Suche

Equipment
Anzeige

Ispo 2012 Spezial | Teil 4: Ski und Skischuhe

Neue Produkte für den Freeridewinter 2012/2013

01.02.2012

Das Bier ist leer, die Party vorbei. Die Ispo 2012 ist somit Geschichte. Noch während die letzten Alkoholleichen und Standdiebe aus den Messehallen gekehrt werden, dürft ihr euch über Messespezial Teil 4 freuen: Ski und Skischuhe stehen heute im Fokus.

Ski

Die Rockerrevolution ist seit einigen Jahren nurmehr ein alter Hut. Neuheiten im Sinne von echten und innovativen Neuerungen haben wir auf der Ispo nicht gesehen. Wir stellen allerdings fest, dass es wohl ab nächster Saison im Handel mehr mehrheitlich gerockerte Freeride und Freestyleski als Carvingski geben wird. Die Revolution ist damit geschehen. Für 2012/2013 gibt es eine fast nicht zu überblickende Vielzahl an kleine Änderungen, Modellverschiebungen und Super-Sonder-Spezialrockerkonstruktionen, dass ein viertägiger Messebesuch dies nicht erfassen kann. Besonders ins Auge gesprungen sind uns einige neue Freeride-Rockermodelle von den klassischen Herstellern. So beispielsweise die neue Cham-Modellreihe von Dynastar, die neuen Freerideski von Head oder die Anpassungen bei den K2 Freerideski. Ob Twintip, Vollgasfreerider oder etwas leichterer Tourenrocker, hier ist für wirklich jeden etwas dabei. Selbst Firmen wie gerade Fischer, Head oder Dynastar, die sich jahrelang und mit aller Macht versuchten gegen den sinnvollen Einsatz von Rockerski zu wehren, sind nun scheinbar eingeknickt. Die Ski sind allesamt top verarbeitet und werden glückliche Käufer finden, die verzweifelten Marketingversuche hier noch dem Thema Rocker eine Innovation abzuringen, erzeugen beim kenntnisreichen Freerider aber mehr  Schmunzeln, als Anerkennung. Erfreulich ist für alle aufstiegswilligen Freerider bzw abfahrtsorientierten Tourengeher, dass einige Firmen nun auch vermehrt breite und leichte Freeride-Tourenski anbieten, die auch bergab richtig Spaß machen. So unter anderem Black Diamond, K2, Blizzard, Salomon oder Völkl.

Weiterhin wachsend, und das freut das PG-Team besonders, ist die Anzahl der „kleinen“ Skimarken und die Modellauswahl, die man hier findet. Oft mit einzigartigen Design und teilweise handgemacht entzücken diese Fundstücke die Individualisten und bringen frischen Wind in die Messewelt. Skilogik, Majesty, 4Front, Pfeilski, Skylotec, um nur einige Marken zu nennen. Hier dürfte jeder einen passenden Ski finden. Und das zu oft erstaunlich erschwinglichen Preisen.

<embed src="http://static.pbsrc.com/flash/rss_slideshow.swf" flashvars="rssFeed=http%3A%2F%2Ffeed580.photobucket.com%2Falbums%2Fss243%2Ffreeridealpencross%2FIspo%25202012%2520Ski%2Ffeed.rss" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="640" height="480"></embed>http://photobucket.com/redirect/album?showShareLB=1http://s580.photobucket.com/albums/ss243/freeridealpencross/Ispo%202012%20Ski/

Skischuhe

Wer als Freerider die letzten Jahre mit nicht passenden aufstiegsfähigen Freeride-Skischuhe zu kämpfen hatte, der dürfte im Winter 2012/2013 die auftrebende Schuhvielfalt als Wohltat empfinden. Mehrere Hersteller klassischer Alpinschuhe drängen in den wachsenden Markt und suchen sich ihre Nische.

Scarpa

Zwei neue Modelle erspähten wir am Stand von den Skitourenspezialisten Scarpa. Die Modelle Maestrale RS und das Frauenmodell Gea RS sollen etwas bessere Abfahrtsperformance bieten als noch ihre Vorgänger.

