Suche

Abenteuer/Reisen
Anzeige

Las Lenas – Argentinien

Schneearmut im vielleicht besten Freeride-Revier der Welt

Argentinien – Das Land von Rindfleisch und Rotwein! Von Tango und schönen Frauen!
Und vor allem, der Anden!

Nach knapp vierzig Stunden Reisezeit von Innsbruck über Frankfurt und Buenos Aires nach Mendoza und einer Nacht im Haus eines Freundes erreichten wir am späten Freitagabend Las Lenas. Nach acht langen Monaten endlich wieder zurück im besten Gebiet der südlichen Hemisphäre, an Neuschneetagen vielleicht sogar der ganzen Welt! Der erste Tag wurde fast komplett verschlafen, denn argentinische Nächte sind lang...

Sonntags schließlich die erste kleine Tour zur Akklimatisierung und um die Bedingungen zu erkunden. Man ist nach ein paar Saisons hier ja einiges an schlechten Bedingungen gewöhnt, der starke Wind und die scharfe Sonne arbeiten unerbittlich, doch so habe ich diese Gegend noch nie gesehen. Bis auf einige schattige Rinnen in denen etwas liegt, was vielleicht irgendwann mal Schnee gewesen ist, gleicht alles einer Mondlandschaft. Der letzte Schneefall liegt vier Wochen zurück, die Temperaturen im Tal klettern tagsüber teilweise auf 20 Grad Celsius und das auf 2200m, mitten im Winter.

Am nächsten Tag ging es also höher hinauf. Denn je höher man kommt, desto mehr und vor allem besser ist der Schnee, sollte man denken. Aber nach vier Stunden und 1600 Höhenmeter musste ich feststellen, dass hier zwar etwas mehr, jedoch nicht besserer Schnee liegt.

Wieder Eis, alter und Wind gepresster Schnee, dazu sommerliche Temperaturen. Dasselbe Spiel die nächsten Tage – viel Aufwand und die einzige Belohnung besteht in schweren Beinen und Sonnenbrand.

Nach noch nicht mal einer Woche setzte leichte Frustration ein, man überlegt alternative Pläne für die nächsten Monate, falls sich nicht bald was ändern sollte. Und momentan sieht es nicht danach aus…
Die einzigen Lichtblicke sind das fast tägliche Assado und das Wissen, dass sich die Dinge hier innerhalb weniger Tage ändern können, theoretisch. Und Las Lenas mit Neuschnee ist das Beste
Freeride-Gebiet der Welt. Darauf kann man schon mal eine Weile warten.

Und bis dahin gibt´s ja noch Rindfleisch, Rotwein und schöne Frauen. Es könnte also schlimmer sein...

Kommentare
chat
charlybrown 30.07.2013 | 21:22 Uhr

vermutlich gibts die eher in der stadt und nicht bei schlechtem schnee im hochgebrige

chat
KarlNickel 27.07.2013 | 17:03 Uhr

ich seh nur fleisch, was ist mit den schönen frauen?