Suche

place ConditionsReport
-3 Tage
-5 Tage
-10 Tage
-20 Tage
Alle
done_all gesamteindruck
Alle starstarstarstarstar starstarstarstar starstarstar starstar star
info_outline

place Conditionsreport

CRs der letzten fünf Tage mit Bewertung des Gesamteindrucks.

CRs der letzten sechs bis zehn Tage.

CRs der letzten elf bis zwanzig Tage.

CRs älter als zwanzig Tage.
done_all

CRs können nach Gesamteindruck gefiltert werden
cloud_queue Wetterlage
Aktuell
MittwochMi.
Westalpen
ostalpen
Donnerstag/FreitagDo./Fr.
Westalpen
ostalpen
Trend
info_outline

Wetterstation

update Di. 19:30
access_time
Die Daten der Wetterstationen werden dreimal täglich um ca. 07:30, 12:30 und 18:30 Uhr aktualisiert. Die Vorhersagetexte werden einmal täglich um ca. 15:30 Uhr aktualisiert.
Ein Tief über Italien bestimmt das Wetter im Alpenraum für die nächsten Tage. Am Wochenende verliert es mit einem Vorstoß kontinentaler Kaltluft an Einfluss.
Restwolken zeigen sich vor allem im nördlichen Alpenvorland recht hartnäckig. Oberhalb derer ragen die Berge bereits in die Sonne. Inneralpin lockern allfällige Restwolken auf und es wird ein recht sonniger Tag in den Bergen. Nur im Bereich der Seealpen halten sich bis Mittag dichte Wolken samt einzelner Schneeflocken. Nachmittags setzt sich aber auch hier die Sonne durch. Kalt mit einem Süd-Nord-Temperaturgefälle in 2000 m von -11 bis -6 Grad. Im Norden lebhafter bis starker Ostwind, sonst mäßig stark.
Die Berge stecken nördlich des Hauptkammes sowie im Südosten nahezu den ganzen Tag in Wolken und die Sichten sind eingeschränkt. Lokal kann es im Südosten ein wenig schneien. Um den Hauptkamm vornehmlich westlich der Zillertaler Alpen ragen zumindest die Gipfel in die Sonne und jedenfalls südlich davon überwiegt ein sonniger Wettereindruck. Lediglich am Südrand ziehen öfter hohe Wolkenfelder durch, die nachmittags die Sonne öfter verdecken. Sehr kalt mit einem Süd-Nord-Temperaturgefälle in 2000 m von -11 bis -7 Grad. Unangenehm kalter Nordostwind, der mäßig bis lebhaft weht.
Der Donnerstag bringt schließlich wieder mehr Wolken. Vor allem im italienischen Alpenraum stecken die Berge in Wolken, im Norden sind sie anfänglich frei, geraten aber im Tagesverlauf ebenfalls mehr und mehr in Wolken. Meist bleibt es trocken. Aber am Freitag beginnt es im Süden zu schneien, dagegen ist es im Westen und Norden trocken und die Sichten jedenfalls besser als im Süden. Dennoch überwiegen auch hier die Wolken über den Tag.
Auch am Donnerstag ändert sich wenig. Die Wolken überwiegen und besonders in der Osthälfte der Alpensüdseite schneit es immer wieder leicht. Im Südwesten sind die Berge zunächst frei, zum Nachmittag geraten aber auch sie öfter einmal in Wolken. Auch am Freitag zeigt sich der Himmel überwiegend bewölkt, im Süden voraussichtlich mit schlechten Sichten wegen Nebel, im Norden sollten die Sichten besser sein. Zudem schneit es am Alpensüdrand.
Freundlicher verspricht aus heutiger Sicht der Samstag zu werden, nur im Süden der Westalpen ist es noch unbeständiger. Am Sonntag wird es mit einem Kaltluftvorstoß kontinentaler Luft aus Nordost voraussichtlich nachhaltig kälter. Details sind aber noch unsicher.
ac_unit Neuschneeprognose
MittwochMi.
DonnerstagDo.
FreitagFr.
SamstagSa.
+2 Tage
+4 Tage
info_outline

ac_unit Neuschneeprognose (cm)

update Di. 06:30
access_time
Die Neuschneeprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Neuschneemengen, die innerhalb der nächsten 24 Std. fallen. Die mehrtägigen Prognosen zeigen die Neuschneemengen in den nächsten 48 bzw. 96 Std. fallen.
my_location
Die Darstellung der Neuschneeprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt. Bei den mehrtägigen Prognosen ist die Setzung des Schnees eingerechnet.
Sonnenscheinprognose
MittwochMi.
DonnerstagDo.
FreitagFr.
SamstagSa.
info_outline