Dynafit

Die Schnelligkeitsfans von Dynafit ziehen aus der Kooperation mit Freeride-Athlet Eric Hjorleifson ihre Schlüsse und präsnetieren den Vulcan. Der dreigliedrige Freerideskischuhe mit Vibramsohle soll auch die harte Freeride-Gangart vertragen und mit seinem geringen Gewicht von nur 1590 Gramm und dem großen Spielraum der Gehfunktion auch bergauf wie ein vollwertiger Tourenskischuh funktionieren. Einzig der Preis von 750 Euro dürfte so manchen  Käufer abschrecken. Wir sind hier auf die ersten Tests gespannt, da der erste optische Eindruck der Verarbeitung und Qualität auf der Messe für diesen stolzen Preis leider nicht ganz überzeugend war.

Fischer

Neue Skischuhe mit Gehmechanismus bietet nun auch der Österreichische Traditionsbetrieb Fischer an. Neben den zwei Hauptmodellen wird es mehrere Modellvarianten geben, die sich hauptsächlich in den verwendeten Innenschuhen unterscheiden. Besonders die hochpreisigen Vacuumfit-Modelle sollen dabei den Gang zum Bootfitter überflüssig machen und für die perfekte Passform sorgen. Tech-Wechselsohlen werden nicht angeboten.

Lange

Auch unsere französischen Nachbarn sind nicht untätig im Freeride-Skischuhbusiness. Auf Basis der Alpinmodelle (die teilweise in zwei unterschiedlichen Fußbettbreiten erhältlich sind) wird in die neue XT-Reihe ein einfacher Gehmechanismus verbaut, eh voilá: Aufstiegstaugliche Freerideschuhe erblicken den Skimarkt. Ähnlich wie die Fischer-Modelle bedienen auch alle Lange XT Modelle eher den abfahrtslastigen Freerider, der „mal ein bisschen aufsteigen will“, als den echten Tourengeher. Gleichsam können tourenfreudige Freerider mit Hang zum sadistischen Aufstiegstrieb bei der Abfahrt die Vorteile eines Alpinschuhs voll genießen. Tech-Wechselsohlen sind auch bei den nur teilgummierten Langemodellen nicht vorgesehen.

Movement

Auf der Ispo 2011 bereits in der Innovationsschublade vorgestellt, erblicken nun drei sehr interessante Freeride-Skischuhmodelle unter der Modellreihe Antidote Free Power (*) das Licht der Welt. Der dreiteilige Aufbau lehnt sich ähnlich wie der Dynafit Vulcan beim Raichle-Skischuhkonzept. Die dritte Schnalle drückt die Ferse des Fahrers dabei gut nach hinten und unten und die Zunge ist wechselbar. Der Gehmechanismus scheint annehmbar gelungen und Wechselsohlen sowohl für Alpin und Tech-Bindungssysteme sind ebenso im Programm. Der optional erhältliche Intuition-Innenschuh soll für gute Passform sorgen. (*: eventuell stimmen die genannten Produktnamen nicht mit den tatsächlichen überein, da das Online-Presseportal nicht erreichbar war.)

Tecnica

Nach dem Launch der Freeride-Skischuhe auf der Ispo 2011 legt Tecnica nach bzw. verbessert seine Modellreihe in Details. Der Tecnica Cochise wird zusätzlich als Modelle Cochise 120 light und 130 Pro nun die Schmalere Schale des Bodacious erhalten und somit an Härte zugewinnen. Das Modell light besticht durch den leichten Intuition-artigen Innenschuh und weniger Gewicht, das Modell 130 Pro durch den harten Flexwert von annähernd 130 (unser kurzer Grobtest in der warmen Messehalle ist die Härte betreffend wenig aussagekräftig). Wechselsohlen für Alpin und Tech-Skibindungen werden auch farblich passend angeboten.

