hashtag verzichten. Aber immerhin kommt jetzt ein weithin fahrbarer Alarm. Also Ski wachsen, Skitourenkarten studieren, oder auf früher öffnende Skigebiete hoffen. Es hat bereits begonnen zu schneien, aber der Spaß geht nur bis zum Wochenende und leider nicht bis 2020 ;)

Im Gegensatz zu Trump als Präsident ist Ullr ein Gott der Fakten und des Wohlgefühls und so muss ich leider auf den #AchtMeterSchnee Clickbait Hashtag verzichten. Aber immerhin kommt jetzt ein weithin fahrbarer Alarm. Also Ski wachsen, Skitourenkarten studieren, oder auf früher öffnende Skigebiete hoffen. Es hat bereits begonnen zu schneien, aber der Spaß geht nur bis zum Wochenende und leider nicht bis 2020 ;)

Die Alarmmengen gelten bis Samstagmorgen, aber fahren kann man aller Vorraussicht nach schon Freitag, wenn man sich auskennt.

Die Kerngebiete: Der Gesamte westliche Alpen Nordhang, aber mit Kern  von Frankreich bis ins Unterwallis. Auch weiter östlich sollte Schnee fallen, wenn auch ab dem Arlberg nicht so viel. Da dort auch schon Basis ist, müsste man ebenfalls fahren können.

Die Schneefallgrenze sollte Powder feundlich bleiben und immer unter 1000-1200m liegen, stelleweise sogar bis ganz unten. Die vollen Mengen darf man also ab 1200-1400m erwarten. Am Samstag wird es bei sonnigen Temperaturen wärmer, aber es sollte bis zum Nachmittag halten.

Anzeige
Anzeige

Der Wind sollte sich auch im Hochgebirge in Grenzen halten, so dass evtl. auch auf den Gletschern etwas liegen bleibt. Die Anströmung ist eher westlich als nordwestlich, so dass eher in Frankreich oder dem Unterwallis das Ganze tiefer bis an den Hauptkamm gedrückt wird.

Die Mengen:  Das wichtigste, Ullrs Wahlgeschenke an seine Klientel: Im Kern von Frankreich bis ins Unterwallis sehe ich gut 60-90cm und dass eventuell irgendwo ein oder zwei Staulöcher den magischen Meter brechen. Vom nördlichen Wallis bis zum Arlberg sollten es immerhin noch 50-70cm werden, so dass es mit Unterlage auch zum Powdern reichen sollte. Über Nordtirol nach Osten nimmt es schnell ab und zwischen 20 und 40cm kann alles passieren, wobei ich die höheren Werte eher in Richtung Westen vermuten würde.

Anzeige

Wo soll ich hin?

Die Gebiete sind klar, jetzt geht es ums Feintuning: Freitag sollte man sich als Powderjäger auf seinen Lieblingswiesen (im Wald ist noch keine Basis) ab 1200m herumtreiben, bevorzugt in den Kerngebieten. Etwa 15-35cm (je nach Region und von West nach Ost, im Westen ist es eher durch) fallen am Freitag; stellt euch also darauf ein, dass die vollen Mengen am Morgen noch nicht da sind. Da es am Samstag aufreissen wird, sollte man bei gleichzeitiger Erwärmung natürlich nicht nur sehr AUFPASSEN und die Bulletins lesen, sondern sich auch, wenn man höher hinaus will, nordseitig orientieren. Samstag sollte bei vorsichtiger Fahrweise auch im alpinen Gelände etwas möglich sein. Sonntag wird es wohl wieder schneien, wobei nicht klar ist ab welcher Höhe. Wenn fahren, dann auch wieder höhere Wiesen an der Baumgrenze.

Mittelfrist: Wohl erst mal kein Alarm mehr, aber auch keine Saharaschmelze wie die letzten Jahre. Also mal Novembernormalität.

Schneehöhentippspiel!

Das Tippspiel zu diesem Alarm findet ihr hier!

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right