Suche

Events
Anzeige

3* FWQ Montafon 2016 | Report

It's on in Austria

29.02.2016

Perfekte Bedingungen an der Heimspitze für die Austragung des ersten österreichischen Freeride World Qualifier Events im Jahr 2016! Nach zahlreichen Absagen oder Verschiebungen in der diesjährigen „Austrian Freeride Series“ wegen mangelhafter Schneebedingungen oder zu hoher Lawinengefahr, war es jetzt an der Zeit die Freeride Contest Saison auch im schönen Österreich unter Sonnenschein und bei Pulverschnee zu starten! Und die Rider waren echt froh, super Bedingungen vorzufinden und freuten sich über den perfekt organisierten Contest.

Conditions-Base

Südwestlich des Arlbergs liegt über kleinere Täler verteilt die Ski- und gleichnamige Alpenregion von Silvretta-Montafon, die neben vielen Pistenkilometern auch eine erstaunliche Gebirgswelt zu bieten hat. Der Piz Buin dürfte der wohl bekannteste Gipfelvertreter darunter sein.

In diesem Gebiet werden Backcountry-Freestyler in super verspieltem Terrain mit Wechten und natürlichen Kickern gleichermaßen fündig, wie Vollblut Freerider auf der Suche nach steilen Lines in Couloirs oder an Big Mountain Faces!

Durch die Höhenlage der oberen Skigebietsregion (auf ca. 2500 Meter), sowie der Geographie sind schneesichere Bedingungen garantiert. Frau Holle war in der Vorwoche großzügig und beschenkte die Region nochmals mit ca. 30 cm Pulverschnee, sodass einer genialen, dritten Austragung der Open Faces Silvretta Montafon an der Heimspitze nichts im Wege stand!

Das Contestface:

Ridersmeeting & Facecheck

Nach der Möglichkeit am Freitag, den 26. Februar 2016 das Face des 3* FWQ-Events an der Heimspitze zu ermäßigten Liftpasspreisen zu checken, fand am Abend die Akkreditierung und ein erstes verpflichtendes Riders-Meeting statt. Inhalte waren wie üblich die mitzubringende Sicherheitsausrüstung, bestehend aus Helm, Rückenprotektor, Lawinensuchgerät, sowie Rucksack mit Schaufel und Sonde. Weitere Inhalte der Veranstaltung waren das Judging, also wie die einzelnen Runs gewertet werden. Auch hier gab es keine Änderungen gegenüber den Vorjahren, da sich dieses an den Vorgaben der Freeride World Tour orientiert: Linienwahl, Flüssigkeit der Linie, Air&Style, Technik sowie Kontrolle sind die entscheidenden Kriterien.

Außerdem wurden weitere wichtige Informationen zur Sicherheit, wie die Schneebedingungen am Berg und das Zoning, also die Grenzen der fahrbaren Zone, diskutiert.

Sehr nett war, dass es im Anschluss daran noch ein kräftigendes Abendmahl inklusive BBQ gab, wobei man mit neuen und alten Shred-Kontakten und den Organisatoren noch etwas socialisen konnte

Welcome to the Powdergames

Yeah!! Alle Wettbewerbsteilnehmer bekamen ein T-Shirt mit diesem Aufdruck. Fresh! Am Samstag Morgen war es dann soweit. Pünktlich um 8 Uhr ging es für uns mit den Versettla Bahnen, unweit des Dorfes Gaschurn, zur Nova Stoba, dem Bergrestaurant der Austragung vom Event. Von hier aus zeigt sich die Heimspitze von ihrer schönsten Seite und bot den Ridern nochmals die Möglichkeit, den Berg und die Linienwahl zu begutachten oder kleinere Änderungen darin vorzunehmen.

Nach zwei weiteren Sesselliften und zwei Aufwärmabfahrten ging es für mich dann auch vom Schwarzköpfle in Richtung Aufstieg zur Heimspitze. Oben angelangt, stimmt das Panorama und die sehr steile Startpassage einen schonmal mental auf den entscheidenden Run ein! Einschneidende Devise: The higher you get, the higher you get!


Let's Ride

Schöne Lines, hohe Cliffdrops, zahlreiche Tricks wie Back- und Frontflips, 360s und Wahnsinns-Geschwindigkeiten bei den Abfahrten waren erneut Markenzeichen des Events! Freeriden auf absolutem Weltklasse-Niveau also!

Auch mein Run lief mal wieder ganz gut! Ich konnte mit einer schnellen, flüssigen Linie mit mehreren kleineren Drops einen zufriedenstellenden (und punktetechnisch guten) 6.Platz erreichen. Ein ordentliches Resultat erlaubt einem nämlich beim nächsten Contest etwas mehr Risiko einzugehen. (Allerdings auch nicht zu viel davon, wie ich vorletztes Wochenende in Morgins spüren sollte! Bericht folgt in Kürze...)

Bis zur Siegerehrung nutzten wir, ein Team aus Cedric Giradeau und Tim Schubert, die Zeit noch aus um selber ein bisschen Freeriden zu gehen und dabei das super verspielte Terrain zu erkunden. Das ist wohl auch eines der schönsten Dinge bei Freeride Contests: so viele nette gleichgesinnte Rider zu treffen, zusammen den Pulverschnee zu genießen und Pläne für weitere Entdeckungen zu schmieden.

 

 

 

 

Dann war es endlich soweit, die Resultate standen fest:

Snowboard  Men :?

1. Huber Lukas (SUI)
2. Loschin Marcel (AUT)
3. Eisendle Daniel (ITA)

Snowboard Girls:?

1. Nuria Castan (ESP)?
2. Ana Salvador Arguas (ESP)?
3. Khantu Ramos (AUT)

Ski Girls:?

1. Hazel Birnbaum (USA)?
2. Adela Vilanova Fabrega (ESP)?
3. Birgit Ertl (AUT)

Ski Men:?

1. Carl Renvall (SUI)?
2. Eirik Schjolberg (NOR)
3. Felicetti Mattia (ITA)

 

 

Gratulation allen Gewinnern!

Nach diesem tollen Samstag hieß es für die meisten der Rider wieder den Rückweg in die Heimat anzutreten. Jedoch stand für uns fest: Das Montafon hat schon einiges zu bieten und wir schauen garantiert mal wieder vorbei!

Feedback

Ein wirklich sehr gelungener Auftakt in die Austrian Freeride Series 2016!

Daumen hoch für Top Organisation des ersten diesjährigen Open Faces Events in Österreich. Sehr positiv war, dass die Contest-Präsentation inklusive Liveübertagung der einzelnen Läufe auf Groß-Leinwand in der Public Area im Nova Stuba Bergrestaurant, mitreißender Moderation und einem DJ einem großen, sehr interessierten Publikum bereits am Berg gezeigt werden konnte. Außerdem waren alle Runs via Livestreaming im Internet zu sehen.

Nicht zu vergessen die Top-Fotografen, wobei Mia Maria Knoll mit ihren unglaublich flinken Fingern am Drücker sicherlich besonders hervorzuheben ist! Außerdem machte Andreas Vigl am Berg super Bilder der Rider in Action! Danke dafür!

Outlook

Für mich war es der zweite Contest auf österreichischen Bergen und ich bin stark beeindruckt, was für hochkarätige Competitions die Open Faces Serie auf die Beine stellt. Nächster Stop wird, nach dem Freeride World Tour Stop kommendes Wochenende in Fieberbrunn, der bereits legendäre 3*Event am Kitzsteinsteinhorn sein.

Wir sind auf jeden Fall gespannt und freuen uns auf weitere Top Veranstaltungen wie diese hier im Montafon!