<embed src="http://static.pbsrc.com/flash/rss_slideshow.swf" flashvars="rssFeed=http%3A%2F%2Ffeed580.photobucket.com%2Falbums%2Fss243%2Ffreeridealpencross%2FIspo%25202012%2520Skischuhe%2Ffeed.rss" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="640" height="480"></embed>http://photobucket.com/redirect/album?showShareLB=1http://s580.photobucket.com/albums/ss243/freeridealpencross/Ispo%202012%20Skischuhe/

Kommentare
chat
holodeck 23.01.2012 | 22:31 Uhr

Kommen irgendwann austausch sohlen mit tech inserts für den salomon quest 14?

chat
freerider13 24.01.2012 | 00:45 Uhr

Servus! Nene, versteh mich nich falsch: Wenn der weltgrößte Boardhersteller und Marktführer erst seine S-Seriesproduktion reumütig auf Voìle umstellt weil das eigene System untauglich war, dann das S-Series einstellt weil ...(warum eigentlich) um dann das Freebird aus dem nichts heraus rauszubringen... DANN ERWART ICH VERDAMMT NOCH MAL AUCH NE PASSENDE BINDUNG DAZU!!!!!! Das mit dem Ducktape kann ich selbst. Auch schon vor 5 Jahren, da hats das auch schon geheissen. Genauso wie &quot;durchboren und Schrauben reinsetzen&quot;. Klar, geht, aber ich kauf keine Bindung für 350.- Öcken um als ertses die Bohrmaschine anzusetzen. Abgesehen davon: Ich hab ja noch die alte (&quot;ECHTE&quot;) X-Base; die wiegt auf den slidern fast weniger als die Voìle Lightrail. Und die Straps sind fix. Mir gehts also eher um Ersatz bis jetzt - was wenn meine kaputtgeht... Breite hab ich so kein Problem (mir ja wurscht ob adapter für channel oder X-Base als Plate), will nur wissen was die Jungs von Burton zu Ihrem Board verkaufen wollen. @ Romarius: Also bitte! Des reicht doch eh für ne Weiterbildung über den gesammten Markt in der Zeit! greets, Jan

chat
rades 24.01.2012 | 08:27 Uhr

Neuheiten bei Lawinenrucksäcken wären interessant Die Hoffnung, dass sich da preislich was entscheidendes bewegt, habe ich ohnehin schon aufgegeben... mfg, RADES

chat
dean 24.01.2012 | 10:39 Uhr

Hello! Can you report about Black Crows skis? rgds, Dean

chat
vorlaz 24.01.2012 | 10:56 Uhr

Ja, genau. Mich interessiert vor allem der ABS-Aufsatz von Dakine, und ob sich bei ABS selber was neues tut.

chat
splat 24.01.2012 | 12:09 Uhr

Dynfit Vulcan, Fischer Tourenbindung, schmale R/R Ski?, Innovationen beim Material

chat
freerider13 24.01.2012 | 12:41 Uhr

Servus! Ach ja: Ich dachte, Leki hätte letztes Jahr einen 3Teiligen Tourenstock mit Triggersystem aus Carbon vorgestellt. Im Handel landete aber nur ein 2Teiliger mit Trigger oder ein 3Teiliger aus Carbon aber mit normaler Schlaufe. Wäre interessant, ob der 3Teilige Carbon mit Trigger noch kommt. Thx &amp; greets, Jan

chat
Törtche 24.01.2012 | 17:12 Uhr

Mich interessiert, ob es evtl beheizbare Scheiben für Googles gibt, da meine bei so einem geilen DumpTag wie heute mit Schneefall und Temp um die 0 Grad immer total anläuft. Und es liegt nicht daran, das der Film innen nicht mehr funtkioniert, weil sie von Anfang an beschlägt bei schlechten Tagen.
Dankeschön

chat
maxthedude 24.01.2012 | 20:22 Uhr

würd mich auch noch interessieren wobei ich die hoffnung schon aufgegeben habe. eventuell vielleicht ob nordica/fischer schuhtechnisch was in planung hat.

chat
romarius 24.01.2012 | 20:42 Uhr

du unterschätzt den Zeitaufwand und die Auswirkungen des &quot;lass uns später mal noch auf ein Bier treffen, am Stand XY ist Party&quot; dort gewaltig

chat
Empedokles 25.01.2012 | 12:38 Uhr

Hallo,

mich würden Neuigkeiten von Line interessieren und was sich bei Lange Ski Boots tut.

