Suche

Equipment
Anzeige

Materialtest | PYUA Collector Jacket & Creek-Y Pants

Robuste Hardshellkombi für den Einsatz in tiefem Powder

18.03.2021

Die noch relativ junge aber doch bereits gut am Markt etablierte Marke PYUA ist nicht nur wegen der Praxistauglichkeit ihrer Bekleidungsstücke einen Blick wert, sondern auch wegen dem ausgeprägten Fokus auf Nachhaltigkeit.

add_circle
Lea Hartl
Lorenzo Rieg
terrainPaznauntal

Die noch relativ junge aber doch bereits gut am Markt etablierte Marke PYUA ist nicht nur wegen der Praxistauglichkeit ihrer Bekleidungsstücke einen Blick wert, sondern auch wegen dem ausgeprägten Fokus auf Nachhaltigkeit.

Dabei achtet man bei PYUA nicht nur auf die verwendeten Materialien (frei von Fluorcarbonen und Teflon, möglichst viel Rezyklat), sondern auch auf die Langlebigkeit der Produkte. Natürlich darf dabei auch die Funktionalität nicht zu kurz kommen. Wie sich die Collector Jacket und Creek-Y Pant hier schlagen haben wir getestet.

Erster Eindruck

Das Outfit macht gleich einen sehr robusten und wetterfesten Eindruck. Hier wurde eindeutig Wert auf Langlebigkeit und Wetterschutz gelegt und dafür auch etwas höheres Gewicht in Kauf genommen. Das Material ist eher dick, zusätzlich sind auch einige Stellen, wie etwa der Rücken der Jacke, minimal mit dünnem Fleece versehen. Es handelt sich dabei weniger um ein Futter als um ein auflaminiertes, aufgerautes Material an der Innenseite. Die Hose ist recht hoch geschnitten und kann für optimalen Wetterschutz mit der Jacke verbunden werden. Die Jacke hat zwei große Napoleontaschen, die Hose hat zwei ebenfalls recht geräumige Taschen vorne an den Oberschenkeln.

Ansonsten verfügt das Outfit natürlich über alle nötigen Ausstattungsmerkmale und Features, wie Ärmelbündchen mit Daumenschlaufen, ordentliche Klettverschlüsse zur Verstellung am Hosenbund und den Ärmeln, Belüftungsöffnungen, Skipasstasche, wasserdichte Reißverschlüsse, Kantenschutz, verklebte Nähte, verstellbare Kapuze, und so weiter…

Tester und Testbedingungen

Ich bin 183cm groß und wiege knapp 80kg. Jacke und Hose habe ich beide in Größe L getestet. Dabei passt mir die Jacke sehr gut und sollte auch nicht größer sein, die Hose hingegen war von der Weite her, gerade an dem hochgeschnittenen Bund, fast etwas knapp. Die dürfte auf keinen Fall enger sein.

Ich habe das Outfit seit mehreren Monaten im Gebrauch und dabei bei verschiedensten Wetter- und Schneebedingungen sowohl im Skigebiet als auch auf Skitouren getestet. 

Anzeige
Anzeige
add_circle
Lea Hartl
Lorenzo Rieg
terrainPaznauntal

Testbericht

Das Outfit trägt sich gut, ein wenig vermisse ich Hosenträger beziehungsweise eine vernünftige Möglichkeit, diese anzubringen. Der hochgeschnittene Bund lässt sich zwar mit massiven Klettverschlüssen gut in der Weite verstellen, allerdings muss ich hier ganz schön anziehen, damit die Hose nicht rutscht. Sehr gut gefällt mir das sämtliche „beweglichen Teile“ wie Reiß- und Klettverschlüsse, Druckknöpfe, Haken und Gamaschen sehr stabil ausgeführt sind. Das mag ein paar Gramm mehr wiegen, dafür ist das Material einfach dauerhafter. Schließlich muss Wintersportbekleidung meistens nicht entsorgt werden, weil sie nichtmehr dicht ist, sondern weil ein Reißverschluss oder ähnliches den Geist aufgibt und sich eine Reparatur nicht mehr lohnt. Durch die Verwendung von dauerhaften Materialien und entsprechendem Design trägt PYUA also auch dadurch zu möglichst nachhaltiger Bekleidung bei.

Natürlich trotzt das Outfit aus Collector Jacket und Creek-Y Pant auch dem winterlichsten Wetter. Das Material ist wunderbar wind- und wasserdicht und auch bei tiefsten Powderbedingungen oder starkem Sturm kommt kein Schnee in die Jacke oder Hose. Ich muss hier auch gestehen, dass ich Jacke und Hose eigentlich nie verbinde, und zwar einfach da durch den hochgeschnittenen Hosenbund und den gutsitzenden Schneefang ohnehin kein Schnee hineinkommt. Auch die Kapuze kann ich loben, diese passt gut über meinen Helm, ist allerdings auch wieder nicht so weit, dass sie ohne Helm stört.

Die Taschen sind gut zugänglich und sinnvoll, gerade die Napoleontaschen an der Jacke sind auch sehr geräumig. Die Taschen an der Hose eigenen sich aufgrund des Schnittes eher für flache Gegenstände. Ein Handy passt beispielsweise gut hinein, ein LVS wird dann aber schon etwas knapp. Auch die Belüftungsmöglichkeiten funktionieren gut, allerdings wäre hierzu auch anzumerken, dass die Kombi durch das dickere Material und die erwähnte, an manchen Stellen auflaminierte zusätzliche Schicht auch definitiv zu den wärmeren Hardshells gehört. Das ist natürlich toll bei tiefen Temperaturen oder im Skigebiet, auf Skitouren bei normalem Wetter finde ich persönlich die Kombi eher zu warm. Allerdings bin ich auch jemand, der im Aufstieg ziemlich viel schwitzt und möglichst wenig anhat.

Wie schon vermutet, sind die Collector Jacket und Creek-Y Pant sehr robust. Natürlich kann ich nach ein paar Monaten hier noch nicht mit Langzeiterfahrungen dienen, allerdings sieht die Kombi noch aus wie neu und ich bin mir sicher, dass wird auch noch eine ganze Weile so bleiben.

Fazit

Tolles und robustes Outfit mit super Wetterschutz, an dem man sicher lange Freude haben wird. Ideal für Powdertage oder Skitouren bei tiefen Temperaturen. Für Frühjahrs- und Mehrtagestouren ist mir es mir persönlich etwas zu warm und schwer.

Vor- und Nachteile

+ Robust

+ Super Wetterschutz

+ Gute Kapuze

+ Verhältnismäßig günstig

- Relativ schwer

Details

Collector Jacket

UVP €599,95

  • 100% Atmungsaktiv, Wasserabweisend und Winddicht
  • 3-Lagen-Oberstoff
  • Wasserdichte Reissverschlüsse
  • Anpassbare Kapuze
  • Liftpass-Tasche
  • Durchgehend getapte Nähte
  • Verlinkungssystem

Creek-Y Pants

UVP €399,95

  • 100% Atmungsaktiv, Wasserabweisend und Winddicht
  • 3-Lagen-Oberstoff
  • Wasserdichte Reissverschlüsse
  • Kantenschutz
  • Durchgehend getapte Nähte

Hier geht es zur Website von PYUA mit weiteren Informationen zur Jacke und zur Hose.

Die beiden Kleidungsstücke wurden PowderGuide vom Hersteller kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Wie wir testen erfahrt Ihr in unserem Test-Statement.

 

 

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right