Suche

Safety

Tag Zwei des Finales der Mountain Mastery 2012

Powder, Haie, Powderhaie und ein verletzter Organisator

22.03.2012

Tolles Wetter, toller Schnee, super Stimmung bei der Mountain Mastery 2012, die natürlich standesgemäß überwiegend im Powder stattfindet. Allerdings haben die warmen Temperaturen dem weißen Gold doch inzwischen erheblich zugesetzt und gerade in den Hochlagen ist die Schneedecke oftmals ein wenig löchrig. Was da rausschaut sind, wie es sich gehört, viele kleine und auch große Felsen. Und diese vielen Steine haben bereits ihren Tribut gefordert?

 

Mountain Mastery Orga-Chef Knut hat sich und sein demoliertes Kreuzband in die Obhut der Bänderflicker ins Krankenhaus Imst begeben. Dafür geben nun Marius und Tobi ihr bestes Knut so gut es geht zu vertreten und gemeinsam mit den beiden tollen Gewinnerbeams boarderlife und Professor Jagens & Mizzi Tant sowie Guide Markus den restlichen Powder einzuebnen.

 

Und in Sachen Powder konnten wir auch heute einige beachtliche Erfolge verzeichnen, da selbst drei Tage nach Ende des Schneefalls noch einige tolle Turns und Abfahrten möglich. Allerdings konnte auch die Gegenseite einige Volltreffer erzielen: Und bekanntlich gewinnt im direkten Kampf Fels gegen Board nahezu immer der härtere Stein, sodass die Gleitgeräte doch arg gelitten haben, was in einem derart schneereichen Winter ziemlich ungewöhnlich ist.

 

Eine prima Abfahrt nach Huben mit langer, zehrender Talausfahrt machte auch diesen Tag zu einem feinen Gesamterlebnis, dem nicht mal das Apres-Ski-Vergnügen ernsthaft etwas anhaben konnte.

 

 

Einige Bilder des zweiten Tages der Mountain Mastery 2012

 

 

 

Und weiter geht’s morgen mit dem dritten Tag…