Suche

Equipment
Anzeige

Elektronischer Hangneigungsmesser und Thermometer – Pieps 30° Plus

Hangneigungsmesser und Thermometer – Pieps 30° Plus

28.02.2010

Das Pieps 30° Plus, ein elektronischer Hangneigungsmesser inklusive Thermometer ist bereits im Handel erhältlich. Doch erst jetzt erscheint die Meldung dazu und ein kleiner Praxistest auf PowderGuide. Der Grund hierfür ist, dass wird erst auf der Winter-ISPO 2010 über das kleine, unscheinbare, aber sehr sinnvolle Produkt gestolpert sind.

Toll, dachte ich mir, endlich ein zuverlässiger Hangneigungsmesser, der beispielsweise Snowboardern das Messen mit den ungenügenden bisher erhältlichen Hangneigungsmessern vereinfacht. Und ein zuverlässiges Thermometer ist sowieso ein tolles Tool für alle Tourengeher und Freerider.

Pieps 30° Plus – Hangneigungsmesser und Thermometer

Das kleine Gerät funktioniert simpel und selbsterklärend und das ist gut so! Es wird mittels zwei zuverlässig haltenden Kletterverschlüssen am Skistock befestigt und darf von nun an immer dabei sein. Drückt man auf den Knopf wird die aktuelle Temperatur sowie die Hangneigung bzw. der derzeitige Winkel als Differenz zum senkrechten Lot angezeigt. Der Hangneigungsmesser zeigt die Steilheit auf ein Grad genau an, das ist mehr, als man mit den meisten Messmethoden erreichen kann.

Die Anwendung ist denkbar simpel: Einfach den Stock in die Falllinie auf die Schneeoberfläche legen, Knopf drücken und aufs Display schauen.

 

Nach einigen Sekunden schaltet das Gerät dann auch schon wieder ab, um Energie zu sparen. Leider kann man bei dem Gerät die Batterien nicht tauschen, was jedoch einigermaßen verschmerzbar erscheint, wenn die von Pieps angekündigte Batterielebensdauer von mindestens fünf Jahren erreicht oder sogar überschritten wird.

Da das Thermometer am Skistock befestigt wird, zeigt dieses zwar zuverlässig die Temperatur an, allerdings dürfte beim Freeriden, wo man immer wieder große Höhen- und damit Temperaturunterschiede zurücklegt, die angezeigte Temperatur, durch die Pufferwirkung des Stocks (wird langsam kälter, speichert aber dann die Kälte) oft ein bisschen hinterherhinken, was allerdings zu verschmerzen ist.

Pieps 30° Plus: Ein cleveres Produkt, aber sinnvoll für wen?

Wer als Skifahrer den simplen Stockpendeltrick beherrscht oder erfahren genug im Schätzen ist, der braucht das Pieps Hangneigungsmess-Gerät sicherlich nicht. Aber für Freeride-Einsteiger, für Bergführer, Freeride- und Lawinenausbilder, für alle, die mit wenig Erfahrenen im Gelände sind, und dabei Teile ihres Wissens anderen vermitteln möchten, für die ist das Pieps 30 Grad ein feines kleines Tool, und die 55 Euro sind hier wirklich gut angelegt. Und das Thermometer bekommt man dann auch noch dazu.

Technische Daten

- Gewicht: 29 Gramm

- Größe: 8,8 x 2,3 x 1,8 cm

- Stromquelle: Lithium-Ionen Batterie

- Höhenmesser: 20°- 50° / Messgenauigkeit +/-1° bei 0°C

- Temperatur-Messspanne: minus 20°C bis +45°C

 

Das Gerät ist im ausgewählten Sporthandel erhältlich. Unverbindliche Preisempfehlung: 55 ?