Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 9/2013 | Endlich wieder Winter

Das Ende der Weihnachtshitze, der Winter ist zurück

10.01.2013

Etwas verspätet blickt das Orakel in seine Kristallkugel und es sieht Neuschnee für den Alpennordhang. Ullr hat endlich seinen Weihnachtsurlaub beendet und schiebt dieses lästige warme Hoch in den Orkus. Von Nordwesten hat es bereits zu schneien begonnen und wird auch nicht damit aufhören bis zum Samstagmorgen.

Die Schneefallgrenze soll endlich mal wieder nicht unser Problem sein, es sei denn man möchte auch im Rheintal und am Genfer Seeufer Skifahren. Sie bleibt irgendwo zwischen 500 und 800 m. 

Wo schneit es wie viel?

Da werden manche wieder stutzen und sagen „ Och nee nicht schon wieder Nordwestströmung“, denn wie so oft fällt der Meiste Schnee von den Hautes Alpes bis zum Arlberg. Südlich des Hauptkamms und im Nordosten Österreichs wird das schnell weniger, wobei nur am Alpensüdhang wirklich gar nichts fallen sollte.

Als Kernzonen deuten sich das Unterwallis und das Gebiet um Chamonix an sowie das Gebiet vom Jungfraugebiet bis zum Arlberg. Die Mengen werden sicher verbreitet 20-35 cm erreichen. Im Glarnerland, Trient und der Gegend um Chamonix würde ich auch bis zu 50 cm nicht ausschließen, aber da der Stau nicht so lange anhält, sehe ich da nicht viel Luft nach oben. Auch der Arlberg soll laut Modellen die 40-50 cm durchbrechen können, aber aufgrund der momentanen Zugrichtung des Ganzen würde ich nicht darauf wetten. 

Angrenzend werden bis zum Hauptkamm und nach Osten an den Arlberg angrenzend 10-25 cm fallen, wobei die Mengen nach Osten und Süden naturgemäß abnehmen.

Mittelfristig sieht es winterlich und auch recht niederschlagsfreundlich aus, aber ob es bald wieder die 30 cm  innerhalb von 24 Stunden werden, die den Grenzwert für den Powder-Alarm darstellen, oder sogar mehr wird, so die „emsig-sammelt-das Ullrhörnchen-cm-für-cm“ Kategorie, ist noch nicht klar.

Powder to the people!

Euer Orakel