Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Penguin Pinneco Isolations-Short

Funktionale Isolationsshorts mit hohem Stretchanteil

14.01.2018

Das Zwiebelsystem für Outdoorbekleidung ist heutzutage unbestrittener Standard: wohl jeder Freerider und Skitourengeher kombiniert verschiedene Bekleidungsschichten je nach Aktivität und Wetterbedingungen.

Das Zwiebelsystem für Outdoorbekleidung ist heutzutage unbestrittener Standard: wohl jeder Freerider und Skitourengeher kombiniert verschiedene Bekleidungsschichten je nach Aktivität und Wetterbedingungen.

Während es geeignete Oberteile jeglicher Art in großer Zahl bei praktisch jedem Hersteller gibt, sieht es bei den Hosen doch etwas anders aus. Natürlich sind Hard- und Softshellhosen sowie Skiunterhosen weit verbreitet, wirklich warme Hosen als Zwischenschicht sind allerdings seltener zu finden. Hier setzen die Schweizer von Penguin an, welche mit der Pinneco-Isolationsshort eine bequeme und warme Hose anbieten, die man gut unter der Hardshell tragen kann. Durch zwei durchgehende Seitenreißverschlüsse kann man die Shorts dabei auch schnell ausziehen, was natürlich wieder zum flexiblen Hintergrundgedanken des Zwiebelsystems passt.

Durch das sehr stretchige Pinneco-Material ist die Hose wirklich sehr bequem und schränkt die Beweglichkeit nicht ein, zudem ist sie eben auch schön warm, wobei sie dann auch wieder nicht so warm gibt, dass man sie bei körperlicher Aktivität gar nicht mehr tragen kann. Toll sind die an beiden Seiten durchgehenden Reißverschlüsse. Durch sie kann man die Hose gut an- und ausziehen, auch wenn man in Skischuhen steckt. Ich bekomme es sogar hin, die Pinneco-Isolationsshorts durch die Belüftungsreißverschlüsse meiner Hardshellhose auszuziehen, was natürlich sehr praktisch ist.

Anzeige
Anzeige

Natürlich lassen sich die Pinneco-Isolationsshorts auch über einer anderen Hose tragen. Einfach schnell drüber ziehen und schon wird es schön warm. Über einer üblichen Hardshell-Hose muss man hier mit Minuspunkten im Style-Bereich rechnen, funktional ist die Sache aber.

Da mir beim Skifahren gerade an den Beinen selten kalt ist, trage ich die Hose eigentlich nur an wirklich kalten Tagen beim Freeriden im Skigebiet. Allerdings ist sie bestens geeignet für Campingtrips (im Winter wie im Sommer) oder für Abende auf der Hütte, wenn man dann aus der Skihose raus und in die Shorts rein kann. Hierbei macht sich dann auch das geringe Gewicht und Packmaß der Shorts bemerkbar. Zu guter Letzt soll schon Mancher auch daheim auf der Couch in den bequemen Shorts gesichtet worden sein.

  • keyboard_arrow_left vorherige
  • nächste keyboard_arrow_right