Suche

Equipment
Anzeige

Materialtest | Flylow Genius Jacket & IQ Pants

Die neue Tourenkombi der Kultmarke

08.12.2015

Eine leichte, kompakte, wasserabweisende und dennoch sehr robuste Kombi, die eher auf den gewichtsorientierten Tourengeher zielt, mit der man aber dennoch keinerlei Angst vor einem seriösen Freeridetag haben muss und auch beim Gang zum Weihnachtsmarkt eine gute Figur macht...

Testbedingungen

Ich hatte das Glück diese Kombi schon Mitte der letzten Saison zu bekommen und konnte sie somit während ca. 40 Tagen zum Einsatz bringen. Das Wetter reichte von kalt, Sturm und Schneefall, bis hin zu Sonne und Frühjahrsbedingungen. Es blieb ihr nichts erspart und so musste sie Steigeisen genauso standhalten wie mehrtägigen Schneebiwaks. Ich trage Grösse L bei 85 Kg und 1,86 m.

Genius Jacket

Schon der Erstkontakt mit der Jacke ist mehr als erfreulich. Sie macht einen robusten Eindruck, ist ziemlich leicht (470 gr), nicht zu weit geschnitten und die Farbe sowie der Schnitt sind sehr gelungen. Auch das Signet ist klein und dezent (Schulter und rechter Arm). So war das Testen nicht nur eine Pflicht, sondern wirklich auch ein Vergnügen, ich trage die Genius Jacket immer noch sehr gerne. Wie schon erwähnt, ist der Schnitt nicht super eng-alpin, gehört aber auch nicht in die Gangsta-Jibber-Fraktion. So lässt sich ein Midlayer bequem darunter tragen, doch auch ohne diesen fällt sie nicht aus wie ein Sack. Die Bewegungsfreiheit ist super, die Ärmel sind schön lang und am Ende mit Klettverschluss zum Verstellen der Bundgrösse versehen. Ich habe den Handschuhschaft meistens unter der Jacke getragen, was wunderbar funktioniert hat. Die Membran ist Polartec Neo Shell, sie soll besonders atmungsaktiv, wasserabweisend und leicht sein. Die Jacke ist jedenfalls sehr kompakt und leicht und lässt sich dadurch z.B. während Aufstiegen im Frühjahr auch gut im Rucksack verstauen.
Der Aufbau ist einfach und klar gestaltet, die zwei Wasserdichten Reißverschlüsse an der Brust verschaffen Zugang zu den zwei großen Taschen der Jacke. Diese dienen auch der Belüftung beim Tourengehen oder an warmen Tagen, da die Tascheninnenseiten aus Netzmaterial bestehen. Die Funktion hierdurch ist absolut gegeben, allerdings sollten bei geöffneter Tasche (Komplettbelüftung) keine Gegenstände in der Tasche sein, die sich verselbständigen können. Auf der rechten Jackeninnenseite befindet sich eine weitere Tasche. Sie hat einen Reißverschluss und einen Ausgang für ein Kopfhörerkabel. Auf der linken Jackeninnenseite ist eine offene Tasche für die Goggle. Die Nähte der Jacke sind alle verschweißt und halten dauerhaft dicht. Die Kapuze ist Helmkompatibel und lässt sich gut anpassen. Am Bund gibt es ebenfalls einen Gummizug um die Jacke gegebenenfalls anpassen zu können. Das ist besonders nützlich da die Jacke über keinen Schneefang verfügt.

 

IQ Pant

Die IQ Pant besteht, wie auch die Genius Jacket, aus dehnbarem Polartec Neo Shell, was sie sehr atmungsaktiv, wasserabweisend, bequem und leicht macht. Der Stoff trägt sich sehr angenehm und auch beim Laufen stört sie nicht, was wohl auch an der Flylow-typischen vorgeformten Kniepartie liegt. Der Schnitt ist eher alpin und somit auf das Aufsteigen und Klettern ausgelegt, aber natürlich noch lange kein Rennanzug. Der eher enge Schnitt kommt einem auch beim Laufen mit Steigeisen zugute, da keine zu weiten Hosenbeine in den Wirkungsbereich der Zacken kommen, was unter Umständen sehr gefährlich werden könnte. Das Beinende ist verstärkt und mit einer Gamasche versehen, alle Nähte sind getaped. Auf Grund der guten und angenehmen Passform trage ich sie aber auch gerne an reinen Powdertagen (die ja bald zu Hauf kommen:-)). Sämtliche offenliegenden Reißverschlüsse sind versiegelt. Diese bieten auch Zugriff zu den zwei gut platzierten Taschen auf den Oberschenkeln. Je eine weitere Tasche befindet sich an der Hüfte und am Gesäß. Für den schnellen Lauf oder die warmen Tage gibt es genug Belüftung durch Reissverschlüsse an den Schenkelinnenseiten. Bei diesen hätte man lediglich noch ein Netz einbauen können, um unerwünschtes Schneeeindringen zu verhindern (zB im Culoiraufstieg).

Fazit

Bei der Genius Jacket und IQ Pants handelt es sich für mich um eine Kombi ohne grosse Spielerei und mit einer klaren Ansage: „Geht raus und ich bin bei allem dabei!" Sie sieht gut aus, ist super strapazierfähig, leicht, wasserabweisend und bietet alles was ich von einer Wintersport-Kombi verlange, vor allem kompromisslose Funktionalität.

Vor- & Nachteile

+ angenehme Passform
+ gute Atmungsaktivität
+ gute Belüftungsmöglichkeiten
+ robustes und dehnbares Material
- eher kurz ausfallende Hosenbeinlänge

Informationen

- wasserdichtes, atmungsaktives Polartec® NeoShell®
- verstärkte Beinenden
- Gamaschen
- vorgeformte Kniepartie
- wasserdichte Reißverschlüsse

Hier gehts zur Flylow Website mit weiteren Informationen zur Genius Jacket und IQ pant.