Suche

Equipment
Anzeige

Materialtest | Bergans Myrkdalen V2 3L Jacket & Pants

Neuauflage der Freeride Hardshell-Kombi aus dem hohen Norden

02.03.2021

Nach gut fünf Jahren ist die Myrkdalen Kombi der norwegischen Traditionsmarke Bergans in der überarbeiteten Version V2 erhältlich. Die als klassische 3-Lagen Hardshell ausgeführte Kombi hat im PowderGuide Test schon in der ersten Version sehr gut abgeschnitten. Nun haben wir auch die neue Version für euch getestet.

Myrkdalen V2 3L Kombi im Aufstieg add_circle
terrainTuxer Alpen
Myrkdalen V2 3L Kombi im Aufstieg

Nach gut fünf Jahren ist die Myrkdalen Kombi der norwegischen Traditionsmarke Bergans in der überarbeiteten Version V2 erhältlich. Die als klassische 3-Lagen Hardshell ausgeführte Kombi hat im PowderGuide Test schon in der ersten Version sehr gut abgeschnitten. Nun haben wir auch die neue Version für euch getestet.

Erster Eindruck und Features

Jacke:
Beim ersten Anprobieren der Jacke fällt gleich der gute Schnitt (u.a. durch die vorgeformten Arme) und die Länge der Jacke positiv auf. Der gerade Schnitt lässt Platz für viele Layer unter der Hardshell und die extra Länge hält auch an besonders tiefen Powdertagen noch den Schnee vom Eindringen zwischen Hose und Jacke ab. Zusätzlich lässt sich die Weite der Jacke mit zwei links und rechts vom unteren Ende der Jacke angebrachten Klettschlaufen anpassen. Die Haptik des verwendeten Dermizax®-Materials ist sehr angenehm und Material und Verarbeitung machen einen sehr robusten Eindruck. Das schlägt sich auch im Gewicht nieder, denn die Jacke ist auch auf Grund der Länge mit 900g nicht ganz leicht. Design und Farbkombination sind ansprechend und das gestickte Logo wirkt edel und gibt der Jacke gleichzeitig einen coolen Retro-Touch. Neben den dominanten Farben orange und grün stechen einem noch grell-gelbe Einsätze an Kapuze und Ellbogen ins Auge. Im Fall der Kapuze schafft der Einsatz, der über ein verstellbares Bändchen freigegeben werden kann, extra Platz. So können auch Helme problemlos unter der Kapuze getragen werden, ohne dass die Kapuze mit verstautem Einsatz störend groß wäre. Die Kapuze ist außerdem mit einem Schirm ausgestattet, in dem ein Recco Reflektor integriert ist. In der Brusttasche können gut Handschuhe oder Karten verstaut werden. Zusätzlich gibt es außen noch zwei Seitentaschen und eine Skipasstasche. Innen bietet die Jacke eine kleine Tasche für Telefon oder Geldtasche sowie eine Tasche aus Mesh für z.B. die Skibrille. Am abnehmbaren Schneefang sind kleine Laschen angebracht, mit denen die Jacke mit den Gürtelschlaufen vieler Hosen verbunden werden kann. Zur Belüftung gibt es noch Belüftungsschlitze mit zweiwege Reißverschluss unter den Armen.

Hose:
Die Myrkdalen V2 Hose besteht ebenfalls aus 3-Langen Dermizax und wirkt dadurch gleich robust und qualitativ hochwertig wie die Jacke. Der Schnitt ist, wie bei den meisten Freeridehosen üblich, eher baggy und unter anderem durch die vorgeformten Knie sehr angenehm. Die Bundweite lässt sich über eine Klettregulierung mit weitem Einstellbereich und Gummizug gut anpassen. Die Hose hat zwei Fronttaschen und 2 aufgesetzte Seitentaschen mit durch Laschen verdeckten Zips. An der Innenseite des Bundes sind Hosenträgerschlaufen angebracht. An der Außenseite der Oberschenkel sind Zweiwege-Belüftungsreißverschlüsse integriert. Der Beinabschluss ist mit Gamaschen mit Haftgummirand ausgestattet und sowie auch die Knöchelinnenseite verstärkt. Durch einen Reißverschluss mit Keilfalte kann der Beinabschluss etwas weiter gemacht werden, wodurch die Skischuhe, z.B. auch mit geöffneten Schnallen im Aufstieg, leichter Platz finden. Wie in der Jacke ist auch in der Hose ein Recco®-Reflektor, hier im Beinabschluss, eingearbeitet.
 