Vielen Dank

chat
osti 26.01.2012 | 13:16 Uhr

bitte mal die neuen Adidas Hardshell-Klamotten ablichten und befummeln, sah auf den Vorschau-Pics recht interessant aus... merci!

chat
Spaetzle 26.01.2012 | 15:41 Uhr

Und den Salomon One Piece nicht vergessen. :-)

chat
splat 26.01.2012 | 17:16 Uhr

und ein paar infos zum 4frnt Hoji bitte. Vorallem Flex (Vergleich mit dem ganz alten 193 Ehp wäre perfekt), Holz Sidewalls?, Whiteroom Konstruktion oder bei Elan?, Verfügbarkeit in Europa, UVP

chat
Fluchtweg 28.01.2012 | 00:52 Uhr

hätte gerne noch neue big mountain serie von head, ansonsten hardshell salomon, norrona danke!

chat
tobi 29.01.2012 | 23:06 Uhr

Der erste Report unsers embeddet ISPO-Worriors Marius ist soeben online gegangen. Wer wissen will, dass die Klamotten im kommenden Jahr so gut sind, wie in diesem Jahr, der schaue in den aktuellen Report. Die kommenden Reports befassen sich dann mit den wirklich wichtigen Themen: Ski, Bindungen, Boots und Safety Gear. Zum Bericht

chat
tobi 29.01.2012 | 23:06 Uhr

Der erste Report unsers embeddet ISPO-Worriors Marius ist soeben online gegangen. Wer wissen will, dass die Klamotten im kommenden Jahr so gut sind, wie in diesem Jahr, der schaue in den aktuellen Report. Die kommenden Reports befassen sich dann mit den wirklich wichtigen Themen: Ski, Bindungen, Boots und Safety Gear. Zum Bericht

chat
romarius 29.01.2012 | 23:12 Uhr

&quot;No foto, no Foto&quot; aha... nunja, diese seltsamen Bekleidungsmarken haben schon eine interessante Auffassung von Messepräsentation. Warum präsentiert man sich denn auf einer (fast) öffentlichen Messe und zeigt seine Produkte? nungut. Die Foto-Spezln aus Fernost, die wirklich kopieren wollen, werden sich nicht mit der fetten DSLR offesichtlich rumlaufen. Nungut. Kurze Info: - Pieps Vector: Probleme mit Dichtigkeit des Gehäuses weiterhin, Zuvor hat der Prozessor-Hersteller den Deal platzen lassen, daher die Verzögerung. Markteintritt jetzt Mitte Januar/Februar &quot;bringt ja nichts&quot;. Käuflich zu erwerben zum Winter 2012/2013 dann. - einen neuen Lawinenball (nicht vom allseits beliebten Herrn Fournier) wirds geben: klein und kompakt (und günstig) und aus der Schweiz. Man witzelt bereits über einen möglichen Rechtsstreit. -Salomon/Atomicbindung: schaut gut aus. recht solide (beim Frontgelenk wäre ich mir noch nicht ganz sicher, Infos fehlen aber noch). Sehr gut mit dem Stock zu bedienen. Leider eben nicht (offiziell) kompatibel zu Tourensohlen. ach: die Hersteller fand ich dieses Jahr etwas sehr verteilt. Die interessanten Themen müssen daher erst noch fertig recherchiert werden...

chat
maxthedude 29.01.2012 | 23:21 Uhr

zur salomon/atomic bindung - der vorderbacken ist aber höhenverstellbar oder? also fahrbar ist die schon mit tourensohle (halt ohne garantie) oder lieg ich falsch?

chat
Nuno 30.01.2012 | 01:17 Uhr

Haben die von Burton echt so geile Hostessen wie ich gehört habe?

Wie siehts jetzt mit der Farbe vom Salomon-Overall aus?

