Suche

Events
Anzeige

Veranstaltungstipp | Alpinforum digital

Interessantes Onlineprogramm am 13. und 14. 11.

12.11.2020

Auch das jährliche Alpinforum findet dieses Jahr auf Grunde der Einschränkungen durch die Covid-19 Situation digital statt. Am 13. und 14. November präsentiert das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit Online-Vorträge, Live-Streams, Webinare und Tutorials.

Das Alpinforum: Diesmal digital! add_circle
Das Alpinforum: Diesmal digital!

Auch das jährliche Alpinforum findet dieses Jahr auf Grunde der Einschränkungen durch die Covid-19 Situation digital statt. Am 13. und 14. November präsentiert das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit Online-Vorträge, Live-Streams, Webinare und Tutorials.

Während sich Vorträge relativ einfach in ein digitales Format übertragen lassen, ist das bei den für das Alpinforum typischen Workshops etwas schwieriger. Dennoch wurden die einige Workshops in online Tutorials umgewandelt, die ab 13.11. zur Verfügung stehen. Stefan Mitter (Berg- und Skiführer, Sachverständiger) und Walter Würtl (ÖKAS, ÖGSL, Alpinwissenschaftler und Sachverständiger) erklären die grundlegende Bedienung aktueller LVS Geräte und Lawinen-Airbag Systeme. In Form von Kurzvideos werden die einzelnen Funktionen und Anwendungen erläutert und vorgezeigt. Ziel ist es, dass vor allem Multiplikatoren, welche mit den unterschiedlichen Systemen konfrontiert werden, die grundlegenden Features dieser Ausrünstungsgegenstände in der umfangreichen Produktpallette bedienen können. Außerdem wird es Videotutorials zum Recco-System und zum “Zwiebelprinzip“ bei Bekleidung geben.

Die Tutorials gibt es ab 13.11. (Freitag) unter diesem Link.

Anzeige
Anzeige
Vivian Bruchez bei einer Skitour der anspruchsvolleren Sorte. add_circle
Mathis Dumas
Vivian Bruchez bei einer Skitour der anspruchsvolleren Sorte.

Die Vortragsthemen im Livestream

Freitag, 13.11.:

  • 16 Uhr: SALEWA-Experten diskutieren über Technologien in der Bekleidungsindustrie.
  • 19 Uhr: Patrick Nairz und Christoph Mitterer (lawinen.report, LWD Tirol) sprechen den EUREGIO-Lawinenreport als das Herzstück einer soliden Tourenplanung: FreeriderInnen und TourengeherInnen können seit dem Winter 2018/19 auf einen grenzüberschreitenden, mehrsprachigen Lawinenreport der Lawinenwarndienste Tirol, Südtirol und Trentino zurückgreifen. Das prämierte Leuchtturmprojekt wird gemeinsam mit den Anwendern ständig weiterentwickelt. Der Vortrag handelt von spannenden Neuerungen für die kommende Wintersaison, von Möglichkeiten, aber auch Grenzen des EUREGIO-Lawinenreports.
  • 20 Uhr: Im zweiten Teil des Skitourenblocks geht Walter Würtl, Bergführer und Sachverständiger, auf weitere Aspekte der Tourenplanung ein: Da wir in der Praxis als Tourengeher oder Freerider nie imstande sind alle lawinenbildenden Faktoren oder Prozesse vollumfänglich zu erfassen, müssen wir draußen im Gelände auf Maßnahmen und Strategien zurückgreifen, die es uns ermöglichen mit einem vertretbaren Risiko unterwegs zu sein. Ziel des Vortrags ist es konkret jene Punkte anzusprechen, die eigenverantwortliche Aktivitäten in den winterlichen Bergen erfordern und durch deren Beachtung das stets vorhandene Unfallrisiko gesenkt oder gar eliminiert werden kann.
Anzeige

Samstag, 14.11.:

  • 18 Uhr: Chris Semmel, Sachverständiger und Bergführer, spricht über das Thema Seilrisse und was wir daraus lernen können: Seilrisse häufen sich. Was sind die Ursachen? Welcher Mechanismus steckt hinter einem Seilriss?
  • ab 20 Uhr: Vivian Bruchez, Extremskifahrer und Bergführer aus Chamonix, hält einen Vortrag über Steep Skiing (auf Englisch). In seinem Abendvortrag erzählt Bruchez von seinem Werdegang als Steilwandskifahrer. 

Mit Ausnahme des Vortrags von Vivan Bruchez sind die Vorträge auch nachträglich noch online verfügbar.

Bei den Livestreams am Freitag ab 17 Uhr und Samstag ab 18 Uhr gibt es die Möglichkeit, sich via Chat aktiv zu beteiligen. Hier geht´s zu den Streams (Live ab Freitag, 17 Uhr).

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right