Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 14 2021/22 | Ein Alarm? jetzt noch? Ja, endlich!

Solange der dicke Ullr noch singt, ist der Winter nicht zu Ende!

30.03.2022

Der Winter. Unendliche Langeweile. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs PowderAlarm, das nun endlich neue Hänge, tiefen Powder und kühle Temperaturen erforschen darf.

PG Neuschneeprognose für die nächsten 4 Tage add_circle
PG Neuschneeprognose für die nächsten 4 Tage

Der Winter. Unendliche Langeweile. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs PowderAlarm, das nun endlich neue Hänge, tiefen Powder und kühle Temperaturen erforschen darf.

6 Wochen ist der letzte Alarm her. Alle haben schon die Mountainbikes ausgepackt oder versuchen verzweifelt, noch Firn unter dem Sahara Sand zu finden. Doch jetzt endlich hat Ullr ein Einsehen und schickt uns tatsächlich nochmal Powder. Ohne viel Wind und bis weit runter. Warum er das jetzt erst macht und nicht früher, bleibt ein Geheimnis der Metaphysik, bzw. der festgefahrenen nordhemisphärischen Zirkulation der letzten Wochen.

Alarmzeitraum und Gebiete

Der Alarm geht von Nordfrankreich bis an die Rax im Osten, aber der Kern wird sich vom nördlichen Wallis bis zum Arlberg erstrecken. Allerdings wird es wohl auch im Süden schneien, da sich ein Italientief bilden soll. Dort aber eher in den Seealpen sowie in Richtung Osten ab den Dolomiten.

Der Alarm geht bis etwa Samstagabend. Ein par Flocken können hier und da noch Sonntag fallen, aber nichts weltbewegendes.

Anzeige
Anzeige
So hätten wir das gern in den nächsten Tagen! add_circle
LH
So hätten wir das gern in den nächsten Tagen!

Wind

Selbst weit oben nur mäßig. Das bedeutet, dass die ganzen ausgeaperten Grate, Felsen und Südhänge nur fluffig bedeckt sein werden. Also gut darüber nachdenken, wo man lang cruist.

Schneefallgrenze

Für Anfang April völlig okay. Es fängt am Mittwoch bei 1800m an ein wenig zu flöckeln und geht bis Freitag ganz runter. Die vollen Mengen gibt es ab 1200-1500m, da Mittwoch kaum etwas kommt.

Die Mengen

Von Frankreich bis zum Arlberg kommen ca. 40-60cm. In Staulöchern sind auch 70cm möglich, wobei die Frage ist, wo diese bei Nordost- bis Ostnordoststau in den Westalpen sind. Das haben wir so selten, dass ich da etwas ratlos bin.

Vom Arlberg bis nach Osten kratzen wir an den Alarmmengen herum und es kommen 25-40cm. Allerdings halte ich hier aufgrund der östlichen Anströmung auch Überraschungen nach oben für möglich.

Auch in den Seealpen und im Südosten können 30-50cm auf die nicht vorhandene Basis fallen. Ob es dann für Almwiesen reicht, müsst ihr wissen.

Da war wohl Wind drin: Es gab 125cm Neuschnee in "Fitteren", und Vuischnä lag mit 71cm am nähesten dran. Meld dich per Mail für den Tagespreis. add_circle
Da war wohl Wind drin: Es gab 125cm Neuschnee in "Fitteren", und Vuischnä lag mit 71cm am nähesten dran. Meld dich per Mail für den Tagespreis.

Wo soll ich hin?

Donnerstag muss noch keiner die Powderlatten entstauben. Freitag sollte sich im Kern schon hier und da etwas unter der Baumgrenze ausgehen, aber nur wo Basis war und auch noch nicht in den Bäumen. Samstag müsste man im Kern auf Nordhängen in die Bäume können und in anderen Gebieten und Expositionen halt wissen, was man tut. Am Sonntag müsste es im Westen aufreißen, aber da die Luftmasse noch recht feucht ist, würde ich mit Quellwolken ab dem späten Vormittag rechnen. Im Osten kann es auch zu bleiben.

Mittelfrist

Sieht ganz ok aus für die Woche danach. Zuerst noch kühl und sonnig am Montag und dann ab Mittwoch Nachschub, allerdings mit Frühjahrsschneefallgrenzen ab 1300-1500m. OB es dann wieder recht warm wird, ist noch unklar.

Powder to the people!

Euer Orakel

Schneehöhentippspiel

Das Schneehöhentippspiel findet an der Station "Titlisboden" südlich von Engelberg vom 30.3. bis 2.4. 20:00Uhr statt: Schreib deinen Tipp bis Donnerstag, 31.3. 20:00 Uhr entweder hier als Kommentar, oder im Forum.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right