Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Weihnachts-Special 2020

Die Weihnachtswünsche der PowderGuide Redaktion

13.12.2020

Auch in dieser äußerst ungewöhnlichen Saison hoffen wir, dass alle PowderGuide User eine schöne Weihnachtszeit verbringen können und die Gelegenheit haben, ihre Lieben (oder sich selbst) zu beschenken. Falls dafür noch Last-Minute Ideen gesucht werden, gibt es hier wie jedes Jahr die Materialwünsche der PowderGuide Redaktion. Ungefiltert.

add_circle
PowderGuide

Auch in dieser äußerst ungewöhnlichen Saison hoffen wir, dass alle PowderGuide User eine schöne Weihnachtszeit verbringen können und die Gelegenheit haben, ihre Lieben (oder sich selbst) zu beschenken. Falls dafür noch Last-Minute Ideen gesucht werden, gibt es hier wie jedes Jahr die Materialwünsche der PowderGuide Redaktion. Ungefiltert.

Alexander Schober (Social Media) - capture peak design

Durch meinen Weihnachtswunsch erhoffe ich mir die Lösung eines allgegenwärtigen Problems jedes Hobbyfotografen, der vermehrt am Berg unterwegs ist: Ist die Kamera im Rucksack verstaut, macht man eh keine Fotos – hängt man sie sich um oder gibt sie in eine extra Tasche, stört sie oftmals bei Aufstieg und Abfahrt auf Skitour. Bei meiner kompakten Systemkamera ist das zwar nicht ganz so tragisch, ich ertappe mich dennoch oft genug dabei, meine Kamera völlig umsonst in den Rucksack getan zu haben. Abhilfe soll nun eine Kamerahalterung zum Befestigen am Rucksackgurt schaffen. Die verbreitetste Lösung ist, eine Basisplatte am Rucksackgurt zu befestigen und das Gegenstück dazu in das Stativgewinde der Kamera zu drehen. Nun ist die Kamera jederzeit griffbereit und baumelt nicht störend herum. Eines dieser Systeme ist das Capture von Peak Design, welches mit ca. 60 € den Geldbeutel belastet. Ob sich das auf meine Fotoausbeute auswirkt, bleibt fraglich, ich bin aber guter Dinge.

German Wehinger (Conditionsreport) - gravity edition fidlock bottle

Endlich Schluss mit dem lästigen Flaschenkäfig am Mountainbike. Mich hat der Käfig immer schon beim Handling mit der Flasche genervt. Wenn immer es möglich ist, bin ich im Sommer beim Mountainbiken. Besonders das Gravity Biken ist pures Adrenalin. Darum hoffe ich, dass dieses Jahr die Gravity Edition der Fidlock Bottle dabei ist. Diese magnetische Flaschenhalterung soll auf ruppigen Trails halten und ist deutlich besser im Handling.

Johannes Wolf (Technik) - LEKI TOUR STICK VARIO CARBON

Gerade beim Ski- bzw. Bergsteigen kommt es in den Kletterpasagen häufig vor, dass man die Stecken verstauen muss. Dort fand ich es schon immer nervig, die langen Stecken zu befestigen. Deshalb spiele ich schon länger mit dem Gedanken, mir Faltstöcke zu zulegen. Durch das kleine Packmaß von 42 cm findet der Tour Stick Vario Carbon in jedem Rucksack Platz. Zudem lässt er sich auch zwischen 115 und 135 cm in der Länge verstellen. Deshalb wünsche ich mir dieses Jahr zu Weihnachten endlich ein paar Faltstöcke.

Anzeige
Anzeige

Lea Hartl (Redaktionsleitung) - Normalität

Bei meiner Tourenbindung fehlen mittlerweile ein paar Plastikteile und bei meiner Kamera bleibt das Akku-Fach nicht mehr zu. Da sind Reparaturen oder ein Gear-Update fällig. Eigentlich wünsche ich mir aber, dass die Standardantwort auf die Frage "wie gehts?" nicht mehr lautet: "eigentlich ganz gut", oder "eigentlich gar nicht so schlecht", oder "naja, eigentlich kann ich mich nicht beschweren". Weil eigentlich ist ganz schön viel zur Zeit ganz schön schwierig. Und klar, man arrangiert sich, man gewöhnt sich, man weiß: Es könnte viel, viel schlimmer sein, wären die eigenen Lebensumstände weniger bequem. Aber ich wünsche mir trotzdem, eigentlich, dass wir wieder vergessen können, auf welcher Seite von welcher Grenze welche Lieblingstouren liegen. Dass man spontan die Oma besuchen kann, oder die Freunde, bei denen man sich schon viel zu lange nicht gemeldet hat. Zusammenfassend: Ich bin gerade nicht in der Stimmung, mir die neusten Equipment Innovationen zu wünschen, obwohl ich das sonst gern mache, eigentlich.

Lorenzo Rieg (Materialtests & Touren) - Hestra Army Leather Heli Ski 3-Finger

Die Handschuhe habe ich eigentlich schon, leider sind sie allerdings nach vielen Jahren im Einsatz mittlerweile doch nicht mehr so ganz fit. Die Innenhandschuhe habe ich erst kürzlich nachgeordert, jetzt gibt aber auch die Shell langsam aber sicher den Geist auf. Auf gute Handschuhe will ich aber nicht verzichten und die Army Leather Heli Ski in der Version als fast-Fäustling bieten alles, was ich brauche. Sie sind warm, man kann erstaunlich gut damit greifen, sie sind wasserdicht, robust und bei entsprechender Pflege äußerst langlebig.

