Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 15 2017/18 | Ullrs erster Streich im Westen und Norden

Und der zweite folgt sogleich?

15.01.2018

Es scheint zumindest so, als ob es danach munter weiter ginge, denn die Tiefausläufer und ihre Fronten geben sich in der flotten Westströmung die Klinke in die Hand. Mehr dazu im Absatz zur Mittelfrist. Es gibt anscheinend nur noch Großschneefälle diese Saison und der geneigte Freerider nimmt sie dankend an, denn sie sind gut für den Schneedeckenaufbau später und währenddessen kann man endlich ohne Handbremse in den Bäumen Spaß haben!

Wer findet den Skifahrer? Wir hoffen auf tiefen Schnee im Wald! add_circle
Chris Skala
Wer findet den Skifahrer? Wir hoffen auf tiefen Schnee im Wald!

Es scheint zumindest so, als ob es danach munter weiter ginge, denn die Tiefausläufer und ihre Fronten geben sich in der flotten Westströmung die Klinke in die Hand. Mehr dazu im Absatz zur Mittelfrist. Es gibt anscheinend nur noch Großschneefälle diese Saison und der geneigte Freerider nimmt sie dankend an, denn sie sind gut für den Schneedeckenaufbau später und währenddessen kann man endlich ohne Handbremse in den Bäumen Spaß haben!

Alarmzeitraum und Gebiet

Der gesamte nördliche und westliche Alpenbogen: Von den französischen Hautes Alpes im Süden bis zur Rax, allerdings gibt es spannende Summen nur vom Arlberg bis nach Frankreich und der Kern liegt im westlichen Wallis und Nordfrankreich. Östlich des Arlberg krabbeln wir gerade so über der Alarmgrenze herum.

Dieser Alarm gilt bis Mittwochabend, aber es hört im Wesentlichen nicht auf zu schneien, so dass ich bei 48h einen Schnitt mache.

Wind

Naja, Orkantiefs bringen: Orkan. Ganz genau, es wird oben recht unangenehm. Aber: da man oberhalb der Baumgrenze eh nichts sehen wird und keine Gondeln aufmachen, ist das dann auch egal. Es drückt wieder weit bis zum Hauptkamm in Frankreich oder darüber hinaus. Ebenso ins Wallis, Mittelbünden, Goms und wohl auch wieder ins Nordtessin.

Anzeige
Anzeige
Prognostizierte Neuschneesummen für die nächsten 2 Tage add_circle
PG Wetterservice
Prognostizierte Neuschneesummen für die nächsten 2 Tage

Schneefallgrenze

Puh, das ist spannender, aber es sollte für die meisten erfreulich sein: Zuerst regnet es in den westlichen Schweizer Voralpen und Frankreich zwischen 1300-1500m, inneralpin und im Norden so zwischen 900m (die 900m eher inneralpin, im Wallis evtl. noch tiefer) und 1200m. Doch dann geht es ganz runter und wird mit kaltem Pulver bis in die Täler am Mittwoch abgerundet.

Die Mengen

Ja, lustig wird‘s wieder mal. Östlich des Arlbergs kommen 25-40cm, eventuell Richtung Salzburgerland oder Steiermark auch 50cm, aber da würde ich bei wenig Nord in der Strömung eher von negativen Überraschungen ausgehen, da die Modelle das immer sehr optimistisch sehen. Es könnten da auch Mengen unter der Alarmschwelle werden und nur kosmetische 20cm zusammen kommen.

Vom Arlberg bis ins Wallis kommen 50-80cm.

Im Kern, vom Wallis bis nach Frankreich, werden es 80-100cm, und in Staulagen sind auch vereinzelt 120 oder 130cm möglich.

Anzeige

Wo soll ich hin?

Immer in die Bäume. Dienstag Bäume im Westen, denn es reisst nicht auf. Mittwoch überall Bäume, denn auch im Norden müsste es dann gut gehen.

Mittelfrist

Der nächste Alarm kommt Mittwochabend von unterwegs, wenn ich hoffentlich auch etwas von diesem ersten Teil hatte!

Danach ist alles offen, es sieht aber nicht mehr nach Apokalypse aus, sondern nach Sonne und Wolken gemischt. Was dann ab dem 22.1. passiert, ist völlig unklar. Bitte versucht unseren Ullr mit Opfergaben zu überzeugen, dass der Winter gut bleibt, denn jetzt habe ich theoretisch mal Zeit.

Powder to the people!

Euer Orakel

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right
Kommentare
chat
ansi512 15.01.2018 | 23:29 Uhr

Forums Link zum Tippspiel:

https://www.powderguide.com/community/forum/post//tippspiel-11-kernzonenstationen-donin-du-jour.html