Suche

Equipment
Anzeige

Materialtest | Julbo Peak Helmet und Quickshift Goggle

Leichter Helm und gut belüftete Goggle

04.03.2021

Julbo hat uns dankenswerter Weise eine Kombi aus dem doppelt zertifizierten "The Peak" Helm und der "Quickshift" Goggle zur Verfügung gestellt. Wie sich die Sachen in der Praxis schlagen, habe ich für euch getestet.

add_circle
Julbo
The Peak

Julbo hat uns dankenswerter Weise eine Kombi aus dem doppelt zertifizierten "The Peak" Helm und der "Quickshift" Goggle zur Verfügung gestellt. Wie sich die Sachen in der Praxis schlagen, habe ich für euch getestet.

Erster Eindruck

Der Helm macht auf den ersten Blick einen äußerst hochwertigen Eindruck. Die Verarbeitung ist top, es steht nirgendswo etwas über und man sieht auch keine Klebstoffreste oder ähnliches. Das Design ist Schlicht und sieht gut aus. Die Schale ist schwarz, nur die Bänder für das Kinnband und einige der Lüftungslöcher sind rot. Der passt auf jeden Fall überall dazu.

In der Schale gibt es ganze 17 Belüftungslöcher, was mich sehr begeistert, wird doch die Belüftung bei den meisten Helmen für meinen Geschmack eher vernachlässigt. Das Kinnband verfügt über einen bewährten Magnetverschluss, wie ihn auch einige andere Hersteller verwenden. Der Helm lässt sich somit ganz einfach mit einer Hand schließen.

Anzeige
Anzeige

Test und Testbedingungen

Der Helm und die Goggle verbrachten ca. 35 Tage bei verschiedenen Aktivitäten (Piste, Freeride, Skitour, Unterrichten, Gleitschirmfliegen) auf meinem Kopf. Alle möglichen Wetterbedingungen waren dabei.

Passform

Der Helm kommt in 3 verschiedenen Größen, somit sollte für jeden die passende Größe dabei sein. Die Größe lässt sich wie üblich hinten am Rädchen verstellen und somit perfekt an den Kopf anpassen. Ich persönlich hatte weder Druckstellen noch sonst etwas - im Gegenteil, man spürt den Helm aufgrund seines geringen Gewichts kaum. Auch die Brille lässt sich gut an den Helm anpassen. Sie verfügt über ein angenehm großes Sichtfeld, bietet mir aber immer noch genug Platz für meinen großen Riecher.

Praxistest

Der Julbo Peak ist 2-fach zertifiziert, das heißt er erfüllt gleichzeitig die Norm für Skihelme und die für Kletterhelme. Somit kann man ihn auch problemlos zum Eisklettern oder für eine herbstlich-kühle Klettertour mitnehmen. Wie bereits erwähnt sitzt der Helm dank seines geringen Gewichts von ca. 410g federleicht am Kopf. Die vielen Belüftungsöffnungen sorgen für eine sehr gute Zirkulation und man kann immer einen kühlen Kopf bewahren. An sehr kalten Tagen (Ich hatte um die -25°C im Januar im Engadin) fand ich die Luftzirkulation allerdings fast einen Hauch zu viel. Hier könnte man aber natürlich eine Sturmhaube drunter ziehen. Die Ohren des Helms sind nur rund um die Ohrmuschel gepolstert. Direkt vor der Ohrmuschel ist nur ein Netz, durch das man sogar leicht durch sieht. Die Akustik, die für mich als Skilehrer doch auch eine Rolle spielt, ist somit ausgesprochen gut und ich konnte meine Gäste immer gut verstehen. Die Ohren lassen sich übrigens auch mit wenigen Handgriffen abnehmen bzw. wieder montieren. Ein weiteres Gadget ist wohl eher für die Alpinisten unter euch interessant: Der Helm verfügt an der Vorderseite über 2 Clips, mit denen sich eine Stirnlampe befestigen lässt. Stirnlampen rutschen auf Skihelmen ansonsten nämlich meistens ab.

add_circle
Julbo
Quickshift

Die Quickshift Goggle kommt mit einem selbsttönenden Glas, das sich an die vorherrschenden Lichtbedingungen automatisch anpasst. Man bemerkt dabei zwar nicht wie bei den oldschool Sonnenbrillen, dass das Glas dunkler oder heller wird, die Sicht ist aber bei wirklich allen Lichtverhältnissen optimal und es ist angenehm, nicht wie bei anderen Brillen morgens überlegen zu müssen, ob heute das Schlechtwetterglas oder das für Sonnenschein mitgenommen wird. Die Belüftung der Brille, auch in Kombination mit dem Helm, ist top und ich hatte bei der Abfahrt bis jetzt noch keine beschlagenen Gläser.

