Suche

Equipment
Anzeige

Gear of the week | Flylow Baker Bib

Bestmöglichstes Preis-Funktionsleistungs-Verhältnis

01.12.2013

Der Trend beim Freeriden geht zur Latzhose. Kein nerviges Schnee-aus-der-Hose-holen mehr und immer wohlig warm an den Nieren. Und ich muss zugeben, dass ich mich da ganz dem Trend hingebe. Meine Bib-Favorit: die Flylow Baker!

Wer kennt nicht das Problem wenn man mal wieder nach einer Backseat-Landung eine volle Ladung Schnee  aus der Hose hervor holen muss? Oder wenn man bei kanadischen Verhältnissen mal wieder in meterhohem Powder kopfüber im Tiefschnee steckt. Jacken-Hosen-Reissverschlüsse werden mittlerweile en masse angeboten, aber es geht nichts über eine gescheite Latzhose. Peter Lustig hat die älteren Semester unter uns in seinem sonntäglichem 'Löwenzahn' geprägt: mit einer Latzhose kann nichts passieren!

Zurück zum Thema. Die Baker Bib ist quasi der Champaign Powder unter den Bibs. Eine hochtechnische Hose

 mit lässigem Schnitt - gerade weit genug, um nicht als zu baggy zu nerven und genug Platz bei Aufstieg und Abfahrt zu gewähren. Die beiden Lüftungsreissverschlüsse an Innen- (auf Höhe der Kniee) und Außenseite sorgen für gutes Klima auch bei langen Aufstiegen. Ich hab sie sogar bei warmen Frühjahrskitouren getragen und mich damit sehr wohl gefühlt. Im Hochwinter sorgen die drei Lagen für Trockenheit von außen und bleiben doch erstaunlich atmungsaktiv. Die Funktion lässt nicht zu wünschen übrig.

Richtig überzeugend sind wieder die Flylow-typischen Cordura-Verstärkungen an den Knie und der Innenseite an den Beinabschlüssen als Kantenschutz. Wo man sich bei anderen Hosen oft fragt warum nach einer ambitionierten Fahrt mit frisch geschliffenen Kanten schon wieder lauter Schnitte in der Hose sind - ok, man könnte dies auch auf den Fahrstil zurückführen - sieht man bei der Baker Bib nicht mal einen Kratzer. Endlich mal ein Kantenschutz, der seiner Funktion entspricht. Und all die anderen Features - allen voran die sechs sinnvoll angelegten und wirklich nutzbaren Taschen - (wasserdichte Reißverschlüsse, versiegelte Nähte, vorgeformte Knie, nahtlose Stulpen) stecken da in nichts zurück.

Das größte Plus aber als letztes: im Vergleich zu anderen Freeride-Latzhosen kostet die Flylow Baker Bib deutlich weniger und ist schon für unschlagbare 375,- Euro zu haben. Damit stellen die Jungs aus Colorado mal wieder das beste Preis-Funktions(leistungs)-Verhältnis auf. Wann gibt's mal wieder richtig Tiefschnee?