Und mal ernsthaft: Wer hat den besten Kaffee??????

chat
knut 30.01.2012 | 05:46 Uhr

Nein, da liegst Du richtig. Das ist genauso, wie bei Marker Duke/Baron oder Tour.

chat
spitz 31.01.2012 | 07:37 Uhr

Wer ist heute so alles auf der ISPO unterwegs?

chat
vorlaz 31.01.2012 | 12:18 Uhr

Ich habe diese Information gefunden: http://freizeitalpin.at/13540/ispo-1...preis-rekorde/ Der Linktext sagt eigentlich schon alles. Gewicht und Preis sind ja ganz eindeutig die Hauptprobleme von Lawinenairbags. Könntet Ihr Euch die Airbags von BCA mal anschauen und sagen, was Ihr davon haltet?

chat
tobi 31.01.2012 | 14:27 Uhr

Hi Vorlaz, ich funke mal dazwischen: MArius wird den sicher noch erruieren. Das System gibt es schon länger, hatte aber keine EU-Zulassung. Der Rucksack sah vor 2 Jahren noch einfach aus wie ein selbstgenähter Sack. Marius wird aber neue Infos bringen. Lt. Zitat &quot;Berg und Steigen&quot; sieht es immer noch ein wenig selbstgebastelt aus. Von den Rucksäcken kommt wohl an Mammut derzeit noch keiner vorbei. Wie es kommenden Winter dann aussieht, wenn weitere ABS-Aufsatzhersteller auf den Markt kommen, berichtet Marius sicherlich? Ciao, Tobi

chat
vorlaz 31.01.2012 | 14:30 Uhr

Cool, da bin ich mal gespannt drauf. In dem Artikel, den ich verlinkt habe, steht: &quot;Für seine Airbags erhielt BCA vor kurzem die CE und TÜV-Zertifikate und lieferte bereits im Winter 2011 eine limitierte Anzahl von Airbags in Europa aus.&quot;

chat
tobi 31.01.2012 | 14:33 Uhr

ach so, na klar: war missverständlich ausgedrückt. klar, die haben die Zulassung und das system hat vorteile, weil es einfach mit druckluft (aus dem tauschshop?) wieder befüllt werden kann. Weitere infos folgen. Lg, Tobi

chat
romarius 01.02.2012 | 11:44 Uhr

so, ich fange denn mal an eure Fragen zu beantworten und gehe nach Wichtigkeit vor. Ganz oben stand auf meiner Liste ja die Farbe des neuen Salomon Overalls. EIne Frage auf die die Skiindustrie und alles was dranhängt schon lange eine Antwort erwartete!!! Die Antwort: 42 Overall war leider nicht ausgestellt (hat nicht über die Puppen gepasst meinte man zu mir), wird aber hellbau sein mit leichten orangenen Applikationen in der Schulterpartie, wie man mir in einwandfreiem Schweizerdeutsch vermittelte. Nun kann sich die Welt weiterdrehen, nochmal Glück gehabt!

chat
romarius 01.02.2012 | 12:02 Uhr

nun, ab kommender Saison, schätzomativ. Eventuell mal weniger in Bier, Wodka und die Folgen investieren, dann bist du mit UVP 500 Euro grob dabei. Sowohl bei Mammut mit dem Einsteiger RAS Modell als auch bei BCA. Wenn ich mich nicht täusche ist die Kartusche dann aber noch on top. Viel Rabatt werden euch die Händler, vermute ich stark, das nächste Jahr aber noch nicht einräumen, da die Händlerspannen recht gering sind (allgemein gesehen - teilweise hält man sich da sehr bedeckt, teilweise nicht). Auch aus Markttechnischen Gründen wir das, schätze ich, noch 1-2 Jahre dauern.

chat
vorlaz 01.02.2012 | 12:03 Uhr

Und, was ist der leichteste Airbagrucksack? Wahrscheinlich der im Artikel erwähnte Mammut mit 2.2 kg mit alles. Das wäre fast ein Kilogramm leichter als die Base Unit von ABS.

