Suche

Events
Anzeige

Climb the Mountain 2016 | Eventrückschau

Report vom Dauerbrenner unter den Splitboard-Festival

14.02.2016

Bereits zum 11. Mal lud das Team von Splitboards Europe zum Climb the Mountain ins schöne Montafon ein. Zum zweiten Mal richteten sie dabei das Event auf der schneesicheren Bielerhöhe in der Silvretta aus.  Auf 2000m Höhe konnten die 60 Teilnehmer ein Wochenende lang alles rund um das Thema Splitboards erfahren.

Das auf Splitboard-Anfänger ausgelegte Camp konnte mit einer Auswahl von knapp 80 Boards und 5 verschiedenen Bindungssystemen aufwarten. Am hauseigenen Schlepplift gab es am Samstag die Möglichkeit alle Splitboards aus diesem großen Testpool auszuprobieren und die unterschiedlichen Fahreigenschaften kennenzulernen.

Am Nachmittag ging ein Teil der Teilnehmer beim Splitboardrennen an den Start. Das Rennen, bei dem zuerst abgefahren und dann aufgestiegen wird, ist seit Jahren ein fester Bestandteil des Climb the Mountain. Der Großteil der Campteilnehmer entschied sich jedoch für den Vortrag über die Grundlagen der Lawinenkunde. Mit Blick auf die zahlreichen Lawinenunglücke in dieser Saison sicherlich keine schlechte Entscheidung.

Nach dem Saunagang und einem 4-Gänge-Menü sorgte der Freeride Filmabend für eine ordentliche Ladung Motivation für zukünftige Abenteuer.

Die kamen dann auch früher als erwartet: Knapp 40cm Neuschnee waren über Nacht gefallen. Zum Glück waren Bergführer vor Ort und konnten den Splitboard-Neulingen bei einer defensiven Tour einiges über Sachen wie Spuranlage, Hangneigung, Schneeprofil etc. beibringen.

Wer sich noch nicht so sicher ist, ob Splitboards im Besonderen und das Tourengehen im Allgemeinen etwas für ihn sind, dem kann Climb the Mountain wärmstens empfohlen werden. Denn neben einer tollen Umgebung und ausführlichen Testmöglichkeiten ist hier mit Simon Graf, dem Veranstalter des Events und Eigentümer von splitboards.eu jemand dabei, der die Splitboardentwicklung seit fast 20 Jahren aus nächster Nähe begleitet.