Suche

Equipment
Anzeige

Materialtest | Zanier Wildspitze.TW

Warmer Fingerhandschuh mit Wollfutter

13.02.2021

Das Modell Wildspitze ist ein Klassiker im Handschuh-Lineup von PowderGuide Partner Zanier. Die Handschuhe wurden in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Bergrettung entwickelt und bieten einen guten Kompromiss aus Bewegungsgefühl und Wärme.

Das Modell Wildspitze ist ein Klassiker im Handschuh-Lineup von PowderGuide Partner Zanier. Die Handschuhe wurden in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Bergrettung entwickelt und bieten einen guten Kompromiss aus Bewegungsgefühl und Wärme.

Die Handschuhe

Die nach dem höchsten Berg Tirols benannten Handschuhe sind laut Hersteller besonders robust und warm. Für die Robustheit sorgt Ziegenleder an den Handflächen und den Innenseiten der Finger und widerstandsfähiges Stretchmaterial an der Handaußenseite. Die isolierende Füllung besteht aus Tiroler Schafwolle - man legt Wert auf Regionalität -, die warm hält und dank der von Merino-Unterwäsche bekannten antibakteriellen Eigenschaften auch weniger stinkt als Kunstfaser. Die Stulpen sind für Fingerhandschuhe recht groß und gehen deutlich über das Handgelenk. Tendenziell trägt man daher die Stulpen über der Jacke, nicht anders herum. Das hatte ich bisher so nur bei warmen Fäustlingen, meine Fingerhandschuhe waren meist deutlich dünner. Die Stulpen lassen sich mit einem Kordelzug festzurren. Am Handgelenk sorgt ein eingenähtes Gummiband für guten Sitz. Die Handschuhe verfügen über einen Clip, mit dem man sie zusammenhängen kann und haben sonst keine auffälligen Features. Es gibt sie komplett in schwarz oder in schwarz mit hellbraunem Leder.

Anzeige
Anzeige
add_circle
Lorenzo Rieg

Testbericht

Ich habe die Handschuhe seit Herbst und hatte sie an gut 20 Tagen im Einsatz. Die Bedingungen reichten dabei von feucht-warm im ersten Herbstschnee bis zu -15°C im Januar. An der Verarbeitung habe ich bislang rein gar nichts auszusetzen, es gibt keine losen Fäden oder sonstige Abnutzungserscheinungen. Ich habe die Version mit hellbraunem Leder und ganz langsam zeigen sich erste Verfärbungen, wie sie bei Handschuhleder dieser Art völlig üblich und normal sind. Das Leder ist nicht kaputt oder beschädigt, sondern wird durch Gebrauch speckiger und weicher, was das Tragegefühl meines Erachtens nach eher angenehmer macht. Wie alle Lederprodukte sollte man die Handschuhe allerdings pflegen und ab und zu mit Sno Seal o.ä. behandeln. 

Ich hatte bisher keinerlei Probleme, mit den Handschuhen Skischuh- oder Rucksackschnallen zu schließen, Felle auf- oder abzuziehen, oder sonstige vergleichbare Fingerfertigkeitsübungen zu bewerkstelligen. Mit Fäustlingen oder drei-Finger "Flossen" Handschuhen geht das deutlich schlechter. Einen Stift halten und leserlich schreiben ist mit den Wildspitz-Handschuhen möglich, bedarf aber einiger Konzentration. Dafür sind die Handschuhe dann eigentlich doch zu dick.

Für kalte Tage habe ich normalerweise drei-Finger Hestra Army Leather Heli Handschuhe. Verglichen damit sind die Wildspitze.TW weniger warm, aber der Unterschied ist nicht riesig. Meinem Empfinden nach fallen die Wildspitz-Handschuhe definitiv in die Kategorie "warmer Handschuh", auch wegen der langen Stulpen, die ein Eindringen kalter Luft zuverlässig vermeiden. Für die Wärme bzw. Dicke finde ich die Handschuhe erstaunlich "feinfühlig". Bei Aufstiegen sind mir die Handschuhe meist zu warm, außer es ist sehr kalt und windig, aber da gehen die Geschmäcker sicher auseinander. Sie wärmen auch in leicht feuchtem Zustand noch gut, das hat Wolle ja so an sich.

Wildspitze.TW Handschuhe add_circle
Lorenzo Rieg
terrainZillertal
Wildspitze.TW Handschuhe

Ich persönlich mag es, wenn gerade dickere Handschuhe "Sicherungsschlaufen" haben, mit denen man sie am Handgelenk befestigt. Die Wildspitze.TW haben das nicht. Da ich von meinen anderen Handschuhen solche Schlaufen gewöhnt bin und die Handschuhe häufig daran baumeln lasse, wenn ich sie kurz ausziehe, sind mir die Wildspitze.TW anfangs gelegentlich runter gefallen. Das ist sicherlich als User-Error zu bezeichnen und kein Vorwurf an die Handschuhe.

Fazit

Warmer, eher voluminöser Fingerhandschuh. Angenehmes Tragegefühl, für die Dicke recht feinfühlig.

Vor- & Nachteile

+ Warm, lange Stulpen

+ Robust

+ Gutes Greifgefühl

- Keine Handgelenksschlaufe

Details

UVP €109,99

TIROLWOOL®

ZANIER FLEX HOOK

Material: Merino, 4-Wege-Stretch & Ziegenleder

Hier geht es zur Website von Zanier mit weiteren Informationen.

Die Handschuhe wurden PowderGuide vom Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Wie wir testen erfahrt ihr in unserem Test-Statement.

 

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right