chat
romarius 01.02.2012 | 12:23 Uhr

Bilder hierzu sind im Artikel. http://www.powderguide.com/de/magazi...ndungssysteme/ Bei Plum hatte man noch die Neuigkeit, dass die Techbindung Guide nun auch von Look gelabelt wird (nein, das ist dann keine &quot; sicke neue Look-Bindung&quot; sondern eben eine Plum gelabelte), der HInterbacken wurde verstärkt und das Gehäuse ist nun auch hier aus diesem Alu-Metall-Mix und nicht mehr aus Plastik. Weiterhin gab es noch eine Plum mit breiterem Montagemuster. Da die Bindugn aber sonst unverändert war, hab ich dazu mal nichts geschrieben. Sah mir auch nicht wirklich nach einer Entwicklung aus, sondern mehr nach einem Test. Testbericht zur Plum Guide wirds hier übrigens dann bald mal im Magazin geben, sobald man die Notwendigkeit zum Tourengehen wiederentdeckt (der Freerideeinsatz war schonmal &quot;gut&quot;) Meine persönliche Einschätzung zu Salomon/Atomic: macht einen soliden EIndruck. Ist sehr alpin ausgelegt, und noch alpiner als die Duke. Die niedrigere Standhöhe, die höhere Steifigkeit und die bessere Bedeinbarkeit (die drei Keyfeatures die auch beworben werden) sind nachvollziehbar, logisch und machen Sinn. offentlich dürfen wir das gute Stück bald testen. Sicher ein sehr interessantes Teil für viele die wenig (bis garnicht) aufsteigen. Leider eben keine Kompatibilität zu Tourensohlen, wobei man hier - sofern man nicht auf Din-Werte achtet - sicher auch irgendwie zurecht kommen würde. Meine persönliche EInschätzung zu Tyrolia (Fischer/Head...): Irgendwie fand ich hier niemanden, der mir mehr erzählen konnte, als das was im Prospekt stand. Sehr schade, aber irgendwie passt das ja zu den AUsrichtungen und auch z.b. dem Standpersonal. Eher konservativ und nicht so wirklich positiv eingestellt gegenüber &quot;denan neian Umahupfadn und Leid die obseits der Pistn foarn, de Varrucktn!&quot;. Schade. Das Verstellsystem hinten ist mal astrein bei Fritschi ähm von Fritschi &quot;inspiriert&quot;, der Vorderbacken von Duke, HInterbacken ist der bekannte Tyrolia, das Haltesystem hinten und Steighilfe hat große Ähnlichkeit zu dem der neuen Salomon/Atomic. Der Frontbacken bzw das Gelenk sieht mir nicht so sehr stabil aus, Die Steighilfe macht auch keinen so stabilen EIndruck. Das Verstellsystem hinten interagiert mit der HInterbackenbefestigung auf eine Weise, die nach &quot;homemade im Garagenschuppen&quot; aussieht. Nicht sehr vertrauenserweckend Und das Marketing.... nunja, ob man bei der aktuellen Finanzlage mit Ratingsystemen der großen Ratingagenturen (S&amp;P, Fitch) spielen muss, sei mal dahingestellt. Besonders glücklich ist das jedenfalls nicht. Naja, der Messeeindruck war nicht so toll, ich würde hier aber erstmal erste Praxistests abwarten. Aussehen und Funktion müssen ja nicht miteinander korrelieren. Fritschi: Scout 11: neue Bindugn für den Allmountainbereich. Etwas andere Konstruktion, der Drehpunkt ist weiter vorne und die Bindung ist leichter. Stephan Burki (Marketingchef) meinte zu mir sinngemäß: eher für Allmountainfahrer, Einsteiger, Fortgeschrittene, weniger für krasse Freerider. Die Vorteile sind das geringe Gewicht und die Kompatibilität zu Tourensohlen und Alpinsohlen und der geringere Preis. Skibreite ähnlich wie bei der Eagle würde er nicht viel weiter als über 100-105mm empfehlen. Ich sehe das ähnlich udn bedanke mich für die ehrliche und klare Meinung/Aussage Karakorum: neue aufstiegsfähige SNB-Bindung! kann hier recht wenig dazu sagen, da kein Snowboarder. Es machte einen stabilen/steifen Eindruck, recht leicht, aber auch recht teuer (im Vgl zu Skibindungen. Evtl wird man ein bisschen mit Icing kämpfen zu haben, aber das dürften die Snowboarder ja gewohnt sein. (evtl meldet sich noch wer aus den weiten des PG-Netzes, der hier besser draufgeschaut hat. (gleiches gilt für Splitboards, was es neues gibt)

chat
romarius 01.02.2012 | 12:26 Uhr

SKischuhe: keine neuen Infos von der Salomon Techsohle. Ich befürchte sie werden das nicht mehr weiter verfolgen da es ihnen zu heiss ist. DIe neue Bindung ist ja auch so alpin ausgelegt, dass es ihnen vom Chancen/Risikopotentail vermutlich zu riskant ist, hier nochmal Probleme zu haben. Nordica: nichts interessantes gefunden. weitere aufstiegsorientierte Skischuhe kommen dann heute oder morgen im Magazin. Gibt einiges Neues!

