Suche

Equipment
Anzeige

Materialtest | Bergans Stryn & Sirdal Kombo

Farbenfohes Outer Shell aus traditionsreichem, norwegischem Hause

04.04.2013

Gerade, wenn es darum geht, sich seine Turns selber zu erarbeiten, ist Funktionskleidung gefragt. Robustheit, Wetterfestigkeit und Atmungsaktivität sind die drei Kriterien, die hier hauptsächlich gefragt sind. Die Norweger mit ihrem meist Tourenorientierten Wintersport wissen hier, worauf es ankommt und so haben wir gespannt Stryn Jacke und Sirdal Pants, die 3rd-Layer Kombo von Bergans mit der innovativen Dermizax™ NX Membran, getestet.

Sowohl die Jacke wie auch die Hose sind aus 3-lagigem Dermizax™ NX. Dieser dünne und leichte Stoff ist natürlich wasser- und winddicht und soll einen doppelt so hoher Feuchtigkeitstransport ermöglichen, wie vergleichbare Konkurrenzprodukte. Ausserdem ist er für ein Hardshell-Material äusserst dehnbar. Durch das dünne Material ist die Jacke relativ kalt (Anm. d. Red.: es gibt eine gefütterte 2-Lagen-Version). Bei richtig kalten Verhältnissen empfiehlt es sich, eine „dünne" Isolationsjacke darunter anzuziehen; ich kam meistens mit einem PG-Jäckchen oder einem Fleece aus. Die Kombination hat bis jetzt auch starken Schneefällen und einigem Regen bestens standgehalten. Die Atmungsaktivität würde ich als gut bezeichnen, obwohl ich das nicht besonders gut beurteilen kann, da bei mir die Jacke beim Aufsteigen fast immer runter kommt. Beim Skifahren bleibt man auf jeden Fall trocken.

Die Passform und Grösse ist eher alpinistisch ausgelegt. Ich bin 175cm gross und ca. 75 kg schwer und hab mich für ein Large bei beiden Kleidungsstücken entschieden, da ich Skikleider lieber ein wenig grösser trage. Die Jacke finde ich sehr angenehm von Größe und Schnitt, die Hosen sind für meinen Geschmack ein wenig zu eng im Skischuhbereich. Im Hüftbereich liegen sie gut an und werden mit abnehmbaren Hosenträgern an Ort und Stelle festgehalten. Leider fehlen Gürtelschlaufen oder eine Einstellmöglichkeit der Bundweite, so dass auf die Hosenträger kaum verzichtet werden kann. Hervorzuheben sind die Stretcheigenschaften des Materials, die ein sehr angenehmes Tragen und volle Bewegungsfreiheit ermöglichen.

Die Jacke hat einen abnehmbaren Schneefang (mit Antirutsch-Gummi), der verhindert dass Schnee von unten in die Jacke eindringt. Dieser funktioniert wirklich gut. Falls das nicht reichen sollte um den Schnee draussen zu halten kann man den Schneefang entfernen und mit einem mit der Sirdal Hose mitgelieferten Verbindungsstück beides per Reissverschluss zu einem Einteiler verbinden. Am unteren Beinende der Hose sind Gamaschen angebracht, die sich mit einem Klettverschluss und einem Druckknopf schließen lassen. Durch ein weiteres Antirutsch-Gummiband haftet die Gamasche gut am Skischuh.

Die Kapuze der Jacke ist helmtauglich, obwohl je nach Grösse des Helmes die Bewegungsfreiheit des Kopfes ein wenig eingeschränkt wird. Ohne Helm ist die Kapuze natürlich entsprechend groß, kann aber gut dem Kopf angepasst/fixiert werden und macht dann alle Bewegungen gut mit.

Beim Abseilen stören keine Reisverschlüsse oder Schnickschack unter dem Hüftgurt. Die zwei großen Seitentaschen sind, sowohl bei der Jacke, als auch bei der Hose, so platziert, dass sie trotz Tragen eines Hüftgurts oder eines Rucksacks gut zu öffnen sind. Des Weiteren hat die Jacke außen eine Brusttasche mit Brillenputztuch, sowie eine Brusttasche innen in der Jacke. Abgerundet wird das Paket mit einer Mesh-Einschubtasche auf der Innenseite der Jacke, in dem die Brille verstaut werden kann, und einer Skipasstasche im Schneefangbereich. Alle Taschen sind innen aus Mesh gefertig, was eine optimale Belüftung ermöglicht.

Die Jacke hat zwei große Belüftungsreissverschlüsse unter den Achseln, die mit 2-Wege Reissverschlüssen von beiden Seiten geöffnet werden können. Diese unkonventionelle Anordnung der 2-Wege Zipper ist wirklich sinnvoll. Die Belüftung ist gut, aber beim Aufsteigen bringe ich jede Jacke ans Limit. Die Hose hat auf der Aussenseite in Höhe Oberschenkel zwei Lüftungsschlitze. Meiner Meinung nach sind diese etwas unterdimensioniert. Ich wünschte mir in diesem Fall weitere Lüftungsreissverschlüsse an den Innenschenkeln um richtig Durchzug zu schaffen.