Lukas Zögernitz (Conditionsreports) - Zwetschkenröster zum selbstgemachten Kaiserschmarrn

Nachdem ihr diesen Klassiker der österreichischen Küche zumindest bis zum 6. Jänner nicht in den Skihütten genießen könnt, ist mein Geschenktipp für dieses Jahr ein selbstgemachter Kaiserschmarrn. Für mich wird der aber erst mit der richtigen Beilage perfekt. Selbstgemachtes Apfelmus oder Kompott sind beliebte Varianten. Mein Favorit ist aber der Bio-Zwetschkenröster des Wiener Traditionsbetriebs Staud's. Mit diesem Rezept sollte der Kaiserschmarrn gelingen und den Zwetschkenröster (und auch andere Leckereien wie einen Marillenröster) könnt ihr hier bestellen. Ich hoffe, ihr könnt mit meinem Geschenkstipp die Sehnsucht nach den Bergen und Hütten etwas lindern und wünsche gutes Gelingen, Mahlzeit und eine ruhige Weihnachtszeit

Patrick Wehowsky (Snowboard & Splitboard) - Christoph Möllers: "Freiheitsgrade"

Freiheitsgrade - das passt als Titel sowohl zu Entscheidungen unter Unsicherheit im Wintersport als auch als tastende Erkundung im Bereich der politischen bzw. Rechtsphilosophie. Möllers verpasst den vielfältigen heterogenen Strömungen, die sich historisch und aktuell mit dem Label "Liberalismus" identifizieren können, keinen neuen Übergriff, sondern präsentiert sie in ihrer Gegensätzlichkeit. Wenn das Buch hält, was sein Vortrag aus den Zeiten vor der Pandemie versprochen hat, dann freue ich mich auf weitere pointierte Einblicke in die Welt der politischen Ideengeschichte.

Doghammer Hüttenschuhe add_circle
Doghammer
Hüttenschuh
Doghammer Hüttenschuhe

Steffen Kruse (Gear of the Week & Kooperationen) - 30 % Vergünstigung auf das White Risk Standard Abo

Ich wünsche mir ein super Tourenplanungstool, ein Stück Sicherheit, ein Lernmodul und einen großen Wissensschatz über Schnee und Lawinen!

White Risk bietet neben dem aktuellen Lawinenbulletin (CH) Topokarten mit Hangneigungslayer für die Schweiz (swisstopo), für Frankreich (IGN) und Österreich (BEV). Eine automatische Erkennung potenzieller Schlüsselstellen hilft (nur CH Karten), Routen genau einzuzeichnen und weist auf Stellen hin, die in Bezug auf das Gelände für die Beurteilung besonders im Fokus stehen. Es gibt Kartenlayer für Skipisten; Luftbilder und ÖV Haltestellen können angezeigt werden. Die Deckkraft der einzelne Layer kann selbst bestimmt werden. Mit dem Tourenplaner kann man Touren vollständig online oder offline mit der White Risk App vorbereiten oder anpassen und sie stehen dann in der App auch offline zur Verfügung. Geplante Touren werden zwischen Web und App synchronisiert und lassen sich einfach mit den Kollegen austauschen.

Willst du dir diesen Weihnachtsdeal sichern? Dann schicke eine Mail an [email protected] Du bekommst du einen Code zugeschickt, den du bei der White Risk Registrierung hinterlegen kannst. Der Deal ist auf 150 Lizenzen beschränkt und wird auf „first come first serve“ Basis vergeben.

Hier gehts direkt zur White Risk Webseite

Totti Lingott (Kooperationen & headoffice) - Mehr upcycling

Ich wünsche mir zu Weihnachten dieses Jahr einen bewußteren Umgang mit unserer Umwelt und dem (offensichtlich nicht immer) allgegenwärtigen Klimawandel. Die derzeitige Pandemie zeigt doch am besten, dass wir für wichtige und dringende Probleme auf einmal Zeit, Raum und vor allem Geld haben. Warum können wir uns (noch) nicht in gleicher Weise um eine Veränderung bezogen auf das Klima kümmern? Wir müssen etwas ändern, wenn unsere Kindern noch die leuchtenden Augen nach einer Powderabfahrt bekommen sollen. Deswegen wünsche ich mir mehr Upcycling statt neue Produkte. Es gibt jetzt schon annähernd so viele menschengemachte Produkte als Biomasse auf dem Planeten Erde (bezogen auf die Masse) - in diesem Jahr wird die Schwelle wohl überschritten. Deswegen wünsche ich mir mehr Upcycling statt neue Produkte. Da wäre es doch schön, wenn wir zu Weichnachten nur noch Re- oder Upcycling- bzw. Produkte aus natürlichen Rohstoffen geschenkt bekommen! So wie die Hüttenschuhe von Doghammer. Ein bisschen Steigfellreste, ein bisschen Kork vom Baum um die Ecke, ein bisschen Wolle vom Schaf hinterm Baum, ein bisschen howertiger Filz und eine gehörige Portion Handarbeit vom Familienunternehmen - natürlich in Portugal, weils bei uns ja kein Kork gibt. So einfach klingt Klimawandel - wenn wir im kleinen anfangen!

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right