Suche

Events
Anzeige

Freeride World Tour 2015 – komplette Teilnehmerliste für 2015 veröffentlicht

Newcomer, Rückkehrer und alle Champions am Start

25.09.2014

62 AthletInnen aus vier Kontinenten, unter ihnen auch alle vier amtierenden Freeride-Champions im Skifahren und Snowboarden sind bei der Freeride World Tour 2015 dabei. Das interessante Teilnehmerfeld umfasst neben den Qualifizierten aus der letzten FWT und den Aufsteigern aus den FWQ auch einige TeilnehmerInnen mit Wildcards. Diese wurden unter anderem an diejenigen Top-Fahrer vergeben, die in der vergangenen Saison verletzt waren und jetzt ihr Comeback starten. Weitere Wildcards gehen an die Olympiateilnehmer.

Ski – Herren
Neben den FWQ-Siegern der Regionen 1 und 2, Leo Slemett (FRA) und Kyle Taylor (USA) darf man sich bei den Ski Herren auf Fabian Lentsch aus Völs bei Innsbruck (AUT) freuen, der mit einem im Internet nicht zu unrecht gehypten Sieger Run in Obergurgel das Ticket für die Tour gelöst hat.

Wildcards gingen an Ivan Malakhov (RUS) (er nahm an FWQ-Events in beiden Regionen teil und ließ mit seinem spektakulärern zweiten Platz beim 4* FWQ in Vallnord-Arcalis aufhorchen) und Felix Wiemers aus Biedenkopf (GER), dem einziegen Teilnehmer aus Deutschland auf der gesamten Tour. Weitere Wildcards bekamen der FWT-Champion 2013, Drew Tabke (USA) sowie der Olympiateilnehmer 2014 im Slopestyle, Markus Eder (ITA), und Wille Lindberg (SWE), der letzte Saison zweimal das Podium erreichte. Charlie Lyons (NZL) kehrt nach einer Verletzungspause auf die FWT zurück. Er hat mit einem kreativen Run bei den NZ Open nicht nur den Sieg geholt, sondern auch bewiesen, das er seine Form 2015 schon gefunden hat.

Automatisch qualifiziert sind die Top-16 der Vorsaison, darunter Fabio Studer aus Koblach (AUT) und Stefan Häusl (AUT), der bereits seine sechste Saison auf der FWT bestreiten wird.

Ski – Damen
Janina Kuzma hat ja bereits bei den NZ Open sowohl in der Halfpipe als auch beim Bigmountain Bewerb Siege in dieser Saison eingefahren und startet neben Stefan Eder als zweite Olympiateilnehmerin mit einer Wildcard . Ihr smarter Run in den Remarkables lässt einiges für die Tour von ihr erwarten.

Die besten acht Fahrerinnen der FWT 2014 sind automatisch qualifiziert und alle wieder am Start, unter ihnen die erst- und zweitplatzierten des Vorjahres, Nadine Wallner aus Klösterle am Arlberg (AUT) und Lorraine Huber aus Lech am Arlberg (AUT). Nicht am Start sein wird Pia Nic Gundersen (NOR), die sich leider verletzt hat.

Vom FWQ stoßen u. a. die Siegerinnen der beiden Regionen, Lotten Rapp (SWE) und Ashley Maxfield (USA), neu zur FWT-Gemeinde.

 


Snowboard – Herren
Neben Alexander Hoffmann aus Innsbruck (AUT) stoßen Armand Camille (FRA), Boyd Colin (USA) und Galvin Christopher (USA) aus den FWQ zur FWT. Wildcards erhielten die FWT-Champions von 2013 und 2012, Ralph Backstrom (USA) und Jonathan Charlet (FRA).

Die Top-8 der FWT-Saison 2014 sind automatisch qualifiziert. Die Listen werden Anouck Mouthon und von Titelverteidiger Emilien Badoux (SUI) angeführt. Nach Rang sieben im Vorjahr ist auch der erfahrene Innsbrucker Flo Orley (AUT) wieder dabei.

Snowboard – Damen
Einer der interessantesten Neuzugänge auf der Tour 2015 ist sicher Anne-Flore Marxer (FRA/SUI), die 2011 die FWT gewonnen hat.  Die besten vier Damen der letzten Saison (unter ihnen die amtierende Gesamtsiegerin Shannan Yates (USA) sind ebenso wieder am Start wie die aus den FWQ qualifizierten Riderinnen Anouck Mouthon (FRA) und Mary Celia Boddington (USA).