Suche

News
Anzeige

Erster Schneefall im Norden

Frau Holle meldet sich zurück

18.09.2022

Lang ersehnt und nun nach einem langen, heißen Sommer endlich da: Die ersten Schneeflocken auf unter 2000m, angezuckerte Berge, Pushnachrichten der Lawinenwarndienste. Für Skitouren reicht es selbst bei viel Motivation eher noch nicht, aber wir freuen uns trotzdem über den ersten Anflug von Winterstimmung.

Nach Setzung "nur" 38cm Schnee an der Seegrube. add_circle
lawis.at
terrainNordkette, Tirol
Nach Setzung "nur" 38cm Schnee an der Seegrube.

Lang ersehnt und nun nach einem langen, heißen Sommer endlich da: Die ersten Schneeflocken auf unter 2000m, angezuckerte Berge, Pushnachrichten der Lawinenwarndienste. Für Skitouren reicht es selbst bei viel Motivation eher noch nicht, aber wir freuen uns trotzdem über den ersten Anflug von Winterstimmung.

Gleitschnee und Lockerschneerutsche

Das SLF und der Tiroler LWD warnen kurzfristig vor Gleitschneeaktivität und Lockerschneerutschen in den neuschneereichen Gebieten am Alpennordhang. Im Hochgebirge sind nach Schnee und Wind auch trockene Schneebrettlawinen ein Thema. Der erste größere Schneefall der Saison fiel großteils auf aperen Boden. Nur in sehr hohen, vergletscherten Gebieten sind ein paar Zentimeter Schnee von kleineren Niederschlagsereignissen der letzten Wochen übrig geblieben. 

Die üblichen Nordstaugebiete wurde oberhalb von etwa 1200-1400m durchaus reichlich beschenkt. Die Seegrube vermeldet um die 40cm Neuschnee, Messstationen im Außerfern und am Arlberg zeigen ähnliche Werte. In der Schweiz scheint tendenziell weniger angekommen zu sein, aber auch dort zeigen sich die Webcams erfreulich winterlich. 

SLF Bulletin 19. September

LWD Tirol Blog 18. September

Anzeige
Anzeige
Für September schon schön weiß! add_circle
fotowebcam.eu
terrainArlberg
Für September schon schön weiß!

Teils verzögerter Start in den Gletscherskigebieten

Auch die vom heurigen Sommer stark mitgenommenen Gletscher und Gletscherskigebiete profitieren vom Schneefall. Die extremen Eisverluste werden dadurch natürlich nicht ausgeglichen, aber die Schmelzsaison 2022 ist nun vermutlich beendet. 

Trotzdem werden nicht alle Gletscherskigebiete wie gewohnt in einigen Wochen in die Saison starten. Am Dachstein verzichtet man dieses Jahr auf den Winterskibetrieb. Nach dem heißen Sommer müsste man dort die Liftstützen versetzen und dieser Aufwand lohnt sich für das kleine Gletscherskigebiet anscheinend nicht. Am Mölltaler Gletscher geht man von “schrittweiser Öffnung” im Laufe des Oktober aus. Hier werden neben dem bereits in früheren Jahren großteils abgeschmolzenen Gletscher die hohen Energiepreise als Grund genannt. Auch im Kaunertal wird der Saisonstart etwas verzögert, um noch nötige gewordene Anpassungen treffen zu können. Einige andere Gletscher haben noch kein konkretes Datum für den Saisonstart angegeben, da nicht abschätzbar ist, wie sich die Schneelage entwickelt und so gut wie kein Winterschnee der vergangenen Saison den heißen Sommer überdauert hat.

Wir hoffen natürlich auf einen schneereichen Winter für uns und für die Gletscher! Wir starten wie üblich in die PowderGuide Saison sobald aus spätsommerlichen Skiträumen winterliche Realität wird!

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right