chat
romarius 01.02.2012 | 12:28 Uhr

habe ich nciht gefunden, nur Adidas Eyeywear. Sorry. Ich vermute aber stark, dass man auf unifarbene Knallfarben setzt, wie alle anderen Hersteller eben auch. Interessant ist, dass eben ALLE Hersteller nun auf bunt machen und Burton - denen alle scheinbar immer ein Jahr hinterher sind bzw eben alles nachmachen - wieder auf Erdtöne geht. Sweet/Norröna: nunja, weiterhin bunt. Einteiler hab ich keine gesehen, wirds aber sicher weiter geben. Ein paar große Andersfarbene Patches werden die Unifarbene Outfits nun etwas auflockern. Habe die ganzen Infos hier auf CD/Sticks, aber irgendwie gibt es nichts Neues. Ausser eben der Tatsache, dass man nun mitten im Einheitsbrei ist. Was ja ansich nicht schlecht ist, aber irgendwie verlieren sie für mich damit den &quot;Coolness&quot;-Preis. Da hätte ich mir schon etwas Innovation erwartet.

chat
romarius 01.02.2012 | 12:36 Uhr

Dakine, Salewa und TNF haben mit ABS zusammengearbeitet (nach Angaben von TNF nun seit 2,5 Jahren) udn rausgekommen ist, dass das ABS-System nun auch in Rucksäcke integriert werden kann. Im Prinzip wurde daher in bestehende Rucksäcke seitlich ein RV für die Airbags gebaut, innen das ABS-System befestigt. Man muss daher nichtmehr auf das ganze Gestell von ABS zurückgreifen. Von ABS selbst ist mir lediglich das konkurrenzintensive und aggressive Marketing aufgefallen &quot;Keine Halben Sachen&quot;. Auf dem Boden waren auch Aufkleber, die zielstrebig vom Hauptgang um den nahen Konkurrenzstand herumgeführt hatten. Ich mag solche Werbekampagnenen nicht, zumal wenn sie nicht witzig sind. Das hat nichts mit den Produkten zu tun, aber da ist mir meine journalistische Distanz etwas flöten gegangen, muss ich zugeben. Die ABS-Rucksäcke von Dakine/Salewa/TNF machen einen guten Eindruck. Bei allen eben keine tolle Skibefestigung im A-Tragesystem. (sofern überhaupt). Den besten ersten Eindruck hat mir Salewa gemacht, gefolgt von TNF und dann Dakine. Den Salewa hab ich auch schon getestet (ohne ABS), sitzt sehr gut am Rücken.

chat
romarius 01.02.2012 | 12:37 Uhr

guuuuuuter Ski hat mir spontan sehr gefallen. Magst du ihn testen? meld dich...

chat
D4ny0 01.02.2012 | 14:28 Uhr

Das Karakoram System gibts in Europa schon zu kaufen. Hab es ende 2011 bei einem Shop in Chamonix bestellt. Billig ist es nicht gerade mit ca. 600 Euro (Bindung + komplettes Interface) Probleme mit Icing hatte ich hier noch keine. Umbauen von Tourenmodus auf Ride-Modus klappt wirklich schnell und einfach. Auch vom Halt und Steifigkeit her ähnelt es schon sehr stark einem nicht gesplittetem Board und fährt sich absolut top! Hier noch ein kleines Video zum System - http://www.youtube.com/watch?v=XoyyKmuIywA Beantworte natürlich gerne Fragen zum System an sich oder sonstigen Splitboardsachen. lg D4ny0

