Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the Week | Gravity MF Kocher von Primus

Gas, Petroleum oder Benzin? Egal!

23.12.2012

Abenteuer, das ist weit weg von allem. Richtiges Abenteuer ist richtig weit weg von allem. Und weil's Abenteuer ist, ist es auch nur begrenzt planbar. Da hilft es sehr, wenn ein Kocher nicht nur Gaskartuschen, sondern auch andere Flüssigbrennstoffe verdauen kann. Der Gravity MF von Primus kann das und noch manches andere mehr…

Der Primus Gravity MF (Achtung, nicht verwechseln mit der EF-Version, diese funktioniert nur mit Gaskartuschen, – wobei ein Nachrüstset erhältlich ist) ist einer von sehr wenigen Camping-Kochern, die neben handelsüblichen Schraubkartuschen auch Benzin und sogar Petroleum verbrennen. Einfach das passende Mundstück einbauen, Gaskartusche oder Flasche für Flüssigbrennstoff anschrauben, bei Verwendung von Benzin oder Petroleum kurz vorheizen, und es kann losgehen. Dies bietet die Vorteile der Verwendung von Gaskartuschen (sehr sauber, effizient und einfach), erlaubt aber gleichzeitig die Verwendung von Benzin (oder notfalls Petroleum), wenn keine Gaskartuschen verfügbar sind, falls mit sehr tiefen Temperaturen gerechnet werden muss oder aufgrund der Länge des Trips die notwendige Menge an Gaskartuschen nicht mehr in den Rucksack passt.

Darüber hinaus steht der Gravity MF dank der vier Füße recht stabil und kann daher auch mit größeren Töpfen benutzt werden. Er wird inklusive faltbarem Windschutz geliefert und ist einer der leichtesten Multifuel-Kocher auf dem Markt!

In der Praxis funktioniert der Kocher zuverlässig und relativ schnell. Bei Verwendung von Benzin kann er von der Leistung nicht ganz mit den „großen" Benzinkochern mithalten, zudem bedarf es bei Verwendung von Normalbenzin doch regelmäßiger Wartung, vor allem die Brennstoffdüse muss gereinigt werden. Petroleum verbrennt er etwas unwilliger und naturgemäß mit recht viel Ruß, da empfehle ich dann doch, wenn irgend möglich lieber Benzin zu verwenden. Wird Reinbenzin (z.B. Coleman Fuel, MSR White Gas, Primus Powerfuel o.ä.) verwendet, rußt der Kocher wenig und muss auch nur selten gereinigt werden. Mit Gaskartuschen läuft der Kocher praktisch wartungsfrei. Zusätzlich ist die Verwendung von Gas dank der Vorheizspirale und der Möglichkeit die Kartusche umzudrehen auch bei relativ tiefen Temperaturen möglich.

Alles in allem also ein wirklich empfehlenswerter Kocher für alle, die oft Gaskartuschen verwenden, auf die Möglichkeiten von Flüssigbrennstoff aber nicht verzichten wollen.

Fazit

Leichter, leistungsfähiger Kocher der auch für größere Töpfe geeignet ist. Funktioniert klaglos mit (Rein-)Benzin, am besten bzw. saubersten allerdings mit Gaskartuschen.

Beim PowderGuide-Partnershop Bergzeit.de bestellen...