Suche

Events
Anzeige

Open Faces Hochkönig

Dritter Tourstopp der Open Faces Freeride Serie

28.01.2013

Die Open Faces machen Halt im Salzburger Land: War es am Vortag noch bedeckt, zeigte sich der Aberg in Maria Alm am Samstag, den 26. Jänner, von seiner schönsten Seite und bereitete den 74 Startern beim OPEN FACES *FWQ Hochkönig ein herzliches Willkommen. Zum ersten Mal Austragungsort eines Freeride World Qualifiers wurde die Skiregion Hochkönig einem 1-Stern-Event mehr als gerecht. Kreative Lines und saubere Sprünge waren gefragt, um den Judges Punkte zu entlocken. Ferdinand Winter (Ski/AUT), Johanna Obermoser (Ski/AUT), Niklas Hollsten (Snowboard/FIN) und Jenny Farrah (Snowboard/USA) wussten das Beste aus dem Face zu holen und siegten in ihren jeweiligen Kategorien.Der dritte Stopp der OPEN FACES Freeride Series brachte zwei neue und zwei alte Sieger. Für die österreichischen Skifahrer Ferdinand Winter und Johanna Obermoser gab es zum ersten Mal einen Platz ganz vorne. Bei den Snowboardern waren wie schon beim OPEN FACES** Axamer Lizum Niklas Hollsten und Jenny Farrah erfolgreich.

Ferdinand Winter aus Obertauern hatte sich nach einem Jahr Contest-Pause den OPEN FACES* Hochkönig für seinen ersten Wettbewerb ausgesucht. Obwohl für ihn das Face zu kurz war und wenig Features bot, war es für ihn doch eine Freude am Aberg zu fahren. Seine österreichische Landsfrau Johanna Obermoser hatte erst mit der OPEN FACES Freeride Series angefangen Contests zu fahren und stand bei ihrem dritten Start gleich zuoberst auf dem Treppchen. Ihr Ziel, nicht zu stürzen, erreichte sie und setzte sich bei den Ski Damen an die Spitze.

Bei den Snowboardern sah das Publikum zwei bekannte Gesichter auf den ersten Plätzen. Niklas Hollsten konnte seinen zweiten Sieg bei den OPEN FACES Freeride Series feiern. Wie schon bei seinem Run in der Axamer Lizum war das Face auch am Hochkönig für ihn überraschenderweise besser als erwartet, und so werden wir den Finnen auch beim OPEN FACES*** Stubai auf jeden Fall wieder sehen. Derselben Siegerin wie in der Axamer Lizum konnte das Publikum am Hochkönig bei den Snowboard Damen applaudieren. Die amerikanische Wahl-Österreicherin Jenny Farrah setzte sich bei nur zwei weiblichen Snowboarderinnen im Wettbewerb vor Stephanie Posch (AUT) und war zufrieden, dass sie "nicht wirklich runtergepurzelt" ist. Obwohl die Verhältnisse schwieriger gewesen seien, als bei den letzten beiden Stopps, sei es ganz gut für sie gelaufen. Dass das Face im Vorhinein von Ridern belächelt worden war, habe ihrer Meinung nach damit zu tun, dass es sehr kurz war und von unten wenig Möglichkeiten ersichtlich waren, um sich hervorzuheben. Aber die OPEN FACES Crew wies darauf hin, dass sie gemäß der Anzahl der Sterne attraktive Faces aussucht.

Der nächste OPEN FACES Stopp findet mit dem 2* Event am 2. Februar 2013 in Kappl im Paznauntal statt. Das einst als gemütlicher Geheimtipp bekannte Kappl will am kommenden Samstag sein Freeride-Potential aufzeigen und kann dabei aus dem Vollen schöpfen. Der bevorstehende Contesthang ist wahrscheinlich der, im Rahmen der Open Faces Serie, bisher anspruchsvollste und interessanteste Wettkampfhang.

Die Sieger:

 

 
Snowboard Frauen:
1. Jenny Farrah (USA)
2. Stefanie Posch (AUT)

Snowboard Männer:
1. Niklas Hollsten (FIN)
2. Matthias Zauner (AUT)
3. Roland Pühringer (AUT)

Ski Frauen:
1. Johanna Obermoser (AUT)
2. Sabine Schipflinger (AUT)
3. Jacoba Kriechmayr (GER)

Ski Männer:
1. Ferdinand Winter (AUT)
2. Michael Durstberger (AUT)
3. Rene Riegler (AUT)

Die Ergebnisliste (PDF) und weitere Bilder:

 

 

Open Faces Freeride Serie 2013:

12. Januar 2013 OPEN FACES** Axamer Lizum (**FWQ) (Report lesen)
19. Januar 2013 OPEN FACES** Fieberbrunn (**FWQ) (Report lesen)
26. Januar 2013 OPEN FACES* Hochkönig (*FWQ)
02. Februar 2013 OPEN FACES** Kappl (**FWQ)
23. Februar 2013 OPEN FACES*** Big Mountain Stubaier Gletscher (***FWQ)
22. März 2013 X OVER RIDE* Kitzsteinhorn (*FWQ)
23. März 2013 X OVER RIDE*** Big Mountain Kitzsteinhorn (***FWQ)