Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 11 2019/20 | Endlich wieder Schnee!

Leider ist es kein nachhaltiger Alarm, aber immerhin wieder mal eine echte Packung!

27.01.2020

Alles zurück auf Start. Nach dem guten Anfang ist seit Weihnachten so gut wie gar kein Schnee mehr gefallen und wir sind wieder gefühlt im November, doch endlich hat Ullr ein Einsehen und schickt uns wieder einen Wintergruß. Leider muss er sich wieder eingrooven und es bleibt nicht von Dauer, aber dazu mehr im Alarm.

Es wird Zeit für einen Refresh! add_circle
LH
LR
Es wird Zeit für einen Refresh!

Alles zurück auf Start. Nach dem guten Anfang ist seit Weihnachten so gut wie gar kein Schnee mehr gefallen und wir sind wieder gefühlt im November, doch endlich hat Ullr ein Einsehen und schickt uns wieder einen Wintergruß. Leider muss er sich wieder eingrooven und es bleibt nicht von Dauer, aber dazu mehr im Alarm.

Seit dem 21.12., also seit über 5 Wochen, gab es keinen Alarm. Das Orakel hat an alles gedacht, nur nicht ans Skifahren. Aber jetzt geht es wieder los.

Alarmzeitraum und Gebiete

Der Alarm geht von den Hautes Alpes bis zum Arlberg. Östlich davon kommt auch etwas, aber es schrammt knapp an Alarmmengen entlang.

Der Kern liegt zwischen Westwallis und Savoyen.

Der Alarm geht bis Mittwochabend, dann sollten alle Gaben Ullrs auf dem Boden liegen.

Wind

Es stürmt. Zuerst aus Süd- und dann aus Nordwest. Zusammen mit den recht ansehnlichen Schneemengen und dem vielfach aufbauend umgewandelten Fundament wird das ganz schön unangenehm werden.

Dafür drückt es aber auch die vollen Mengen ins Wallis und an den Französisch-Italienischen Hauptkamm.

Anzeige
Anzeige
PG Neuschneeprognose add_circle
PG Neuschneeprognose

Schneefallgrenze

Das sieht doch ganz ordentlich aus! Es fängt bei 1000-1200m an und geht dann weiter runter. Winter! Zur Abwechslung mal nicht nur laut dem Kalender.

Die Mengen

Vom Arlberg nach Westen in die Hautes Alpes kommen 40-70cm Neuschnee, im Kern vom westlichen Wallis bis nach Savoyen kommen gut 60-90cm und eventuell gibt es auch ein Stauloch in Frankreich irgendwo, das den Meter knackt.

Östlich des Arlbergs eiert es an oder knapp unter Alarmmengen herum.

Anzeige
Wo soll ich hin?

Morgen, Dienstag, habe ich keine Idee, denn im Wald liegt doch nirgendwo mehr genug Schnee im Norden, oder? Eventuell höhere Waldschneisen, oder ihr kennt euch gut im Westwallis und Frankreich aus?

Mittwoch könnte etwas mehr in den Bäumen gehen, aber auch nur an Orten mit etwas Basis, denn bodenlos wird das wohl nicht.

Donnerstag reisst es oben auf bevor es wärmer wird und am Nachmittag auch wieder etwas schneit. Da könnte man hoch hinaus, aber man sollte echt vorsichtig sein und erst mal gucken was der Neuschnee mit dem Fundament aus der Dürre macht. Nicht gierig werden, auch wenn es ewig nicht geschneit hat!

Mittelfrist

Eher so meh. Denn kaum war es mal zwei Tage Winter sind wir zurück in den Tropen. Zum Wochenende wird es richtig warm und bleibt windig, also eher ein Studentenalarm diese Woche. Zusätzlich zieht immer mal Niederschlag durch, so dass man nicht mal hoch hinaus kann. Freitag-Samstag regnet es dann auch wieder gen 2000m, so dass der Alarm eher ein kurzes Vergnügen bleibt.

Ganz weit hinten in der Glaskugel tut sich etwas auf der Nordhemisphäre, aber das ist noch so unsicher, dass ich nach der Vorgeschichte eher mit einem Zug als dem Ende des Tunnels rechne. Man kann aber Mitte bis Ende nächster Woche mal in den Modellen im Auge behalten. Die Hoffnung ist größer als die letzten Wochen.

 

Powder to the people!

Euer Orakel

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right