Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Spyder Eiger und Nordwand Bib Combo

High-End Hardshellkombi

20.03.2021

Freeskiing ist vergleichsweise noch eine junge Sportart. Eine bekannte Person in dieser Sportart ist sicherlich der mittlerweile 50jährige Chris Davenport.

Spyder Eiger und Nordwand Bib Combo add_circle
Spyder Eiger und Nordwand Bib Combo

Freeskiing ist vergleichsweise noch eine junge Sportart. Eine bekannte Person in dieser Sportart ist sicherlich der mittlerweile 50jährige Chris Davenport.

Er kann auf einige Erfolge zurückblicken. Unter anderem war er 2007 der erste Skifahrer, der alle 54 Berge in Colorado, die über 4.300 m hoch sind, in weniger als einem Jahr befahren hat ("Ski the 14ers"). Seine Shell-Bekleidung bei diesen Projekten war stets die Spyder Combo. Diese Combo ist laut Hersteller an härteste Bedingungen angepasst und besitzt alles, was man sich von einer hochwertigen technischen Bekleidung erwarten kann.

Bei Regen- und Schneefalltagen hat mich die Combo perfekt trocken gehalten. Die DWR scheint zu funktionieren und das Wasser perlt schön ab. Zumindest an den etwas kühleren Tagen habe ich die Jacke auch gern im Aufstieg getragen. Die Hose besitzt eine Außen- und Innenbeinventilation mit wasserdichten Reißverschlüssen. An warmen Tagen ist das ideal. So stelle ich mir eine ordentliche Ventilation vor! Die Jacke ist an den Schulterpartien zusätzlich für das Tragen eines Rucksacks verstärkt.

Anzeige
Anzeige
Spyder Eiger und Nordwand Bib Combo add_circle
Spyder Eiger und Nordwand Bib Combo

Ich mag meine Skikleidung am liebsten leger und locker. Die Jacke ist in dezentem blau und die Hose in grau gehalten. Die Hose der Spyder Combo ist eher klein geschnitten. Die Zipper an der Jacke können sehr gut mit Handschuhen bedient werden. Die beiden Fronttaschen verlaufen diagonal und haben eine große Öffnung. Die inneren Netze verhindern unangenehmes hin und her Rutschen von darin befindlichen Gegenständen. An stürmischen Tagen war ich froh um die fixierte, helmkompatible Kapuze. Neben der Jacke erfüllt die Hose ebenso bei rauen und normalen Bedingungen ihren Zweck. Der Schneefang ist weit genug und der Kantenschutz mit Kevlar schützt vor scharfen Skikanten. Die Ventilation kann besser ohne Handschuhe bedient werden, aber erfüllt bestens ihren Zweck. Für mich persönlich sind die beiden Taschen am Oberschenkel zu klein dimensioniert.

Anzeige

Generell empfinde ich die Combo als warm. Bei Aufstiegen in der Sonne waren die Ventilationen bei der Jacke in Ordnung und bei der Hose top. Die Combo ist nach meiner Erfahrung sehr gut beim Variantenfahren und kürzeren Touren zu den geheimen Lieblings Spots in der Nähe der Lifte.

 

Vorteile:

  • hochwertige Membran verarbeitet
  • sehr gutes Außen- und Innenbeinbelüftungssystem bei der Hose
  • Ventilation ohne Netzunterlage
  • helmtauglich Kapuze
  • durchdachte Verstaumöglichkeiten für Gegenstände

 

Nachteile:

  • zu klein dimensionierte Oberschenkeltaschen bei der Bib
  • Packmaß der Jacke ist voluminös
  • Mobilfunktasche nicht ideal platziert
  • hochpreisige Combo

Link Jacke

Link Hose

 

 

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right