Suche

Touren/Resorts

Freeridetour der Woche | Col du Longet – Pic Travesier

Beliebte, nicht allzu schwierige Tour im Queyras

26.01.2015

Mitten im Parc Naturel de Queyras führt die Straße über den Col d'Agnel von Frankreich nach Italien. Dieser dritthöchste Pass der Alpen ist erstaunlicherweise recht unbekannt, bietet aber obgleich die Straße (welche bis auf 2.744 m führt) im Winter natürlich geschlossen ist, viele Möglichkeiten für Skitourengeher und Freerider.

Mitten im Parc Naturel de Queyras führt die Straße über den Col d'Agnel von Frankreich nach Italien. Dieser dritthöchste Pass der Alpen ist erstaunlicherweise recht unbekannt, bietet aber obgleich die Straße (welche bis auf 2.744 m führt) im Winter natürlich geschlossen ist, viele Möglichkeiten für Skitourengeher und Freerider.

Aufstieg

Start an der Pont de Lariane im unteren Teil des Col d'Agnel, wo es einen geräumten Parkplatz für Wintersportler gibt (P. 2.024 m, aufgrund der Wintersperre und man kommt nicht weiter).
Auf der rechten Bachseite im Sinne des Aufstiegs der Langlaufloipe folgen, dann von dieser rechtshaltend zum Punkt P. 2.156 m abzweigen. Von diesem in Richtung Süden aufsteigen. Man durchquert einen lichten Lärchenwald, auf ca. 2.200 m wechselt man die Richtung leicht nach Osten und folgt grob dem Torrent du Longet (rechts des Baches) bis zum Col du Longet auf 2.701 m. Das Gelände ist kupierter und struktutierter als auf der Karte im ersten Moment ersichtlich ist. Vorsicht bei angespannter Lawinensituation! Vor allem bei schlechter Sicht kann man die kleinräumigen Geländefallen nicht erkennen. Vom Col du Longet geht es östlich, links des Grates, in den oberen Gipfelkessel. Dieser verschmälert sich dann auf ca. 2700 m zu einem Grat, dessen Wände nach Süden und Osten abfallen (auch hier Vorsicht bei schlechter Sicht). Die letzten Meter folgt man mit Ski an den Füßen dem Grat zum Gipfel.

Anzeige
Anzeige
add_circle
Stefan Neuhauser
terrainCol du Longet
Abfahrt

Entlang der Aufstiegsroute mit Variationsmöglichkeiten. Vom Col kann man auch nach Westen abfahren und wieder zurücksteigen, oder den Chateau Renard über die Südflanke ersteigen.

Informationen

Schwierigkeit: **
Durchschnittliche Steilheit/Maximale Steilheit:30-35 Grad bis zum Col du Longet im oberen Teil 35-39 Grad
Exposition: N im unteren Teil NW im oberen Teil
Höhenmeter Start und Ziel: 2024m | 2882 m
Höhenmeter bergauf und bergab: ca. 860 m
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Beste Jahreszeit: November Mai
Anfahrtsbeschreibung: Von Guillestre in Richtung Col d'Agnel bis zur Schneegrenze auf ca. 2000 Meter
Karte: IGN Monte Viso 3637 OT
Tipp: In Molines gibt es einen guten Bäcker für Verpflegung und Getränke direkt an der Strasse.

Stefan Neuhauser ist Bergführer und Fotograf. Stefan stammt aus dem Allgäu, verbringt jedoch seit fast 20 Jahren seine Winter- und Sommersaison in den italienischen und französischen Südalpen. Wie kaum ein anderer kennt er diese Region mit ihren vielen wenig bekannten und versteckten Freeride-Möglichkeiten. Häufig führt Stefan für Gruppen und Einzelpersonen Freeride-Wochen sowie (Freeride-)Touren in den Südalpen von La Grave bis Nizza und auf der piemontesischen Seite im Valle Stura, Valle Varaita und Valle Maira durch.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right