Suche

place ConditionsReport
-3 Tage
-5 Tage
-10 Tage
-20 Tage
Alle
done_all gesamteindruck
Alle starstarstarstarstar starstarstarstar starstarstar starstar star
info_outline

place Conditionsreport

CRs der letzten fünf Tage mit Bewertung des Gesamteindrucks.

CRs der letzten sechs bis zehn Tage.

CRs der letzten elf bis zwanzig Tage.

CRs älter als zwanzig Tage.
done_all

CRs können nach Gesamteindruck gefiltert werden
cloud_queue Wetterlage
Aktuell
MittwochMi.
Westalpen
ostalpen
Donnerstag/FreitagDo./Fr.
Westalpen
ostalpen
Trend
info_outline

Wetterstation

update 01.01.1970 01:00
access_time
Die Daten der Wetterstationen werden dreimal täglich um ca. 07:30, 12:30 und 18:30 Uhr aktualisiert. Die Vorhersagetexte werden einmal täglich um ca. 15:30 Uhr aktualisiert.
Der Alpenraum liegt unter einer straffen nordwestlichen Höhenströmung, zum Mittwoch hin legt sich damit eine schwache Störung an die Alpennordseite. Begleitet von schwerem Sturm folgen am Donnerstag und am Freitag weitere Frontensysteme, sie haben auch das Potential für ergiebigen Neuschnee in den Nordweststaulagen der Ostalpen. Die Alpensüdseite bleibt dabei wetterbegünstigt.
Thema Nummer Eins bleibt der starke Wind in Gipfel- und Kammlagen, am Nordrand der Alpen halten sich dichtere, hochnebelartige Wolkenbänke. Inneralpin in den Französischen Alpen und besonders im Süden sorgt stürmischer Nordföhn zwar für viel Sonnenschein, oft vom ungetrübten Himmel - mit dem starken Wind bleibt es aber ungemütlich. Am Abend zieht es mit der aufziehenden Kaltfront im Norden zu und es beginn leicht zu schneien.
Am Mittwoch bleibt der Nordwestwind im Gebirge anhaltend stürmisch, dazu überwiegen in den Nordalpen schlechte Sichten durch Nebel und leichte Schneeschauer. Sonniger und trocken hingegen in den Bergen südlich des Hauptkammes, am meisten Sonne und die beste Sicht gibt es mit starkem Nordwind vom Gardasee bis zum Triglav. In der Nacht auf Donnerstag nähert sich von Norden her eine markante Front mit Schneefall, begleitet wird diese Störungszone von stürmischem und im Hochgebirge orkanartigem Wind.
Am Donnerstag im Norden unwirtlich mit tagsüber mäßigen, aber oft anhaltenden Schneefall, der sich in der Nacht auf Freitag vorübergehend intensiviert. Der stürmische Wind verfrachtet den Neuschnee dabei massiv. Sonniger und bessere Sicht mit anhaltend starkem bis stürmischen Nordwind generell an der Alpensüdseite sowie von den Französischen Alpen bis zur Ligurischen Küste. Am Freitag klingt der Schneefall auch im Norden bald ab, bis in den Nachmittag hinein sorgen die dichten Wolken hier aber noch für Sichteinschränkungen. Sonnige Auflockerungen werden von Westen her aber zunehmend häufiger. Überall sonst setzt sich schon von Beginn an die Sonne durch, tagsüber zeigen sich nur ein paar Schleierwolken am Himmel. Starker Nordwind bleibt im Gebirge und ein Nordföhnschneisen weiterhin ein Thema. Milder als zuletzt.
Am Donnerstag teils markanter Wintereinbruch! Seit den frühen Morgenstunden schneit es an der gesamten Alpennordseite anhaltend und teils intensiv, in den extremen Nordweststaulagen sind Mengen bis um 1 Meter nicht unrealistisch. Orkanartiger Nordwestwind sorgt zudem für massive Schneeverfrachtung. An der Alpensüdseite kommt in Hauptkammnähe weniger und weiter abseits davon nichts an. Stürmischer Wind sorgt aber auch hier für stark eingeschränkte Tourenmöglichkeiten. Am Freitag halten sich aus der Nacht heraus an der gesamten Alpennordseite immer noch dichte Wolken und Schneefall, in tiefen Lagen geht der Schnee oft in Schneeregen und Regen über. Von Westen her lässt der Schneefall im Tagesverlauf deutlich nach, in der Otshälfte schneit es bei vorübergehend nachlassender Tendenz bis in die Nacht weiter. Wetterbegünstigt bleibt der Südalpenraum, wo abseits des Hauptkammes oft sonniges Bergwetter dominiert. In der Höhe setzen sich von Westen etwas mildere Luftmassen durch, dazu weiterhin stürmischer Nordwestwind.
Während im Westen Hochdruckeinfluss für eher trockene Verhältnisse sorgen dürfte, werden mit der straffen Nordströmung in der Osthälfte weiterhin feuchte Luftmassen gegen die Alpen gedrückt, hier bleibt es unbeständig mit Schneefall und Regen in tiefen Lagen. Der Süden bleibt wetterbegünstigt. Am Sonntag im Westen und Süden zunächst freundlich, in der Osthälfte der Ostalpen stark bewölkt. Dann nähert sich von Nordwesten aus heutiger Sicht mit stürmischen Wind die nächste Kaltfront.
ac_unit Neuschneeprognose
MittwochMi.
DonnerstagDo.
FreitagFr.
SamstagSa.
+2 Tage
+4 Tage
info_outline

ac_unit Neuschneeprognose (cm)

update 01.02.2023 06:30
access_time
Die Neuschneeprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Neuschneemengen, die innerhalb der nächsten 24 Std. fallen. Die mehrtägigen Prognosen zeigen die Neuschneemengen in den nächsten 48 bzw. 96 Std. fallen.
my_location
Die Darstellung der Neuschneeprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt. Bei den mehrtägigen Prognosen ist die Setzung des Schnees eingerechnet.
Sonnenscheinprognose
MittwochMi.
DonnerstagDo.
FreitagFr.
SamstagSa.
info_outline

Sonnenscheinprognose (Std.)

update 01.02.2023 06:31
access_time
Die Sonnenscheinprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Sonnenstunden, inner­halb der nächsten 24 Std.
my_location
Die Darstellung der Sonnenscheinprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt.
Schneehöhe
Aktuell
Änderung -1 Tag
Änderung -2 Tage
Änderung -3 Tage
info_outline

Schneehöhe (cm)

update 01.02.2023 06:18
access_time
Die Schneehöhe wird aus Snowgrid-Daten generiert und jeden Tag um ca. 6:30 und 16:30 aktualisiert. Die Änderung der letzten 24, 48 bzw. 72 Std. ergibt sich aus der Differenz der jeweiligen Schneehöhe und kann deswegen negative Werte (Schmelze, Setzung) aufweisen.
my_location
Die Darstellung der Schneehöhe suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt. Die Daten stehen nur von den Ostalpen bis zur Zentralschweiz zur Verfügung. Weiter westlich können deswegen keine Schneehöhen angezeigt werden.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • keyboard_arrow_left
  • keyboard_arrow_right
Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • keyboard_arrow_left
  • keyboard_arrow_right