Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 16 2019/20 | Nachschlag mit Hindernissen

Es schneit wieder und auch gute Mengen, aber leider wird es kurz warm.

04.03.2020

Es schneit wieder im Westen und ein bisschen auch im Norden, aber das gehört nicht so ganz zu diesem Alarm. Oder so halb. Und warm wird es auch, aber nicht überall. Ihr seht, es ist dieses Mal nicht leicht, Ullrs Gaben unter die Leute zu bringen, denn Alarm 16 ist ein wenig launischer als die tollen Alarme 14 und 15.

PG-Neuschneeprognose add_circle
PG-Neuschneeprognose

Es schneit wieder im Westen und ein bisschen auch im Norden, aber das gehört nicht so ganz zu diesem Alarm. Oder so halb. Und warm wird es auch, aber nicht überall. Ihr seht, es ist dieses Mal nicht leicht, Ullrs Gaben unter die Leute zu bringen, denn Alarm 16 ist ein wenig launischer als die tollen Alarme 14 und 15.

Man mag es kaum glauben, aber im Französisch-Schweizer Grenzgebiet und Teilen Frankreichs ist die Schneedecke überdurchschnittlich, bzw. stellenweise stark überdurchschnittlich. Was eine Woche mit Ullrs Gaben doch bewirken kann!

Alarzeitraum und Gebiete

Dieser Alarm geht vom Unterwallis bis in die Hautes Alpes in Frankreich und bis Freitagmorgen.

Aber er geht auch vom Arlberg bis zum Schweizer Alpennordhang und im Südosten bis Sonntagmorgen. Aber nur ganz knapp, denn es fängt im Westen heute Nacht an zu schneien und im Norden am Donnerstag, aber die großen Mengen kommen recht schnell und nur im Westen. Im Norden flockt es munter weiter vor sich hin und evtl. gibt es da eine kleine Überraschung, aber nicht in 24 Stunden und es eignet sich eher zum Tourengehen.

Östlich des Arlbergs schaut man in die Powderröhre.

Wind

Der wird kurz stürmisch und im Norden föhnig aus Südwest, dreht dann und bleibt im Rahmen eines normalen Hochgebirgsschneefalls. Da er aber dreht, es warm und kalt wird und zum Schluss Schnee recht ruhig fällt, kann das ganz schön gefährlich werden.

 

Anzeige
Anzeige
add_circle
Chris Skala
Regina Skala

Schneefallgrenze

Tja, hier haben wir den Salat: Es wird von Südwesten warm und die Schneefallgrenze steigt von weiter unten ziemlich hoch und geht dann von Nordwesten zügig wieder runter.

Das heisst: In den Voralpen und im Norden geht es von unter 1000m auf fast 2000m hoch, um dann wieder weit runter zu gehen. Im inneralpinen Frankreich Richtung Ecrins, Sayoyen, im Süden und im Wallis bleibt sie um oder unter 1000-1200m. Im Südosten geht sie bis 1500m hoch und dann auch wieder runter.

Doch dazu mehr in der Rubrik: "wo soll ich hin?"

Die Mengen

Es schneit im Kern vom westlichen Unterwallis bis in die Hautes Alpes bis Freitagmorgen verbreitet 30-60cm. Und in einem südwestgeigeneten Stauloch ohne Erwärmung können auch 70cm oder so drin sein. Aufgrund der Kürze gibt es eher keine Überraschungen nach oben. Danach flöckelt es von Norden noch ein bisschen nach, was aber eher für schlechte Sicht als Powderträume sorgt.

Am Alpennordhang der Schweiz braucht man nicht mit den Hufen scharren und die GoPros laden, denn da passiert bis Freitag nicht viel. Dann fängt es an zu flöckeln und bis Sonntag sehe ich hier auch 30cm oder etwas mehr, denn die Globalmodelle unterschätzen bei längerem, gemütlichem Stau gerne die Staulöcher, aber da es hier nur in einem langen Zeitraum schneit, ist es eher ein Touren- als ein Skigebietsalarm.

Im Südosten gibt es im Dreiländereck so 30-50cm, sonst weniger.

Anzeige
Wo Soll ich hin?

Das ist schwierig, aber für Freitag würde ich inneralpin an die Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz, oder wenn man weiter fahren kann direkt nach Frankreich in die Bäume. Das wird ziemlich gut.

Samstag wird, wie sollte es anders sein, auch schwierig, denn während im nördlichsten Teil Frankreichs und generell dem Schweizer Alpennordhang noch Wolken durchziehen, kann es in den Hautes Alpes und inneralpin auch aufreissen. Ob man da einen Ort mit viel Neuschnee UND Sonne erwischt, ist dann eher Glückssache.

Sonntag wird überall recht sonnig und man kann Touren planen.

Mittelfrist

Ab Montag sieht es erstmal nicht nach Kälte und Schnee aus, sondern eher wärmer und trocken. Ob dann ab Dienstag Mittwoch wieder West mit Feuchte und wechselnder Schneefallgrenze ansteht, ist noch extrem unklar. Man kann noch Modellwahl nach Gusto betreiben. Also ab an den Ullrschrein, dass es auch so kommt wie in den passenden Modellen und es wieder feuchtkühl weitergeht.

Powder to the people!

Euer Orakel.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right