Anzeige
Anzeige
Verfügbare Farben der Myrkdalen V2 3L Kombi: Jacke in den Farbkombinationen "Bright Magma / Forest Frost" und "Light Inca Gold / Forest Frost", Hose in den Farben "Forest Frost" und "Navy"
add_circle
Verfügbare Farben der Myrkdalen V2 3L Kombi: Jacke in den Farbkombinationen "Bright Magma / Forest Frost" und "Light Inca Gold / Forest Frost", Hose in den Farben "Forest Frost" und "Navy"

Testbericht

Aufgrund der Corona Situation verlief der Test anders als vergleichbare Tests in der Vergangenheit. Es war etwas aufwändiger, einige Testtage bei verschiedenen Aktivitäten und Bedingungen zu absolvieren, dennoch konnte die Kombi auf der Piste, bei Varianten und Touren getestet werden. Mit 182 cm Körpergröße und 85 kg Gewicht passen mir Jacke und Hose in Größe L sehr gut.

In der Praxis hat sich der qualitativ hochwertige und robuste Eindruck der Kombi bestätigt. Das Material hat zuverlässig vor Wind und Wetter geschützt und die hohe Atmungsaktivität war bemerkbar. Auch an wärmeren Tage und nach schnellen Abfahrten war nie das Gefühl da, dass sich Dampf unangenehm in der Kombi staut. An ganz warmen Tagen im Aufstieg haben sich dann auch die Lüftungszips an Jacke und Hose bezahlt gemacht, die noch einmal für extra Belüftung sorgten. Das hochwertige Material kombiniert mit cleveren Features wie den Schulterpartien ohne Nähte (um das Scheuern an Rucksackträgern zu vermeiden) oder dem verstärkten Material an der Innenseite im gesamten Beinabschluss (widerstandsfähiger gegen das Reiben an den Schnallen der Skischuhe) machen die Myrkdalen Kombi, auch wenn der Schnittschutz etwas größer hätte ausfallen können, zu einem robusten, langlebigen und somit nachhaltigen Kleidungsstück. 

In die beiden Seitentaschen an der Jacken kann man auch gut z.B. Felle verstauen. Leider sind diese aber so positioniert, dass einem beim Verstauen solch großer Gegenstände der Hürftgurt eines Rucksackes in die Quere kommt. Die erweiterbare Kapzue hat sich in der Praxis bewährt. Sie bietet im erweiterten Zustand auch in Größe L gut Platz für einen Helm in Größe XL und ist im nicht erweiterten Zustand, anders als mach andere helmtaugliche Kapuze, nicht durch ihre Größe störend. Die Regulierung der Bundweite war ausreichend flexibel, um sowohl mit dickem Baselayer und Protektor beim Freeriden als auch nur mit einem dünnen Baselayer beim Touren einen guten Sitz der Hose zu garantieren. Der Schnitt hat sich auch im Schnee bewährt. Egal ob auf Piste, bei Varianten oder auf Tour war immer genügend Bewegungsfreiheit gegeben. Einziger kleiner Makel im Praxistest war beim Touren die Größe und das damit verbundene Gewicht (vor allem der Jacke, die dann auch mal nicht mehr in den Rucksack gepasst hat und außen getragen werden musste). 
 

Myrkdalen V2 3L helmtaugliche Kapuze add_circle
Myrkdalen V2 3L helmtaugliche Kapuze

Fazit

Die Myrkdalen V2 Kombi ist eine würdige Neuauflage. Die bewährten Features sowie die hohe Qualität wurden um sinnvolle Weiterentwicklungen wie den leicht angepassten Schnitt ergänzt. Damit bleibt die Myrkdalen Kombi eine Top Freeride Shell, die mit Robustheit, Schnitt und Features punktet und die einzig bei langen Touren etwas schwer ist.


Vor-& Nachteile

+ Robustes Material & sehr gute Qualität
+ Guter Schnitt 
+ Clevere (Freeride) Features
- Gewicht (beim Touren)
- Position der Jackentaschen in Kombination mit einem Rucksack mit Hüftgurt unpraktisch


 

Details

Jacke:

  • Material: 3-lagiges Dermizax®: 100 % Polyester
  • Wassersäule: 20 000 mm, Dampfdurchlässigkeit: Bis zu 8 000 g/m²/24 h
  • Größen:S–XXL
  • Gewicht: 880 g (Größe L, gemessen 900g)
  • UVP:  500 €

Hose: 

  • Material: 3-lagiges Dermizax®: 100 % Polyester
  • Wassersäule: 28ʼ000 mm, Dampfdurchlässigkeit: RET < 9 m² Pa / W
  • Größen:S–XXL
  • Gewicht: 720 g (Größen L, gemessen 770g)
  • UVP:  350 €

Hier geht es zur Website von Bergans mit weiteren Informationen zur Jacke und zur Hose.

Die Kleidungsstücke wurden PowderGuide vom Hersteller kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Wie wir testen erfahrt Ihr in unserem Test-Statement.

 

 

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right