chat
tobi 02.02.2012 | 11:55 Uhr

n haufen interssante news jedenfalls

chat
patrick 02.02.2012 | 13:16 Uhr

jop, Karakoram wird schon in Europa verkauft dieses Jahr (bzw. ist bei den meisten Shops schon ausverkauft). Zu den Mengen, die insgesamt produziert wurden, wollte er/Tyler nichts sagen. Es gibt da aber noch einige nette Features, von denen ich noch ein paar Bilder habe. 2. klar, Karakoram ist nicht nur die Bindung, sondern ist ein ganzes System. Deshalb der Preis, der sich in etwa an Voile Kit plus Bindung anlehnt. 3. Es gab zumindest auf der SIA eine weitere Neuerung bei Spark R&amp;D, die wahrscheinlich durch die Karakoram Bindungen angestoßen wurden. Auch Spark will in den nächsten Jahren wahrscheinlich ein eigenes System auf den Markt bringen. 4.es gibt noch weitere Bindungs/systemprototypen, die gerade entwickelt werden. War aber auf der ISPO nicht zu sehen.

chat
bastl 03.02.2012 | 06:10 Uhr

baut nicht elan jetzt parkski mit triplebase? sind zwar parkski, aber ich könnte mir vorstellen, dass das demnächst populärer wird und auch bei freeride-ski ausprobiert wird.

chat
suntoucher 03.02.2012 | 14:24 Uhr

weis zwar nix von elan, moment macht aber beim deathwish 3 camber bereiche. ski is 112 unter der mitte und recht normal beim flex, zum testen komm ich aber erst in ein paar wochen wenn mein knöchel hoffentlich wieder fit is.

chat
romarius 03.02.2012 | 14:33 Uhr

ja, das ist ja aber nichts wirklich Anderes wie alle andere Skibauer auch machen. Selbst Stöckli hat ja nun Rocker. Interessantes Marketigngewäsch aber mal wieder bei manchen Herstellern. Ich Frage mich ja immer, ob einige der Herren, gerade so aus dem Hamburger-Agenturviertel sich nicht vielleicht vorher mal mit der Thematik auseinanderesetzen sollten

chat
suntoucher 03.02.2012 | 15:18 Uhr

sorry entweder wir reden von was anderem oder mein zorro radar schlägt nicht an. ich meinte jedenfalls moments interpretation von keiths ideen
bilder und diskussion

chat
romarius 03.02.2012 | 15:27 Uhr

ah, ok. sorry, dann ziehe ich meinen schnippischen Kommentar zurück. Dachte es handle sich dabei um Tiprocker, Vorspannung unter Fuß und Tailrocker (also um einen modernen Standard-Powderski)

chat
suntoucher 03.02.2012 | 15:40 Uhr

....

chat
Duman 04.02.2012 | 13:45 Uhr

also manchmal kann es shcon praktishc sein ohne auszusteigen umstellen zu können. z.b. wenn du nach einer abfahrt in ein flachstück gerätst das länger als 100m ist kann es durchaus angenehm sein umzustellen.zumindest mir gehts so, aber klar, kaufargument ist es definitiv nicht.

chat
maxthedude 04.02.2012 | 22:49 Uhr

also der verschllussmechanismus bei duke/baron ist aber auch nicht das wahre - zumindest ist es nicht mein fall.
tracker hab ich nur für einen kurzen aufstieg am bein gehabt hat sich nicht schlecht angefühlt - aber zu wenig um eine beurteilung abgeben zu können.
als kaufargument würd ich die umstellung ohne aus der bindung steigen zu müssen nicht sehen zmd wenn man bereits eine duke od ähnliche bindung besitzt - bei neukauf könnte ich mir jedoch durchaus vorstellen können zur tracker zu greifen.

chat
knut 05.02.2012 | 16:03 Uhr

Muhahahahahaha!

chat
romarius 19.02.2012 | 22:26 Uhr

bei unseren Freunden vom www.powder-magazin.de gibts auch nochmal eine nette Zusammenstellung der Ispo-Neuheiten mit vielen Produktbildern zum Durchklicken.

Kurzinfos:
Auf 56 Seiten ISPO Special haben wir für Euch zusammengetragen:
- 37 Paar Ski
- die neusten Tourenbindungen
- 11 neue Schuhe mit Ride- und Hike-Funktion
- Freeride und Splitboards
- die neuen Lawinenrucksäcke
- Helme, Brillen, Unterwäsche, Sicherheitsausrüstung und die schicksten Klamotten...

add_circle