Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 14 2017/18 | Retour d’Ullr im Südwesten

Ullr lässt es krachen!

06.01.2018

Ullr macht es anscheinend nicht mehr unter quasi-apokalyptischen Schneemengen und so überlegt er sich: Welche Ecke der Alpen ist noch nicht weit überdurchschnittlich bezüglich der Basis? Er kommt zu dem Schluss: Ah, Westitalien! Schicke ich doch mal eine Retour d’est und mache dort auch mal ein paar Meter hin. Bei Alarm 13 waren ihm als Gott der Skifahrer zu viel Wind und zu hohe Schneefallgrenze dabei, daher dreht er auch an diesen Stellschrauben und fertig ist der nächste Megadump.

Sieht es in den Westalpen vielleicht bald aus wie in Niseko? add_circle
Zach Paley, Niseko Photography and Guiding
Sieht es in den Westalpen vielleicht bald aus wie in Niseko?

Ullr macht es anscheinend nicht mehr unter quasi-apokalyptischen Schneemengen und so überlegt er sich: Welche Ecke der Alpen ist noch nicht weit überdurchschnittlich bezüglich der Basis? Er kommt zu dem Schluss: Ah, Westitalien! Schicke ich doch mal eine Retour d’est und mache dort auch mal ein paar Meter hin. Bei Alarm 13 waren ihm als Gott der Skifahrer zu viel Wind und zu hohe Schneefallgrenze dabei, daher dreht er auch an diesen Stellschrauben und fertig ist der nächste Megadump.

Alarmzeitraum und Gebiet

Dieser Alarm geht bis Dienstagabend (9.1.) und geht vom Tessin, über das Monte Rosa Massiv und den Gran Paradiso bis in die Seealpen, mit Kern vom Monte Rosa bis in die Turiner Alpen.

Wind

Deutlich weniger als beim letzten Alarm. Wenig Richtung Monte Rosa, etwas mehr in Richtung Turiner Alpen, aber kein Sturm und auch weiter oben sollte geschützt Powder übrig bleiben.

Schneefallgrenze

Wieder schwierig. Generell sollte es ab 1400-1700m durchweg bei Schnee bleiben, wobei das auch mal tiefer runter und dann wieder rauf gehen kann. Im Tessin und auch am Monte Rosa, sowie inneralpin generell, kann es auch ab 1000-1200m schneien. Das kommt auf Intensität und Abgeschiedenheit der Täler an. Powder ist wohl eher ab 1800m sicher, da es drunter auch mal recht feucht sein kann. Aber im Südwesten wachsen die Bäume ja bis auf 2200m+, so dass das durchaus ok ist.

Anzeige
Anzeige
Prognose Neuschneesumme für die nächsten 4 Tage add_circle
PG Wetter Service
Prognose Neuschneesumme für die nächsten 4 Tage

Mengen

Die Mengen liegen zwischen 50 und 90cm im Tessin (bzw. ein paar cm mehr am Simplon) und südlichen Randgebiet der Seealpen zwischen 70 und 120cm. Im Kern vom Monte Rosa bis in die Turiner Alpen kommen 120-200cm und ich würde in Staulagen auch 2,2m oder vereinzelt 2,5m nicht ausschliessen wollen. Manche Modelle spucken auch bis zu 3m aus, aber das glaube ich nicht.

Ja, richtig, wieder mehrere Meter in 2-3 Tagen. Hier gilt wieder Neuschneesumme, nicht Schneedecke. Schneedeckenzuwachs sollte etwa 60-80% davon sein.

Da sich die Grenzen aber extrem scharf gestalten, kann sich das in den Randgebieten sehr schnell massiv nach oben oder unten verschieben.

Anzeige

Wo soll ich hin?

Bis Dienstag im Kern in die Bäume. Wohin ist eigentlich egal, da dort die Baumgrenze überall hoch genug liegt. Spannender ist, ob man als Nordalpenbewohner am Sonntag (7.1.) ins Tessin oder an den Simplon kann. Da würde ich die Messstationen abwarten, aber so bis 40cm könnten dann schon dort liegen.

Mittwoch sollte es aufreissen, aber das kann ich soweit im Voraus nicht garantieren. Dann kann man sich die Meter auch oben in der Sonne anschauen.

Mittelfrist

Alarme stehen nicht unmittelbar an, aber es sollte nicht sonderlich warm werden, so dass man in den Dumpegbieten am Wochenende Touren können sollte. Im Norden bleibt es recht mild.

Für den Zeitraum danach ist noch nichts klar, aber eventuell stellt sich wieder etwas westliches ein.

Powder to the people!

Euer Orakel

Hier gehts zum Tippspiel für diesen Alarm!

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right
Kommentare
chat
bergjunge 06.01.2018 | 20:28 Uhr

"Welche Ecke der Alpen ist noch nicht weit überdurchschnittlich der Basis?"
Hier Hier Auch, Bitte!!!