Die Kleider gefallen mir im Grossen und Ganzen sehr gut, vor allem die Jacke. Bei ihr hab ich einzig die Ärmelabschlüsse zu bemängeln, die ein wenig fummelig zu bedienen sind. Außerdem ist mir schon einige Male das Kastenteil des Hauptreissverschlusses (das Teil, in welches man die lose Seite beim Schliessen am Anfang hineinsteckt) mit Schnee verstopft. Ob das am Reisverschluss liegt, oder einfach Zufall ist, weiss ich nicht. Jedenfalls hatte ich das noch mit keiner anderen Jacke. Evtl. würde hier ein 2-Wege Reisverschluss abhelfen, das hätte zudem den Vorteil, dass es das Tragen eines Klettergurtes unter der Jacke auch vereinfachen würde.

Der Skischuhbereich der Hose ist meiner Meinung nach ein wenig eng geraten. Die Gamasche liegt sehr eng am Skischuh, das ist zwar ein Vorteil, da sie super hält, aber mit Handschuhen ist die Gamasche recht schwierig zu anzubringen. Zudem hält der Druckknopf auch nur bedingt, hier wäre ein zusätzlicher Haken hilfreich. Auch die Hose selber kann man nur knapp über die Skischuhe stülpen, besonders, wenn der Skischuhschaft im Aufstieg geöffnet ist. Mittels der seitlichen Reissverschlüsse funktioniert das zwar recht gut, mir persönlich wäre es aber lieber, wenn die Hose in diesem Bereich ein wenig weiter geschnitten wäre. Zumal mit den diagonal angeordneten Klettlaschen am Hosenbein die Beinweite am Unterschenkel hervorragend verringert werden könnte.

Die Kombination macht bisher sowohl beim Freeriden, Tourengehen, als auch auf einfachen alpinen Touren eine sehr gute Figur. An der Verarbeitung und Wasserdichte gibt es nichts auszusetzen. Die leichte Stryn Jacke ist meiner Meinung nach auch für den Sommer, für Hochtouren oder als Regenschutz beim Trekking gut geeignet. Ausserdem macht die Jacke auch in der Stadt einen guten Eindruck. Ein weiterer Vorteil der Dermizax™ Membrane ist die einfache Pflege. Laut Bergans kann man die Kleider ohne Bedenken auch mit normalem Waschmittel waschen, da die Membrane keine Poren besitzt, die verstopfen können.

 

Fazit

Die Stryn Jacke ist eine sehr funktionelle und gute Jacke. Sie ist leicht, wasserdicht, gut geschnitten und vielseitig verwendbar. Bis jetzt scheint die Jacke auch robust genug zu sein, dann man erkennt trotz merklicher Benutzung noch keine optische Abnutzungserscheinungen. Außerdem hat die Jacke auch ein sehr ansprechendes Design.
Die Sirdal Pant ist eine gute technische, alpine Hose. Material, Funktion und Robustheit überzeugen genauso, wie bei der Jacke. Für mich hat sie im Schnitt und der Lüftung einige Abstriche. Das sind aber mehr persönliche Präferenzen.

Vor- & Nachteile

+ Atmungsaktivität
+ Funktionalität
+ genereller Schnitt
+ Tragekomfort dank dehnbarem Stoff
+ helmtaugliche Kapuze
+ dichte & haltbare Jacken-Hosen-Verbindung möglich
+ farbenfrohes Design & viele Farbkombinationen erhältlich
- eng geschnittene Hosenabschlüsse
- kein 2-Wege Reissverschluss an der Jacke
- etwas unterdimensionierte Beinbelüftung
- keine Gürtelschlaufen oder Bundweitenverstellung

Details

Produktbezeichnung: 1380 Stryn Jacket & 1302 Sirdal Pants
UVP: Stryn Jacke: 639,90 Euro; Sirdal Pants: 389,90 Euro
verfügbare Grössen: S-XXL
Gewicht: 770g Jacke / 835g Hose (in L)
getestete Farbe: Ocean Green/Red/Sunset (Jacke) und Red (Hose)
5 bzw. 6 verschiedene Farbvarianten
3-Lagen Dermizax™
flexibles 4-Wege Stretch-Material
Stryn Jacke: 2 Fronttaschen, 1 Brusttasche, 1 Innentasche, 1 Inneneinschub, 1 Skipasstasche, alle Taschen aus Mesh für verbesserte Atmungsaktivität, 2-Wege Unterarmbelüftung, Klettverschlüsse am Armbündchen, Helmtaugliche Kapuze, abnehmbarer Schneefang (mit Sirdal Hose verbindbar), Brillenputztuch, Reflektoreinsätze und Recco-Reflektor
Sirdal Hose: 2 Fronttaschen, Gesässtasche, seitliche Belüftungsschlitze aussen, hoch geschnittener Rücken, Verbindungssystem mit der Jacke, abnehmbare Hosenträger, Innenstulpen mit Klettverschluss, Druckknopf und Anti-Rutschbeschichtung, Skikantenschutz, Beinabschlüsse mit Reissverschluss und Klett, Recco-Reflektor

Zur Stryn Jacke und zur Sirdal Hose auf der Webseite des Herstellers