Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 11/2013 | Ullr's Funky Februar

Der erste Februar-Alarm bleibt hoffentlich nur eine Ouvertüre

31.01.2013

Pünktlich zum neuen Monat wird die Wetterküche wieder ordentlich aufgemischt und Ullr schickt uns endlich wieder anständige Powder-Mengen. Sogar der ein oder andere Stau kommt auf uns zu. Zuerst aber mal der erste Alarm der kommenden Tage, der bis Sonntag (3.2.) gilt.

Was passiert? Die erste Welle unserer Wetterumstellung ist auch gleichzeitig die heftigste und Ullr reitet auf einem voll ausgewachsenen Sturmtief mit recht massivem Niederschlag heran.

Das beginnt bereits heute Nacht (Donnerstag 31.1.) und legt am Freitag so richtig los. Die Regionen werden von Frankreich entlang des Alpenbogens bis nach Österreich gehen, aber das meiste fällt, wie so häufig bei West /Nordwest, von den Hautes Alpes über das Unterwallis und die Zentralschweiz bis an den Arlberg. Die Schneefallgrenze liegt anfänglich bei 900-1400 m von Österreich nach Frankreich und steigt am Freitag von Frankreich her an.

Dort gibt es dann nur noch ab 1800 m Schnee, während es weiter nördlich oder inneralpin eventuell auch mal oberhalb 1400-1500 flocken kann. Mit Einhergehen des Hauptniederschlags sinkt das Ganze aber wieder unter 1000 m und sorgt bis Sonntag für eine gute Auflage.

Vom Arlberg bis nach Frankreich und tief ins Wallis hinein fallen bis morgen Abend oberhalb von 1800-2000 m bereits 20-50 cm Schnee je nach West-Staulage. Weiter im Osten und Süden nehmen die Mengen rasch ab und tendieren gegen Null. Mit dem Absinken der Schneefallgrenze und der Drehung auf Nord kommen ab 1200 m in der selben Gegend noch mal 40-80 cm hinzu, da ab Freitag Abend auch echter Nord-Stau einsetzt, der gerne unterschätzt wird. Da Nordstau bekanntlich auch weiter im Osten wirkt, kann man vom Arlberg bis zum Dachstein auch 35-70 cm Powder erwarten.

Unterhalb 1000 m kann man gut und gerne 20-30 cm oder etwas mehr abziehen, da es bis Samstag dauert ehe auch hier Schnee fällt.Rein rechnerisch können also oberhalb 1800-2000m 60-130 cm in den Hauptstaugebieten und 35-70 in den anschließenden Regionen fallen, da aber die Modelle die großskaligen Niederschläge von Freitagabend und vorher gerne überschätzen, würde ich sagen, dass man eher mit 60-100 cm im Kern und 35-70 cm weiter im Osten rechnen kann. Überraschungspotential 10-20 cm.

Durch die starke Höhenströmung wird das Ganze aber auch bis tief ins Wallis und an den Hauptkamm vorstoßen können. Im Lee des Staus im Süden geht es aber dennoch rasch gen Null.

Sonntag lässt das ganze nach und ich würde mal sagen und eventuell gibt es die eine oder andere Wolkenlücke in Richtung Hauptkamm, die man nutzen könnte um Ullr in seinem frisch gepuderten Königreich zu besuchen. Problematisch wird aber die Menge des Schnees, der Sturm und die Harschkrusten sein, also lest die LLBs, denn die 4er werden da sicher bei rauskommen!

Mittelfristig gehen die Schneefälle munter weiter und den ein oder anderen Stau spucken die Modelle auch aus. Die Karnevalsferien können kommen.

Ullr sei Dank stellt der Winter die Amps auf 11 und gibt wieder die volle Dröhnung. Ende nicht in Sicht.

Powder to the people

Euer Orakel