Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Protektoren Bodies

Umfangreicher Schutz, der immer perfekt sitzt

05.04.2020

Rückenprotektoren, die nach oben rutschen, nerven nicht nur, sie schützten auch nicht mehr ideal. Ein Protektor Body - also eine Protektorweste mit integrierter kurzer Hose - hat sich für mich als perfekte Lösung für dieses Problem herausgestellt. Daher ist der Protektor Body seit vielen Jahren mein treuer Beschützer im Schnee und unser Gear of the Week.

Komperdell Cross Protektor add_circle
Komperdell
Komperdell Cross Protektor

Rückenprotektoren, die nach oben rutschen, nerven nicht nur, sie schützten auch nicht mehr ideal. Ein Protektor Body - also eine Protektorweste mit integrierter kurzer Hose - hat sich für mich als perfekte Lösung für dieses Problem herausgestellt. Daher ist der Protektor Body seit vielen Jahren mein treuer Beschützer im Schnee und unser Gear of the Week.

Als ich den Komperdell Mono Cross Protektor von einem Freund empfohlen bekommen habe, war ich zuerst noch skeptisch. Damals waren baggy Outfits noch im Trend und ein eng anliegender Body passte da überhaupt nicht dazu. Ich hatte aber schon länger nach einem Rückenprotektor gesucht, der durch die Bewegungen beim Snowboarden nicht nach oben rutscht. Bis dahin hatte ich das Problem durch das Verbinden meines Rückenprotektoren mit einer Protektorhose über selbst angenähte Schlaufen versucht zu lösen. Das hat auch teilweise ganz gut funktioniert, aber eben leider nur teilweise. Daher gab ich dem Protektor Body, trotz starker modischer Bedenken, eine Chance. Und was soll ich sagen, ich war begeistert und dieser Rückenprotektor ist nun seit fast 10 Jahren bei hunderten Snowboard- und Skitagen mein treuer Begleiter. 

Der Protektor Body hat alle meine Ansprüche an einen guten Sitz vollends erfüllt. Ab dem ersten Tag gehörte das lästige Hochrutschen der Vergangenheit an und auch das Ende des Rückenprotektors verfängt sich im Bereich des Steißbeins nicht mehr an Gürtel oder Hosenbund. Aber der Body hatte noch etwas in petto: Ich kann nicht mehr sagen wann mir dieser “Gamechanger” aufgefallen ist, aber er hat mein Outerwear Konzept grundlegend verändert, denn bis zu diesem Tag war ich überzeugter Träger von Bib-Pants. Ich hasste es, wenn mir der Schnee am Gesäß, zwischen Jacke und Hose bis zur Skiunterwäsche oder sogar Haut rein rutschte. Auch dank jahrelanger Prägung meiner Oma war dieser nackte Rücken nicht akzeptabel. Daher galt: Je höher die Bib, desto besser (das ging sogar soweit, dass eine meiner Bibs einmal mit den Worten “Wat ‘n dasss? Das isss ja ‘n Sack” kommentiert wurde). Als ich aber einmal meine geliebte Bib nicht trug, bemerkte ich, dass der Protektor Body nicht nur das Hochrutschen des Protektors, sondern auch den Schneekontakt meiner Unterwäsche und Haut verhinderte. Heureka! Seither habe ich kaum noch Bib Pants getragen und trotzdem, sehr zur Freude meiner Oma, einen warmen und trockenen Rücken.

Anzeige
Anzeige
Herausgenommene Protektoren add_circle
Lukas Zögernitz
Herausgenommene Protektoren

Konkret hat sich bei mir der Komperdell Mono Cross Protektor als eines meiner langlebigsten Ausrüstungsteile bewährt. Auch nach rund einem Jahrzehnt weist der Protektor nur leichte Abnutzungsspuren auf und ich hoffe, ihn noch lange nutzen zu können. Komperdell hat als Protektor ein adaptives Schaummaterial verwendet, dass sich bei Wärme gut an den Körper anpasst. Zusätzlich zum Rücken sind auch noch Hüfte und Oberschenkel mit Protektoren geschützt. Da ich den Body direkt über dünnen Baselayern trage, bekommt dieser ordentlich Schweiß ab. Wäre der Protektor nicht herausnehm- und abwaschbar, hätte ich ihn, aus Rücksicht auf meine Mitmenschen, wohl nicht mehr im Einsatz. Einzig bei langen Touren hat sich der Body nicht bewährt, da es dann schnell einmal zu warm wird und das Wechseln des feuchten Baselayer am Gipfel auch kaum möglich ist.
 

Anzeige

Leider ist dieses geniale Teil Skiausrüstung nicht mehr in der aktuellen Kollektion von Komperdell vertreten und auch bei anderen Herstellern bin ich noch nicht fündig geworden. Alternativ gibt es Ganzkörperprotektoren mit langen Armen und Beinen, die ähnliche Eigenschaften haben sollten. Einige Restbestände gibt es aber noch in Onlineshops. Vielleicht habt ihr ja Glück und die noch verfügbaren Größen passen und es ist auch euch gegönnt, dass der Protektor Body euer Ausrüstungskonzept nachhaltig verändert.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right