Suche

Equipment
Anzeige

ISPO NEWS 2019 | Lawinensicherheitsausrüstung

Die Neuheiten im Bereich der Lawinensicherheit für die kommende Saison

04.02.2019

Im Bereich der Lawinensicherheit zeigte sich die ISPO 2019 eher verhalten, was großartige Innovationen angeht. Einige Hersteller überarbeiteten vorhandene Produkte, veränderten Kleinigkeiten oder erweiterten die vorhandene Produktpalette um einzelne Modelle. Spektakuläre Innovationen blieben (auch dieses Jahr wieder) weitgehend aus.

Ferrino Full Safe add_circle
Ferrino Full Safe

Im Bereich der Lawinensicherheit zeigte sich die ISPO 2019 eher verhalten, was großartige Innovationen angeht. Einige Hersteller überarbeiteten vorhandene Produkte, veränderten Kleinigkeiten oder erweiterten die vorhandene Produktpalette um einzelne Modelle. Spektakuläre Innovationen blieben (auch dieses Jahr wieder) weitgehend aus.

Airbag-Rucksäcke

Am bereits letztes Jahr auf der ISPO vorgestellten Alpride E1 Systems wurden keine Änderungen vorgenommen. Scott setzt weiterhin auf die elektronische Auslöseeinheit, welche durch Superkondensatoren betrieben wird. Zusätzlich zum Patrol AP 30 (Testbericht auf PowderGuide) wird das System nun auch in Rücksäcken unterschiedlicher Größe verbaut.

Das Alpride E1 System wird auch von Herstellern wie Ferrino und Advenate verbaut. Zum Funktionsmechanismus des Advenate Surface IAS 32 verloren wir bereits in unserer Vorstellung ein paar Worte. Innovativ an diesem System/Rucksack ist das integrierte Atemsystem im Auslösegriff, welches verbrauchte Atemluft von „frischer“ trennt und somit die Überlebenschancen im Falle einer Verschüttung trotz Airbag erhöht. Ferrino verbaut ein ähnliches System namens "Full Safe" im Rucksack, jedoch ist das Atemsystem nicht wie bei Advenate im Auslösegriff eingebaut, sondern wird durch den freien Schultergurt geführt.

Arva setzt weiterhin auf die Reactor Rucksäcke, welche mit einem „double chamber airbag“ ausgestattet sind und somit verbesserten Schutz gewährleisten sollen.

Vom schweizer Hersteller Mammut wird weiterhin das Protection Airbag System 3.0 und das Removable Airbag System 3.0 verbaut, welches nach wie vor in eine Vielzahl an Rucksäcken ein- und ausgebaut werden kann.

Anzeige
Anzeige
Pieps: PRO BT, POWDER BT, MICRO BT BUTTON, DPS SPORT add_circle
Pieps: PRO BT, POWDER BT, MICRO BT BUTTON, DPS SPORT

Das elektrische Jetforce System wird – wie gehabt – von Black Diamond und Pieps verwendet. Das Jetforce PRO System wurde gewichtstechnisch minimal verbessert und kann nun in vier verschiedene Rucksackmodelle von Black Diamond integriert werden. Über die Bluetooth Konnektivität können Updates nun einfacher ausgeführt werden. Zudem wird Black Diamond beim Tour 26L Airbag Rucksack das oben erwähnte elektrische Airbagsystem von Alpride verwenden. Zusammen mit dem Kartuschen System von Alpride bietet Black Diamond kommende Saison drei verschiedene Airbag Systeme in ihren Rucksäcken an.

Ortovox setzt weiterhin auf das kleine und leichte Avabag-System.

ABS präsentiert einen neuen Kragen-Airbag, der das Genick schützen soll: Ein Airbag-Element schießt nach dem Auslösen am Kragen hoch und stützt den Nacken und schützt das Gesicht. Zusätzlich entfaltet sich eine Maskenform vor dem Mund, die Raum zum Atmen in den Schneemaßen verschafft und zusätzlich die feuchte Luft aufnimmt. Der Airbag ist in den Tragegurten des Lawinenrucksacks integriert. Es muss ein zusätzlicher Brustgurt geschlossen werden.

Auch die polnische Firma Aerosize war wieder vertreten und präsentierte ihre Avalanche Airbag Vest und einen Prototypen-Rucksack. Der Vorteil der Airbag Vest soll im geringen Gewicht (1490g all incl.) liegen und in der Anwendbarkeit mit verschiedenen Rucksäcken.

Wie wir bereits letztes Jahr in unserem Lawinensicherheitsausrüstungsartikel schrieben, wird Arc’teryx auf dem europäischen Markt keine Airbag Rucksäcke mehr anbieten. Dies ist einer Zertifizierung geschuldet, welche das kanadische Unternehmen für den europäischen Markt nicht erhalten hat.

LVS

Der Hersteller Arva stellte das EVO5 vor: Trotz des geringen Gewichts (170g) und der geringen Maße (7cmx11cm) versprechen die Franzosen eine volle Bandbreite an Features wie 50 Meter Suchbreite, Markierfunktion, Gruppencheck, etc.. Das große Display ist zudem mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und ein hochwertiger Lautsprecher soll präziser Töne wiedergeben.

Beim zu K2 gehörendem Unternehmen BCA gab es keinerlei Änderungen der LVS Geräte im Vergleich zum Vorjahr. Zitat: „These are HARD goods, we don’t need to change them every year.“

Pieps entwickelte das Micro BT Button, welches eine neuere Version des Micro BT’s darstellt. Das Umschalten vom Sendemodus in den Suchmodus erfolgt nun manuell auf Knopfdruck und nicht mehr automatisch wie beim „alten“ Micro BT. Dieses wird nun unter dem Namen Micro BT Sensor verkauft. Zudem kann über die Pieps App ein Gerätemanagement der LVS Geräte und der Jetforce Airbag Rucksäcke vorgenommen werden.

 

PowderBee add_circle
PowderBee
Powderbee

Wirklich Innovatives im Bereich der Lawinensicherheit gab es dieses Jahr auf der ISPO eigentlich nur am Stand von „Bluebird Mountain“ zu sehen. Das junge Team aus Hamburg entwickelte eine Drohne, welche mit einem LVS Sensor ausgestattet ist und im Falle eines (großflächigen) Lawinenabgangs die Suche beschleunigen soll. Sie muss lediglich auf Knopfdruck gestartet werden und sucht anschließend eigenständig den Lawinenkegel nach einem Signal ab. Sie landet anschließend in unmittelbarer Nähe des Signals. Derzeit sucht das StartUp noch nach einem Investor, einen ISPO Brand New Award haben die Hamburger bereits in der Tasche. Wir drücken die Daumen und sind gespannt wo die Reise der PowderBee hingehen wird.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right
Kommentare
chat
Kartoffelstampfer 06.02.2019 | 11:24 Uhr

In Martigny holt man die Chips raus...

chat
baroncznary 05.02.2019 | 13:55 Uhr

PowderGuide hat keinen triple platinum status.

chat
alex_pg 05.02.2019 | 10:07 Uhr

@Kartoffelstampfer: Ich zitiere an dieser Stelle kurz die Pressemeldung von ABS: "Der Prototyp wird einem ausgewählten Besucherkreis auf der ISPO am ABS Stand vorgestellt." ... den Rest kannst du dir ja denken ;-)

chat
Kartoffelstampfer 04.02.2019 | 20:34 Uhr

Wie keine Bilder vom aufgeblasenem, innovativem ABS-Kopfairbag?

add_circle