Suche

Equipment
Anzeige

ISPO Report 2018 | Ski

Wenig Neues, wenig Aussteller

29.01.2018

Die Neuheiten im Skibereich sind in diesem Jahr sehr überschaubar, ebenso die Zahl der Hersteller, die noch auf der ISPO vertreten sind. Amer Sports (Atomic, Salomon, Armada) war heuer nicht mehr auf der Messe und auch andere Firmen üben sich immer mehr in Zurückhaltung, was ihre Standpräsenz betrifft.

Die Neuheiten im Skibereich sind in diesem Jahr sehr überschaubar, ebenso die Zahl der Hersteller, die noch auf der ISPO vertreten sind. Amer Sports (Atomic, Salomon, Armada) war heuer nicht mehr auf der Messe und auch andere Firmen üben sich immer mehr in Zurückhaltung, was ihre Standpräsenz betrifft.

Auffällig war zudem, dass die Kategorie „Freetouring“ bzw. Freeride, welche in den vergangenen Jahren eher im Mittelpunkt der Neuheitenpräsentation der Marken standen, nun tendenziell eher an den Rändern der Stände zu finden war. Ein Schicksal, das Twintips bzw. Freestyle Ski schon seit ein paar Jahren kennen. Ob dies nun an schlechten Verkaufszahlen, vorausgehenden schneearmen Wintern oder der ausgereiften Entwicklung der jeweiligen Produkte und einem Verschieben des Fokus der Entwicklungsabteilungen auf andere Bereiche liegen mag, kann man nur mutmaßen.

Anzeige
Anzeige
Die zeitlos designten DPS Ski add_circle
Die zeitlos designten DPS Ski

Die noch auf der ISPO vertretenen Marken sind hauptsächlich die größeren Traditionshersteller und deren Tochterfirmen. „Highlights“ im Skibereich sind ein Fishtail Ski mit 100mm Mittelbreite von LINE, ein Abkömmling des breiteren Pescado, und die aufwändigen Layups in den Konstruktionen von Völkl. Beim neuen Mantra (mit 96mm wieder etwas schmaler) und dessen Damenversion wird Titanal nur an den Stellen verwendet, wo es zur Dämpfung nötig ist und an den Enden des Skis werden noch Carboneinlagen hinzu gefügt. Außerdem bekommt der V-Werks Katana einen gleich aufwändig konstruierten V-Werks Mantra als kleinen Bruder.

Line spendiert dem Pescado einen kleinen Bruder namens Sakana ( 174,181, 105mm Mittelbreite) add_circle
Line spendiert dem Pescado einen kleinen Bruder namens Sakana ( 174,181, 105mm Mittelbreite)

Die meisten Hersteller fokussierten sich dieses Jahr auf Detailverbesserungen in ihren Linien und fügen beispielsweise ein Modell mit bestimmter Mittelbreite oder zusätzliche Längen hinzu. Große oder marketinglastige Neuerungen blieben aus, was aber auch nicht negativ zu bewerten ist und schließlich auch für die Ausgereiftheit der Produkte sprechen kann. Details zu Neuerungen bekommt ihr außerdem hier (inkl. Amer Sports, aber leider auf Englisch).

Viele Bilder von den neuen Skimodellen findet ihr unten in der Gallery und in den Bildunterschriften gibt es zum Teil noch genauere Infos.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right