Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Roxa Skiboots

Der Cabrio unter den Freeride Skischuhen und ein Schmankerl fürs Auge

14.02.2021

Wer im Sommer gern sein Auto oben ohne, äh sorry, oben offen fährt und neidische Blicke auf sich zieht, der sollte sich nicht entgehen lassen in dieses Cabrio mal einzusteigen.

Roxa R3 130 TI I.R. 
https://www.roxa.com/de/ski-stiefel/freeride/r3-130-ti-i-r/ add_circle
Roxa R3 130 TI I.R. https://www.roxa.com/de/ski-stiefel/freeride/r3-130-ti-i-r/

Wer im Sommer gern sein Auto oben ohne, äh sorry, oben offen fährt und neidische Blicke auf sich zieht, der sollte sich nicht entgehen lassen in dieses Cabrio mal einzusteigen.

Mit dem Roxa R3 werdet ihr ein wahres Schmuckstück bei eurer nächsten Reise in den Schnee am Fuss haben. Die auffallend grelle Farbe lässt schon von weitem erahnen, dass es sich bei diesem Modell um etwas Besonderes handelt und weckt Erinnerungen an die wilden 90er Jahre, als die Gesichter mit buntem Sunblocker geschützt und die Körper mit neonfarbigen Ehlo Freestyle Anzügen gekleidet wurden.

Der Roxa R3 hat definitiv einen ähnlich hohen Wiedererkennungswert und eure Buddies werden euch schon aus weiter Ferne erblicken. Macht euch keine Sorgen - auch bei knietiefem Powder schafft es der Schuh, seine grellen Farbtöne durch die Schneedecke zu schießen und sorgt für neidische Blicke am Berg.

Der Freeride Skischuh von Roxa besticht nicht nur durch seine grelle Farbe sondern auch durch die, für einen Freeride Skischuh, auffallende Konstruktion. Die Schale, Manschette und Zunge bilden das 3-teilige Cabrio Design und ermöglichen dem Fuß, luftig in den Schuh einzusteigen.

Anzeige
Anzeige
Roxa R3 130 TI I.R. 
https://www.roxa.com/de/ski-stiefel/freeride/r3-130-ti-i-r/ add_circle
Roxa R3 130 TI I.R. https://www.roxa.com/de/ski-stiefel/freeride/r3-130-ti-i-r/

Nicht mehr luftig wird es, wenn die 3 Schnallen erstmal festgezogen sind. Dann ist bester Halt gegeben. Die Ferse wird aufgrund der 45° Anordnung der mittleren Schnalle optimal in die Skischuhschale gezogen und bietet sehr guten Fersenhalt in jedem Gelände. Luftig wird’s erst wieder, wenn man das Gewicht von gerade einmal 1520 g pro Schuh betrachtet. Bei langen Anstiegen wirkt sich dieses Leichtgewicht sehr positiv aus, ohne zu stark auf Abfahrtperformance zu verzichten. Hier kommt der Roxa R3 schon sehr nah an die Performance eines Pistenskischuhs heran.

Die Passform ist schlank gehalten, aber aufgrund der verwendeten Materialien ist es kein Problem, die Schale vom Fachmann anpassen zu lassen. Auch der Innenschuh lässt sich thermisch an euren Fuß anpassen. Dieser wurde speziell von Intuition für den Roxa R3 entwickelt und macht einen super Eindruck.

Mit den Inserts im Zehen und Fersenbereich hab ihr beste Verbindung zu eurer PIN-Bindung und mit der GripWalk Sohle kommt ihr auch auf felsigem Terrain nicht so schnell ins Rutschen.

Für maximale Bewegungsfreiheit im Aufstieg wird der Ski-Hike Mechanismus im Fersenbereich betätigt und die obere Schnalle gelöst. Es ergibt sich ein deutliches Mehr an Beweglichkeit und lässt euch so geschmeidiger durch den Schnee gleiten. Für die Abfahrt den Ski-Hike Mechanismus und die obere Schnalle wieder schliessen. Und ab geht’s in den nächsten Powderhang! Die obere Schnalle ist als PowerStrap ausgeführt. So fixiert sie den oberen Zungendeckel bestens uns lässt sich an jede Beinform anpassen.

Anzeige

Für alle 90er- und Nostalgie-Ski-Fans unter uns: mit diesem steilen Gerät ist nun endlich ein sau starker Skischuh auf dem Markt, der bei den nächsten Old School Days in Kombi mit euren Pommes-Skiern ausgefahren werden will.

Hier gehts direkt zu Roxa....

 

Und hier, hier und hier bekommt ihr sehr ausführliche Information bzgl Retro Ideen und Umsetzungsvarianten....

 

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right