Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Piko RX 4

Leistungsstarke Stirnlampe im Einsatz

27.01.2019

Stirnlampen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer - von der kleinen Notlichtlampe bis zum leistungsstarken Scheinwerfer bietet der Markt alle möglichen Variationen.

add_circle
Lupine Lighting Systems
Lupine Piko RX4

Stirnlampen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer - von der kleinen Notlichtlampe bis zum leistungsstarken Scheinwerfer bietet der Markt alle möglichen Variationen.

Ein Modell sticht für mich jedoch hervor und konnte sich die letzten Jahre beweisen. Die Piko von Lupine Lighting Systems wirbt mit dem Motto: "kleiner, leichter, heller". Schon beim Auspacken fällt einem sofort auf, dass der eigentliche Lampenkopf wirklich klein ist. Und die kleine Lampe soll eine Leuchtkraft von sagenhaften 1800 Lumen haben und gerade einmal 55 Gramm wiegen.

In den letzten 2 Jahren hat sich die Piko bei zahlreichen Aktionen bewährt, etwa beim Nachtbiken, Nachtskitouren oder auch einfach nur als helle Taschenlampe. Die Lampe hält was sie verspricht, selbst schnelle Skibfahrten bei Nacht durch den Wald oder Mountainbiken im Dunkeln sind ohne Probleme möglich.

Anzeige
Anzeige

Dabei war sie sämtlichen Witterungen ausgesetzt und hat auch bei Dauerregen und Schneefall überzeugt. Sie ist nach dem IP 68 (Wasserdichtigkeit) und IK 09 (Schlagfestigkeit) geprüft und übersteht so Stürze aus bis zu 2 Metern, und ist 2 Meter wasserfest. Ein Problem bei vielen Lampen dieser Größe und Leistung ist die Hitze, die sie entwickeln. Die Lampen erreichen schnell Temperaturen von über 50 Grad. Dadurch leidet das Innenleben enorm und oft gehen billige Produkte aus China und co. dann in die Knie. Die Piko besitzt deshalb eine intelligente Steuerelektronik, die vor Überhitzung schützt. Wird die Lampe zu heiß, so regelt die Lampe die Leuchtkraft automatisch nach unten.

Nachtklettern add_circle
Stefan O.
Johannes Wolf
Nachtklettern

Die Lampe lässt sich individuell programmieren, so ist es möglich, mehrere Leuchtstufen einzustellen. Zusätzlich gibt es einen Blink-Modus sowie einen SOS-Modus. Ein weiteres Feature der Piko sind die verschiedenen Akkus, durch die je nach Modell die Lampe auf voller Leistung bis zu 2 Stunden hält. Zudem gibt es zahlreiches Zubehör für die Lampe. Durch das weiße Licht eignet sich die Piko auch als als kleine Fotolampe, wenn man einmal etwas zusätzlich ein wenig aufleuchten muss. 

Die Verarbeitung und die Qualität überzeugen mich nun auch nach zwei Jahren noch. Und das insbesondere, nachdem ich schon einige Lampen aus China mit ähnlicher Leistung in der Hand hatte, die nur einen Bruchteil kosten. Deshalb hat die Piko für mich definitiv den Titel Gear of the Week verdient.


Leuchtdauer Piko RX 4:

1800 Lumen: 1:15 Stunde
950 Lumen: 2:30 Stunden
650 Lumen: 4 Stunden
350 Lumen 8 Stunden
170 Lumen: 15 Stunden
40 Lumen: 80 Stunden

Lampen von Lupine Lighting Systems gibt es auch bei unserem Partner Shop Bergzeit zu kaufen.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right
Kommentare
chat
freak 27.01.2019 | 08:34 Uhr

Ich hab die Neo von Lupine (etwas leichter, etwas weniger hell) und kann diese auch uneingeschränkt empfehlen. Schon eine etwas andere Kategorie Stirnlampe als das was man üblicherweise so antrifft...