Suche

Events
Anzeige

Abbruch des 2. Versuchs, 2. Stopp Freeride World Tour 2015 | Kappl

Auch der zweite Versuch einen FWT in Österreich über die Bühne zu bringen hat nicht geklappt.

03.02.2015

Auf Grund eines Lawinenabganges nach einem Sturz des zweiten Starters Julien Lopez wurde der Wettkampf in Kappl (Ersatz für den am Samstag abgesagten Bewerb in Fieberbrunn) auch am Dienstag abgesagt. Das wichtigste aber: Julien ist wohlauf.

Auf Grund eines Lawinenabganges nach einem Sturz des zweiten Starters Julien Lopez wurde der Wettkampf in Kappl (Ersatz für den am Samstag abgesagten Bewerb in Fieberbrunn) auch am Dienstag abgesagt. Das wichtigste aber: Julien ist wohlauf.

Durch den Run von Startnummer eins Leo Slemett's konnte man schon erahnen, wie viel Schnee im Face lag. Bei seinen Turns wirbelte Leo den Schnee oft bis weit über seinen Kopf auf. Auch Julian Lopez zog einige Sprays in die Hänge unter die Quellspitze, bis er nach einem Sprung stürzte und einen Ski verlor. Einer der Assistenten im Hang eilte ihm auch gleich zur Hilfe um den verlorenen Ski zu finden. Als auch Julien im tiefen Schnee begann zum Ski aufzusteigen löste sich eine Lawine und riss Julien mit sich. Dieser löste seinen Airbag aus, wurde nicht verschüttet und konnte selbst ins Tal fahren. Laut Presseaussendung des Veranstalters kam er mit leichten Prellungen davon. Zur Lawine gibt der Veranstalter an, dass diese eine Anrisshöhe von 50cm eine Breite von 40m und eine Länge von 100m hatte. Sieht man die Bilder vom Hang scheinen diese Werte sehr niedrig bemessen. Am Unfalltag herrschte in diesem Gebiet die Lawinenwarnstufe 3 und der Lawinenwarndienst Tirol hatte in seinem Blog noch am Vormittag darauf hingewiesen, dass frischer Triebschnee sehr leicht zu störten ist (mit dem Hinweis auf gute Sprengerfolge am Arlberg, wenige Kilometer Luftlinie von Kappl). Die Sicherheit wurde laut den Veranstaltern überprüft und es wurden am Vortag Sprengungen unmittelbar neben dem späteren Anriss durchgeführt.

In unserem Forum findet ihr die Presseaussendung des Veranstalters sowie einen Link zu einer Bilderserie vom Lawinenabgang. Auch dort zu finden ist ein Link zu einem Interview mit Fabian Lentsch zum Contesttag in Kappl.

Wann und wo der zweite Stopp der Freerdie World Tour 2015 für Snowboard Damen und Herren sowie Ski Herren durchgeführt stand bis zur Erstellung dieses Artikels noch nicht fest. In jedem Fall werden die Fahrerinnen und Fahrer darauf drängen, den Contest nachzuholen, werden doch bereits nach 3 Stopps die Tickets für den vierten Stopp in Alaska vergeben und das möchte sich wahrscheinlich keiner entgehen lassen.

 

Das Video vom FWT-Tourstopp in Kappl aus dem letzten Jahr ermöglicht euch einen Eindruck, über das Gelände:


 

Anzeige
Anzeige
  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right