Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Zanier Laserz.TW

Mit alpenländischer Wolle um den Finger zum Skifahren

15.04.2018

Man sollte meinen, dass Skihandschuhe wohl den kleinsten Einfluss auf unsere Aufstiegs- und Abfahrtsperformance haben. Jedoch: wie jeder weiss, können kalte Finger und nasse Handschuhe einem den Spass verderben. Da beim Skifahren, Snowboarden oder allen anderen Schneesportaktivitäten üblicherweise das Gesamterlebnis zählt, lohnt es sich, einen genauen Blick auf die Handschuhe zu werfen.

Zanier Laserz.TW add_circle
Philip Crivelli
Zanier Laserz.TW

Man sollte meinen, dass Skihandschuhe wohl den kleinsten Einfluss auf unsere Aufstiegs- und Abfahrtsperformance haben. Jedoch: wie jeder weiss, können kalte Finger und nasse Handschuhe einem den Spass verderben. Da beim Skifahren, Snowboarden oder allen anderen Schneesportaktivitäten üblicherweise das Gesamterlebnis zählt, lohnt es sich, einen genauen Blick auf die Handschuhe zu werfen.

Zanier ist ein Familienunternehmen aus Innsbruck, dass sich auf die Produktion hochwertiger Handschuhe, insbesdondere für den Wintereinsatz, spezialisiert hat. Der Laserz.TW wird als eines der Highlight aus dem Sortiment verkauft.

Erster Eindruck

Die Handschuhe fühlen sich von Beginn an hochwertig an. Das Neopren Aussenmaterial ist genügend dehnbar, das Ziegenleder auf der Handinnenfläche genügend weich. Besonders angenehm fühlt sich das Merino-Innefutter an. Die Fütterung aus Tiroler Wolle ist relativ dünn gehalten. Für die angegebene Grösse ist der Handschuh im Vergelich zu anderen Herstellern relativ breit geschnitten.

Es fällt auf, dass der Handschuh schlicht ist. Es gibt eine Metallklammer um die zwei Handschuhe zusammenzuhängen und eine Schlaufe am Zeigefinger, um die Handschuhe an einem Karabiner zu befestigen. Auf weitern Schnickschnack, wie einen Klettverschluss oder eine Handgelenksschlaufe, wurde verzichtet. Hier ist anzumerken, dass am Saum auf der Innenseite eine kleine Lasche ist, an die eine solche Schlaufe angebracht werden könnte.

Anzeige
Anzeige
Der Handschuh nach ca. 70 Tagen Gebrauch. Am Daumen löst sich die Naht leicht. add_circle
Philip Crivelli
Der Handschuh nach ca. 70 Tagen Gebrauch. Am Daumen löst sich die Naht leicht.

Performance

Der Handschuh wurde diesen Winter während etwa 70 Tagen getestet. Bei dem Laserz.TW hadelt es sich nicht um einen besonders warmen Handschuh. Besonders zu Beginn des Winters beim Fahren auf der Piste hatte ich am Morgen oft etwas kalte Hände. Ausserdem bot anfangs das Leder noch wenig Grip.

Beides hat sich mit der Zeit zum Guten verändert. Irgendwann hatten sich zum Einen meine Hände an den Winter gewöhnt und zum Anderen hat sich durch den ständigen Gebrauch das Leder etwas aufgeraut, so dass der Grip immer besser wurde.

Mit steigender Schneemenge hat sich auch mein Skifahren zusehends neben die Piste verlagert. Dabei habe ich die Handschuhe immer lieber gewonnen. Durch die zunehmede körperliche Aktivität war ich nun froh, dass sie Handschuhe nicht zu warm waren. Ausserdem bewärte sich der erste Eindruck: Die Verarbeitung der Handschuhe ist aüsserst solide und deswegen sehr robust. Einzig nach etwa 60 Tagen Gebrauch hat sich auf der Innenseite am Daumen eine Naht zu lösen begonnen. Durch das Merino Innenfutter sind die Handschuhe weiterhin geruchsneutral. Von meinen Innenschuhen kann ich dasselbe leider nicht behaupten! Auch die Schlaufe zum Befestigen an einem Karabiner hat sich als sehr nützlich herausgestellt. Die Handschuhe lassen sich so ganz einfach zusammenbringen und beispielsweise am Rucksack befestigen.

Anzeige

Fazit

Der Handschuh hat sich als äusserst robustes, hochwertiges Produkt für jegliche Arten des Skifahrens herausgestellt.

Preislich sind die Handschuhe mit einem Neupreis von 100 Euro im Mittelfeld anzusiedeln.

Vor- & Nachteile

+ Verarbeitung
+ Robust
+ Einfachkeit
-/+ nicht besoders warm

Hier gehts zum Produkt auf der Zanier Homepage

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right
Kommentare
chat
thom 17.04.2018 | 09:15 Uhr

Nachtrag:
Es fehlen zudem die Handchlaufen.

chat
thom 17.04.2018 | 09:14 Uhr

Ups, Rechtschreibfehler sorry.
Meinte schon den ZANIER LASERZ.

chat
powderhousen 17.04.2018 | 07:28 Uhr

...du sprichst aber schon von Zanier und nicht von Ziener, oder?

chat
thom 16.04.2018 | 21:24 Uhr

Habe mir diesen Handschuh diese Saison extra für Georgien zugelegt. Das Große versprechen von Ziemer war einen warmen und zuverlässigen Partner für einen akzeptablen Preis zu bekommen.
Ich habe den Handschuh extra mit Hestra Fett und einem Imprägnierungspray behandelt.
Fazit nach vier Stunden Schneefall bei -6 Grad. Pitschnasse, gelbe Hände. Von Isolierung kaum zusprechen. Leider ist auch der Grip sehr mäßig.
Das ist mit großem Abstand der schlechteste Handschuh in 40 Ski Jahren.
Ich hättest es besser wissen müssen da ich schon zwei mal mit mtb Handschuhen "daneben" gegriffen habe.

add_circle