Suche

PowderAlarm

PowderAlarm 10 2018/19 | Einer für Alle!

Dank einer ungewöhnlichen Wetterlage schneit es überall in den Alpen

31.01.2019

Ullr hat eine seltsame Wetterlage bestellt: Einmal für alle Powder und im Süosten auch mit scharf, was die Mengen anbelangt. Leider gibt es nicht für alle kalten Powder, da Ullr damit beschäftigt ist, das Tief über den ganzen Alpen zu verteilen. Und da Luftmassengegensätze, grob vereinfacht, für unsere Tiefs sorgen, muss ja auf einer Seite die Warmluft sein.

Ein komplizierter Alarm, aber immerhin schneit es überall. add_circle
LH
Ein komplizierter Alarm, aber immerhin schneit es überall.

Ullr hat eine seltsame Wetterlage bestellt: Einmal für alle Powder und im Süosten auch mit scharf, was die Mengen anbelangt. Leider gibt es nicht für alle kalten Powder, da Ullr damit beschäftigt ist, das Tief über den ganzen Alpen zu verteilen. Und da Luftmassengegensätze, grob vereinfacht, für unsere Tiefs sorgen, muss ja auf einer Seite die Warmluft sein.

Es schneit also überall, sonst ist bei diesem Alarm aber alles kompliziert: Bei Mengen und Schneefallgrenze gibt es große Unsicherheiten, da die Entwicklung mit dem Tief, das über die Apen zieht, recht komplex ist.

Alarmzeitraum und Gebiete

Alpen. Also letztlich überall, obwohl irgendwo Richtung Nordostalpen vom Salzburger Land bis zur Rax sowie im östlichen Aostatal und westlichem Piemont eventuell keine Alarmmengen erreicht werden.

Der Alarm gilt bis Montag Morgen und es fängt zu unterschiedlichen Zeiten an zu schneien. Während der Süden und die Seealpen bereits heute Nacht munter beschneit werden, dauert es in den Nordalpen bis Samstag Nachmittag.

Wind

Der hält sich in den Westalpen und im Tief, welches recht groß ist, generell eher zurück, aber in den Ostalpen, wo es stärker staut und die Strömung straffer ist, kann es auch stürmisch werden. Generell ist es im Norden vor dem Schneefall dank Föhn auch recht stürmisch, was dort die Basis vor dem Neuschnee natürlich nicht besser macht. Tendenziell ist es im südwestlichen Stau und später im Norden eher powdertauglicher als im Südsten.

Bis in die inneralpinen Gebiete drückt es eher im Südwesten Frankreichs und in den Hohen Tauern im Südosten.

Anzeige
Anzeige
Prognostizierte Neuschneesumme für die nächsten 4 Tage add_circle
PG Neuschneeprognose
Prognostizierte Neuschneesumme für die nächsten 4 Tage

Schneefallgrenze

Zuerst im Süden unter 1000m, im Westen des Südstaus auch unter 600m, dann im Südosten auf 1700-1800m ansteigend. Im Norden ist es nur vor dem Schneefall warm und es bleibt unter 1000m und Sonntag geht es ganz runter.

Im Westen und Südwesten kann es kurz bis 1200 oder 1400m regnen, um dann wieder recht weit runter - auf 800m oder tiefer - zu sinken. Inneralpin und im Stau kann es dort aber auch die ganze Zeit unter 1000m schneien. Ihr seht, es ist recht kompliziert.

Die Mengen

Es reicht fast überall zum Alarm. Am Meisten kommt im Südwesten Frankreichs und den Seealpen und vom Osttessin ostwärts in den Südalpen, wobei das Dreiländereck Italien-Österreich-Slowenien besondere Aufmerksamkeit von Ullr bekommt. Dort kommen verbreitet 100-150cm und einige Modelle schliessen auch 2m in den Julischen Alpen nicht aus.

In den Seealpen, im Südwesten Frankreichs bis in die Hautes Alpes und vom Osttessin ostwärts bis zum Sweet Spot kommen 60-100cm, je nach lokaler Orographie und Stärke des Tiefs.

Im Norden Frankreichs und im westlichsten Teil des Wallis bzw. in den Waadtländer Alpen kommen 40-60cm.

In der Nordschweiz und vom Berner Oberland bis nach Tirol kommen um die 25-50cm. Da es hier aber kalt ist und staut, könnte es in den Voralpen und im Nordstau positiv abweichen und sich eher nach oben als nach untern orientieren.

Ganz im Nordosten und vom Aosta bis in das westliche Piemont, das eher weiter östlich des Hauptkamms liegt, wird es wohl nicht zum Alarm reichen.

Anzeige

Wo soll ich hin?

Puh. keine Ahnung. Ich kann euch nur sagen, dass es im Süden und Südwesten eher wenig Basis hat, so dass man dort bis Sonntag mit den Bäumen vorsichtig sein sollte.

Im (Nord)Westen sollte sich Freitag und Samstag nichts den Bäumen in den Weg stellen, aber man muss da ganz, ganz in den Westen, um wirklich Powder zu haben. Dort ist aus den letzten Tagen aber eine pulvrige Basis drunter.

Im Norden läuft vor Sonntag nichts und im Südosten wird es zu warm, um richtig Spaß zu haben.

Montag reisst es überall auf.

Das Orakel hat selber auch noch keinen optimalen Plan für das Wochenende und fühlt sich irgendwie überfordert. Es ist eines dieser Wochenenden, an dem man pokern muss, aber dank Instagram fast nur verlieren kann, denn irgendwer wird den Sweet Spot schon per Zufall treffen und man selber nicht.

Mittelfrist

Eher keine neuen Schneefälle in absehbarer Zeit, aber es bleibt kalt, so dass man bei Beruhigung der Lawinenlage auch noch schöne Touren planen kann.

Powder to the people!

Euer Orakel

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right
Kommentare
chat
ansi512 31.01.2019 | 23:18 Uhr

Tippspiel zum Alarm:

https://www.powderguide.com/community/forum.html?tx_typo3forum_pi1%5Bforum%5D=22&tx_typo3forum_pi1%5Baction%5D=show&tx_typo3forum_pi1%5Bcontroller%5D=Forum