Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Scott Airflex Light Protektorweste

Der komplett flexible Rückenprotektor

02.02.2020

Ich muss zuerst einmal gestehen, dass ich eigentlich kaum noch einen Rückenprotektor trage. Früher (schon wirklich lange her) hat dieser bei mir zur Standardausrüstung gehört und ich war praktisch nie ohne meinen Protektor unterwegs - damals noch ein sehr schwerer in Hartschalenausführung.

add_circle
Scott
Airflex Light

Ich muss zuerst einmal gestehen, dass ich eigentlich kaum noch einen Rückenprotektor trage. Früher (schon wirklich lange her) hat dieser bei mir zur Standardausrüstung gehört und ich war praktisch nie ohne meinen Protektor unterwegs - damals noch ein sehr schwerer in Hartschalenausführung.

Klarerweise war das nicht nur eine schwitzige Angelegenheit, sondern eben auch einfach nicht so richtig bequem. So kam es dann auch, dass ich den Rückenprotektor immer seltener genutzt habe. Natürlich bin ich auch immer mehr auf Skitouren unterwegs und man wird ja auch älter, fährt langsamer und stürzt nicht mehr oft…

Die Airflex Protektoren von Scott sind allerdings wirklich ganz neue Kaliber. Klar, auch im Bereich der Protektoren hat sich in den letzten Jahren etwas getan. So ist der eigentliche Protektor zunächst einmal recht weich und biegsam. Dadurch kann er sich sehr gut an den Rücken anpassen und sitzt sehr sauber, egal ob mit oder ohne Rucksack. Durch die Struktur mit großen Löchern ist er zudem verhältnismäßig atmungsaktiv. Kein Vergleich zu klassischen Modellen, die der Airflex Light auch gewichtstechnisch um Längen schlägt. Das Protektorelement ist herausnehmbar, somit kann die Weste auch mal gewaschen werden.

Anzeige
Anzeige
add_circle
Lea Hartl
Lorenzo Rieg
terrainZillertal

Da ich den Airflex Light insgesamt also wirklich sehr angenehm finde, trage ich jetzt doch wieder meist einen Protektor. An Tagen im Skigebiet stört er wirklich überhaupt nicht und trägt sich sehr angenehm. Durch das weiche Material, die Konstruktion als Weste und den Hüftgurt sitzt er auch sehr gut und rutscht nicht, was nicht nur angenehm ist, sondern natürlich auch die Schutzwirkung gewährleistet. Durch die recht flache Form passt er auch gut in das Zwiebelsystem. Ich trage ihn direkt über der Skiunterwäsche und je nach Temperatur dann ein Fleece oder eine Isolationsjacke darüber.

Anzeige

Alles in allem also ein wirklich guter Protektor, der durch das flexible Protektorelement eine klare Weiterentwicklung zu anderen Systemen darstellt.

Hier geht es zur Website von Scott mit weiteren Informationen.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right