Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 4 2016/17 | Basis fürs südliche Hochgebirge.

Viel Schnee, aber viel zu warm

21.11.2016

Es schneit in den Südalpen! Massiver Stau, die Konkurrenz meldet #AchtMeterSchnee und das Orakel schweigt? Nein, nicht wirklich, nur wollte ich abwarten ob es wirklich so warm kommt wie vermutet. Wenn Ullr die Schneefallsgrenze über die Baumgrenze steigen lässt, macht es keinen Sinn, während des Niederschlags Skifahren zu gehen.

Es schneit in den Südalpen! Massiver Stau, die Konkurrenz meldet #AchtMeterSchnee und das Orakel schweigt? Nein, nicht wirklich, nur wollte ich abwarten ob es wirklich so warm kommt wie vermutet. Wenn Ullr die Schneefallsgrenze über die Baumgrenze steigen lässt, macht es keinen Sinn, während des Niederschlags Skifahren zu gehen.

Region

Der Alarm geht von den Seealpen bzw. Piemont bis ins Tessin. Die restlichen Südalpen können auch etwas abbekommen, doch da es sehr warm wird, ist das eher eine Randnotiz als ein Alarm. Außerdem ist es noch sehr unsicher, da es dort erst später schneien soll.

Alle anderen haben den Föhn-Blues und sehen dem letzten Rest Nordalpenschnee beim Schmelzen zu. Ausnahmsweise geht der Alarm bis Freitagmorgen (Normalerweise nur 48 Stunden), da es recht egal ist, ob nun im Hochgebirge ein Meter mehr oder weniger fällt und die Details sich seit einigen Modellläufen nicht ändern. Hierbei auch bitte beachten, dass das Tippspiel den Schneedeckenzuwachs von Montag 8 Uhr bis Freitag 8 Uhr beinhaltet!

Anzeige
Anzeige

Der Wind...

...ist anfangs wirklich ein voller Orkan und wird dann weniger. Bei den Mengen und der Wärme sollte sich das aber so schnell setzen, dass die enormen Windverfrachtungen nicht mehr so akut problematisch sein dürften, wenn man denn mal dort hin kommt.

Schneefallgrenze

Und da haben wir den Salat. Zügig ist sie trotz all meiner Hoffnungen auf inneralpine Wunder in abgeschlossenen Tälern bis 2000m hoch gerauscht. Die Nullgradgrenze pendelt sich bei 2200-2400m ein. Darunter kommt Gloptm und erst ab 2500m kann man mit den folgenden Mengen rechnen.

Anzeige

Mengen

Im Hochgebirge gewaltig! Im Kern von den Turiner Alpen über das MonteRosa/Oberwallis bis ins westliche Tessin werden es wohl jenseits von 2m Schneedeckenzuwachs sein und etwa 3-4m Neuschneesumme, evtl. lokal etwas mehr. Wie gesagt: erst oben ab 2500m! In den restlichen Seealpen wird der Schneedeckenzuwachs irgendwo bei 1-1.5m liegen und die Neuschneesumme bei 2-3m. Die übrigen Südalpen können auch was abkriegen, aber das sollte sich irgendwo zwichen 30 und 70cm sehr weit oben abspielen.

Wo soll ich hin?

Wenn man abenteurlustig auf Ullrs Spuren wandeln will: nach Süden. Wenn es aufreißt, was noch nicht sicher ist, würde ich am Freitag oder am Wochenende mal vom Simplonpass aus Touren gehen oder mir ein Skigebiet im Kern suchen, das viel Terrain weit oben hat und dieses kommende Wochenende offen ist.

Ob das dann gut ist, weiss ich nicht, denn Wärme, Orkan, und unfassbare Neuschneemengen sind in Ullrs kleinem Katechismus keine Powdergaranten.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right