Für diejenigen, die die Goggle auch gern im Aufstieg tragen, hat sich Julbo etwas besonderes einfallen lassen: Am linken und rechten unteren Rand der Goggle können 2 Stücke des Rahmens mittels Magnet-Clip ganz einfach herausgenommen und wieder eingesetzt werden (siehe Fotos). Die Belüftung wird somit natürlich noch einmal um ein Stück verbessert. Persönlich muss ich aber sagen, dass ich im Aufstieg viel lieber eine klassische Sonnenbrille nutze. Ich schwitze schnell und der Schaumstoff der Goggle wäre trotz Belüftung wenn ich oben bin komplett durchnässt. Für die Abfahrt eignet sich die Extrabelüftung übrigens nicht, da tränen die Augen. Aber dafür das auch nicht gedacht.

Fazit

Die Helm & Goggle Kombi richtet sich vor allem an Freerider und Tourengeher, bietet aber natürlich auch dem klassischen Pistenfahrer alles, was er braucht. Das geringe Gewicht und die gute Belüftung sind ja nicht nur im Aufstieg von Vorteil!

Vor- & Nachteile

+ Gute Belüftung

+ Angenehm leichter Helm

+ Breiter Einsatzbereich durch Doppelzertifizierung (Helm)

+ Schlichtes Design das zu allem passt

- Helm an sehr kalten Tagen etwas zu kalt

Details

The Peak Helm
UVP €17,95

  • 3D-Ohrabdeckungen : Die Ohrabdeckungen sind um das Ohr herum modelliert und sorgen für einen sanft umschließenden Komfort bei gleichzeitiger Belüftung.
  • Abnehmbare Ohrabdeckungen : Die Ohrabdeckungen lassen sich entfernen
  • Adjustable fit : Exakte Größeneinstellung
  • Air Flow : Alle unsere Helme besitzen strategisch angeordnete, kleine Lüftungsöffnungen sowie ein spezielles Netzgewebe, das Schweiß und Feuchtigkeit nach außen ableitet.
  • Elastic strap attachment : Elastische Befestigung hinten am Helm zum Fixieren des Brillenbands.
  • Erfüllt Ski- & Kletterhelm-Normen : Der Helm entspricht sowohl der Norm für Kletterhelme EN12492 als auch der Norm für Skihelme EN1077.
  • Flexible Ohrabdeckungen : Helm mit flexiblen Ohrabdeckungen
  • Headlamp attachment : Schlaufe vorn für die Stirnlampe
  • Magnetischer Verschluss Fidlock® : Der Kinnriemen lässt sich dank Magnetschnalle leicht schließen Fidlock®.

 

Quickshift Goggle
UVP €209,95

  • Air Flow : In den Rahmen integrierte Belüftung für eine optimierte Luftzirkulation zum Schutz vor Beschlagen
  • Antibeschlag-Beschichtung : Die Innenseite der Scheibe ist mit einer extra Antibeschlag-Beschichtung versehen.
  • Brillenband extra-large : Das extra breite Brillenband sorgt für coolen Style und absolut sicheren Sitz.
  • Doppelt verstellbares Brillenband : Zwei Schnallen auf jeder Seite des Bands, um eine schnelle symmetrische Einstellung zu ermöglichen.
  • Double-Density-Schaumstoff : Zwei Schichten Schaumstoff für extra hohen Tragekomfort und optimierte Stoßdämpfung mit einer dünnen, sich angenehm anfühlenden Soft Touch Schicht.
  • Frameless construction
  • Full silicone strap : Brillenband mit Silikonstreifen auf der Innenseite für sicheren Halt.
  • Overstrap : Versetztes Band für eine Anpassung an jede Art von Helm.
  • Switch Air System : Die bei Brillen mit SwitchAir System im unteren Rahmenteil befindlichen herausnehmbaren beiden Belüftungsteile ermöglichen eine reduzierte und somit leichtere Gesichtsauflage und sorgen für maximale Belüftung, damit die Brille auch bei anstrengenden Phase
  • Unsichtbare Brillenbandaufnahme : Das Kopfband ist zur Erzielung einer minimalistisch wirkenden Optik direkt in die seitliche Rahmenkonstruktion integriert.

Hier geht es zur Website von Julbo mit weiteren Informationen zum Helm und zur Goggle.

Beide Produkte wurden PowderGuide vom Hersteller kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Wie wir testen erfahrt ihr in unserem Test-Statement.

 

 

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right