Suche

Touren/Resorts

TourenTipp | Tourenvarianten aus dem Arztal

Skitouren auf mäßig steilen Nordhängen

18.12.2021

Unweit von Innsbruck befindet sich im Arztal oberhalb der Ortschaft Ellbögen der Ausgangspunkt für einige interessante Touren. Zwei Touren, die Abfahrten über schöne, nordseitige Tourenhänge ermöglichen, ohne technisch allzu anspruchsvoll zu sein, möchten wir euch hier gern vorstellen.

Abfahrt vom Morgenkogel über mäßig steile nordwesthänge Richtung Profeglalm add_circle
Stefan Heis
Lukas Zögernitz
terrainMorgenkogel - Tuxer Alpen
Abfahrt vom Morgenkogel über mäßig steile nordwesthänge Richtung Profeglalm

Unweit von Innsbruck befindet sich im Arztal oberhalb der Ortschaft Ellbögen der Ausgangspunkt für einige interessante Touren. Zwei Touren, die Abfahrten über schöne, nordseitige Tourenhänge ermöglichen, ohne technisch allzu anspruchsvoll zu sein, möchten wir euch hier gern vorstellen.

ACHTUNG: Die PowderGuide TourenTipps sind allgemeine Beschreibungen von Touren, die uns subjektiv gut gefallen. Sie beziehen sich NICHT auf aktuelle Verhältnisse. Lest den Wetter- und Lawinenlagebericht und richtet euch bei der Tourenplanung danach.

Morgenkogel

Der 2607 Meter hohe Morgenkogel kann über zwei Aufstiegsvarienten beganngen werden und bietet nordwestseitig Abfahrten über mäßig steiles Gelände. Die freien Gipfelhänge münden in lichten Wald und bieten oft bis zu 900 Höhenmeter Abfahrten bei guten Schneebedingungen, bevor es über einen Forstweg zurück zum Ausgangspunkt geht. Die Tour startet beim gebührenpflichtigen Parkplatz Hinterlacher auf ca 1350 m. In der flacheren Aufstiegsvariante 1 geht man etwas die Zufahrtsstraße zum Parkplatz zurück, bevor man einer weiteren Zufahrtsstraße folgend den Aufstieg in Angriff nimmt. Kurz geht es durch den Wald, dann gelangt man wieder auf eine Forststraße der man, auch kurz bergab, folgt. Etwa bei 1500 m biegt man vom Forstweg ab und folgt Schneißen und Steigen bis zur Baumgrenze. Ab hier geht es auf dem Gipfelgrat vorbei an Morgenköpfl (2216 mMh) und Überfallgründl (2302 mMh) bis zum Gipfel des Morgenkogel. Im Aufstieg kann man linker Hand schon nach der besten Abfahrtsspur Ausschau halten. Die Abfahrt führt dann über die flachen Gipfelhänge Richtung Nordwesten in den offenen Wald bis zur Profeglalm auf 1809 m. Von der Alm kann man dem Forstweg (mit Möglichkeiten über ein paar offene Schneißen noch einige Schwünge mitzunehmen) bis zur Zufahrtsstraße zum Parkplatz folgen. Dann sind es noch ein paar hundert Meter entlang der Straße (leicht bergauf) zum Parkplatz.

Anzeige
Anzeige
Tourenvarianten aus dem Arztal bei Ellbögen add_circle
OpenStreetMap / eigene Darstellung
Tourenvarianten aus dem Arztal bei Ellbögen

