Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | PowderGuide-Skistraps

Der (fast) Alleskönner Skieriemen oder Skistrap

20.11.2016

Die ursprünglich aus der helibasierten Fortbewegung stammenden Straps dienen zur schnellen, sicheren und einfachen Fixierung von Wintersportmaterial und sind liebfreund eines jeden Freeriders und sonstigen Sportlers. 

Aber jetzt erst mal der Reihe nach. Ursprünglich kommt dieses vielseitige Befestigungstool aus dem Heliskibereich, da man dort versucht, möglichst wenig Einzelteile (Gefahrenquellen) zu haben, um den Heli
schnell be- und entladen zu können. Die sehr simple und zugleich super praktische Befestigungsmöglichkeit fand dann auch nach und nach Verwendung bei den „normalen" Wintersportlern und ist heutzutage ein Allroundtool für Outdoorsportler. Schnell erkannte der einfallsreiche Freerider, dass mit diesem simplen polyurethan Bändl mit Aluminium oder Platikschnalle mehr anzufangen ist, als nur der Gleitholztransport und die -befestigung. Der Strap ist klein, leicht, extrem reißfest und lässt sich easy auch mit Handschuhen bedienen. Er lässt sich durch Zusammenknüpfen nach Belieben verlängern, so dass auch großvolumigere Objekte fixiert werden können.

Eine Geschichte aus dem Leben eines Skistraps....

Auf dem Weg zum Outdoorabenteuer fängt es bereits an: das Sportgerät muss am Autoträger befestigt
werden, oder im Frühjahr wahlweise auch am Fahrrad. Startet man das Auto und merkt, dass der Auspuff am Abfallen ist, kann dieser auch mit dem Strap fixiert werden und der unbeschwerten Fahrt ins Vergnügen steht nichts mehr im Weg. Am Ziel angekommen fällt dem versierten Skitourengeher auf, dass er nur ein Skifell dabei hat, dafür aber drei Skistraps als Ersatz verwenden kann. Die obere Skischuhschnalle bricht während des Aufstiegs und für die Abfahrt wird der Schaft mit einem Skiriemen fixiert. Der Kollege und Freund ist Snowboarder und hat einen gerissenen Bindungsstrap. Er freut sich bei der Abfahrt über einen rettenden Skistrap. Angekommen in der Biwakhütte wird ein weltweit gesuchtes First Track Diebepaar bei sadomaso Auspeitschspielen mit dem Skistrap durch das Fenster beobachtet. Die Verbrecher sind jedoch schnell überwältigt, der Powderpolizei gemeldet und werden per Straphandschellen abgeführt. Vor lauter Aufregung über diesen ereignisreichen Straptag sinkt das Hungergefühl, die mitgebrachten Teigwaren werden nicht aufgebraucht, dafür aber die Tüte wieder mit einem Strap verschlossen. Am Morgen wird das verlegte Dreadlockhaarband durch einen Strap ersetzt, das Geraffel am Rücksack ebenfalls mit einem Skieriemen befestigt und die Steilwand in Angriff genommen. Für einfacheres Handling wird der Eispickel direkt mit dem Skistock und zwei Straps verbunden. Die Schritte können kurz und lang ausfallen, da die Ski am Rucksack und die Spitzen mit einem Strap zusammen gebunden sind. In der tiefsten Wildnis trifft man auf einen verunglückten Yeti, dem eine offene Wunde mit dem Bändl abgebunden wird. Sein Knochenbruch wird mit einem Ast des Powderbaums und ein paar Straps fixiert.....


Wie setzt ihr die Straps ein? Wer kann die Geschichte noch weiter führen? Wir sind gespannt!

Da die Straps so universal sind, hat PowderGuide mit unserem Partner G3 eine PG Version herstellen lassen (zwei Farben, länge 50 cm), um für die Aufgaben der Welt gewappnet zu sein. Die PowderGuide Straps könnt ihr ab fünf Stück käuflich erwerben, Mail (mit Angabe der Versand- und Rechnungsadresse) an info(at)powderguide.com

Fünfer Pack 30,- EUR
Zehner Pack 50,- EUR
NACHTRAG: Zuzüglich Versand!!