Suche

Events
Anzeige

Contestgeschehen 02 2017/18 | FWT in Japan

FWT Hakuba bereits heute Nacht

22.01.2018

Bereits morgen bzw. heute Nacht hofft die FWT darauf, den ersten Tourstopp in Japan durchziehen zu können! In Kappl, AT, wurde am vergangenen Wochenende aufgrund des ergiebigen Schneefalls der 2* FWQ abgesagt.

Bereits morgen bzw. heute Nacht hofft die FWT darauf, den ersten Tourstopp in Japan durchziehen zu können! In Kappl, AT, wurde am vergangenen Wochenende aufgrund des ergiebigen Schneefalls der 2* FWQ abgesagt.

--- UPDATE ---
Der Versuch den Wettbewerb heute bzw. gestern Nacht zu starten wurde wegen Nebel und Schneefall und der sich daraus ergebenden schlechten Sicht verschoben
---


Seit dem Artikel von vergangener Woche hat sich im Contestbereich zumindest in den Alpen wenig getan. Im Gegensatz zu den letzten Jahren ist es diesmal nicht der Schneemangel, sondern die anhaltenden massiven Schneefälle, welche die Veranstalter zur Verschiebung der Wettbewerbe zwingen. So musste der für Samstag den 20.01.18 geplante 2* FWQ in Kappl/Tirol auf den 3. Februar verschoben werden.

Die aktuelle Situation im Hakuba Tal

Auf der japanischen Hauptinsel Honshū wartet im Hakuba Tal der gesamte FWT Zirkuns und ein paar ältere, relativ bekannte, mit Wildcards ausgestattete Snowboard Pros (Travis Rice ist jetzt auch wieder dabei) auf den Start in die 2018er Contestsaison. Während der vergangenen Tage führte starker Regen bis in große Höhen zu einer problematischen Schneesituation. Nun sieht es so aus als ob neuerliche Schneefälle morgen, am 23.01.2018, einen Contest zulassen könnten.

Für uns EuropäerInnen würde das eine Startzeit von 00:15 bedeuten, und zwar in der kommenden Nacht von 22. auf 23.1.! Ein finales OK gibt es aber erst um 5 Uhr (Ortszeit), da Guides das Face um 4 Uhr morgens befahren werden um es auf seine tatsächliche Tauglichkeit zu testen. Demnach wird im Laufe des Abends, vermutlich ab 22:00 Uhr, über die bekannten Kanäle bekanntgegeben werden, ob der Contest stattfindet oder nicht.

Anzeige
Anzeige
Das  für den ersten FWT Stopp in Japan angedachte Face "Petit Triangle". add_circle
Arianna Tricomi
terrainHakuba
Das für den ersten FWT Stopp in Japan angedachte Face "Petit Triangle".

Die Bedingungen vor Ort sind nach dem bereits erwähnten Regen nicht einfach: Ob der Neuschnee auf die Regenkruste ausreichend war, ist noch ungewiss, momentan schlägt man scheinbar noch auf den alten harten Layer durch. Gleichzeitig ist für die kommenden Tage bzw. bereits ab morgen Nachmittag ein Wetterumschwung mit viel Wind und Neuschnee angesagt, was das Durchführen des Tourstopps im verbliebenen Zeitfenster lawinentechnisch extrem schwierig macht. Für morgen Vormittag ist zwar auch kein perfektes Wetter hervorgesagt, jedoch wollen die Organisatoren den Contest mangels weiterer Chancen auf jeden Fall durchziehen, sobald sie das OK der Guides bekommen. Beim Face handelt es sich um „Petit Triangle“, welches ihr im Bild oben und bei Google Maps begutachten könnt!

Anzeige

Livestream

Der Livestream wird wie gewohnt und im Nachhinein zum Runs der FahrerInnen anklicken auf der FWT Website zu finden sein (www.freerideworldtour.com). Viel Spaß beim Live- oder Nachschauen!

In unserem aktuellen SpotCheck Hakuba gibt es noch ein paar weitere Eindrücke aus Japan von Ex-FWT Fahrer Neil Williman.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right