In der Aufstiegsvariante 2 startet man vom Parkplatz taleinwärts Richtung Osten. Nach einigen hundert Metern asphaltierter Straße startet nach dem Hinterlacher Hof ein Forstweg, dem man bis zu einer Kapelle auf 1500 m folgt. Ab dort folgt man einem Steig, der vorbei an der Rosenjochhütte aus dem Wald führt. Von dort aus kann man schon die Arztaler Hütte und die Alm Arztaler Niederleger erkennen. Lässt man die Alm links liegen, beginnt nach einigen Metern Richtung Norden der Aufstieg über Almhänge zuerst zur Kellerhütte und dann zum Überfallgründl. Von dort folgt man wie in Aufstiegsvariante 1 dem Gipfelgrat bis zum Gipfel des Morgenkogel. Wenn die Schneeverhältnisse auch südseitig passen, kann man wie in Variante 1 den Gipfelhang bis zum Überfallgründl abfahren und dann auf die Südseite wechseln und die etwas steileren Hänge entlang der Aufstiegsspur bis zur Alm abfahren.

Kupiertes Gelände unterhalb des Pfonser Kreuzjöchl add_circle
terrainSpeickböden - Tuxer Alpen
Kupiertes Gelände unterhalb des Pfonser Kreuzjöchl
Pfonser Kreuzjöchl

Vom Gipfel des 2640 Meter hohen Pfonser Kreuzjöchl hat man eine große Auswahl an Abfahrtsvarianten über fast 700 Höhenmeter leicht kupiertes, mäßig steiles Gelände mit nordseitiger Exposition. Der Aufstieg erfolgt entlang der oben beschriebenen Aufstiegsvariante 2 bis kurz vor die Arztaler Hütte. Dort überquert man den Bachgraben und beginnt den Aufstieg Richtung Südwesten. Mäßig steiles Gelände führt dann bis zum Gipfel. Vom Gipfel aus hat man für die Abfahrt massig Platz und 700 Höhenmeter Abfahrtsgenuß führen zurück zur Aufstiegsspur. Bei entsprechenden Verhältnissen kann man auch etwas östlich der Almhänge über eine etwas steilere Mulde abfahren, in deren Einzugsgebiet aber extrem steile Hänge liegen.

 

Informationen

Schwierigkeit: 2 von 5
Besondere Gefahren: keine
Durchschnittliche Steilheit / Maximale Steilheit: 30° / 35°
Exposition: Nord  und Nordwest (in einer Abfahrtsvariante auch Süd)
Höhenmeter bergauf und bergab: ca. 1300 m | ca. 1300 m
Dauer: 4 bis 5 Stunden
Beste Jahreszeit: Dezember – April

Unterkunft: Diverse Unterkünfte in Innsbruck, Igls oder Patsch, Ellbögen, Pfons oder Matrei am Brenner (keine konkrete Empfehlung)
Bar/Restaurant: Gasthof Neuwirt (Niederstraße 119, 6082 Ellbögen)
Adressen: Parkplatz Hinterlarcher - Oberellbögen 82-189, 6083 Ellbögen / 47.17549788030237, 11.464828390128075
Anfahrtsbeschreibung: Von Innsbruck aus kommend der mautpflichtigen Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Patsch folgen. Dem Straßenverlauf bis Patsch folgen und in Patsch rechts Richtung Süden auf die Hauptstraße abbiegen. Der Hauptstraße bis nach Mühtal folgen und nach der Feuerwehr links Richtung Ellbögen abbiegen. Dem Straßenverlauf folgen und kurz vor dem Ende der Straße links abbiegen. Nach einigen hundert Metern erreicht man dann den Parkplatz. Alternativ kann man von Innsbruck Mitte aus über die Landesstrasse via Vill und Igls nach Patsch fahren und dann dem Weg wie oben beschrieben folgen.
Topografische Karte: ÖAV-Karte "Tuxer Alpen" mit Skimarkierungen, 1:50.000
Sonstige Empfehlungen: Die Region ist windanfällig. Das sollte man bei der Tourenplanung beachten.

Die PowderGuide TourenTipps sind allgemeine Beschreibungen von Touren die uns subjektiv gut gefallen. Sie beziehen sich NICHT auf die aktuellen Verhältnisse. Lest den Wetter- und Lawinenlagebericht und richtet eure Tourenplanung danach.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right