Sonnenscheinprognose (Std.)

update Di. 06:31
access_time
Die Sonnenscheinprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Sonnenstunden, inner­halb der nächsten 24 Std.
my_location
Die Darstellung der Sonnenscheinprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt.
Anzeige

Heutiger Filmtitel: Horroraufstieg mit anschließender Genussabfahrt mit gutem Schnee

CR #582 (2017/2018)

Aktualisiert: 11.02.2018

Schneelage
starstarstarstarstar

Wir waren heute am Felbertauern touren. Wir bewegten uns hauptsächlich in der Nordost-Exposition mit Start auf ca. 1600 m. Solide Schneelage, jedoch sollte man gerade an Geländeübergängen die Augen offenhalten. Ab und zu sind Steine nicht weit unter dem Schnee versteckt. Diese Stellen sind aber bei guter Sicht gut zu erkennen. Vom Start weg lag der Schnee ungebunden (kaum eine Setzung) auf einer harten Unterlage. In tieferen Lagen um die 10 cm und mit steigender Höhe bis ca. zu maximal 30 cm angewachsen. Der Schnee hatte so gut wie keinen Windeinfluss. Nun zum Horror: Das Gehen war nicht nur mühsam, sondern ließ auch den Bluthochdruck steigen. Sobald das Gelände in Richtung 30° ging, hieß es 1 Meter vor, 50 cm zurück und zum Teil ist man einfach nur noch weggerutscht. Der Schnee hielt beim Gehen überhaupt nicht auf der harten Unterlage. Sind zum Teil zu Fuß weiter, ging im steileren Gelände besser als mit Fellen.

Schneequalität
starstarstarstarstar

Topp Schnee, super fluffig und genial zu fahren. Leider ist man ab und zu auf die harte Unterlage getroffen. Deshalb reicht es nicht für 4 Sterne.

Lawinenlage

Im Laufe des Tages sind recht viele, aber sehr, sehr kleine Lockerschneerutsche aus steilem, besonnten Gelände abgegangen. Sonst konnten wir keine Gefahren wahrnehmen, da der Schnee ungebunden lag. Absturzgefahr war höher als eine Verschüttungsgefahr. In steileren Abschnitten auf Sluff aufpassen! In schattigen Abschnitten lag eine dünne Reifschicht. Das sollte man für den kommenden Niederschlag im Hinterkopf behalten, ebenso dass der aktuelle Neuschnee ungebunden auf einer harten Unterlage liegt.

done_allGesamteindruck
starstarstarstarstar

Schönes Wetter, guter Schnee und unschöne Aufstiegsbedingungen. Leider mussten wir die Tour aufgrund des mühseligen Anstiegs vor dem eigentlichen Ziel abbrechen. Deshalb gibt es nur 3 Sterne.

CR-Partner

Anzeige

live_tvWebcam

  • keyboard_arrow_left
  • keyboard_arrow_right

Archiv

Salzburger Land Süd

keyboard_arrow_left
starstarstarstarstar
11.02.2018 winterkind
starstarstarstarstar
04.02.2018 winterkind
starstarstarstarstar
03.02.2018 winterkind
starstarstarstarstar
31.01.2018 brixn
starstarstarstarstar
29.01.2018 winterkind
starstarstarstarstar
20.01.2018 bergjunge
starstarstarstarstar
30.05.2017 pinola
starstarstarstarstar
19.05.2017 bergjunge
starstarstarstarstar
17.05.2017 brixn
starstarstarstarstar
13.05.2017 bergjunge
starstarstarstarstar
10.05.2017 winterkind
starstarstarstarstar
08.04.2017 winterkind
starstarstarstarstar
24.03.2017 schneemayer
starstarstarstarstar
01.03.2017 mischi
starstarstarstarstar
06.01.2017 brixn
starstarstarstarstar
17.12.2016 winterkind
starstarstarstarstar
13.12.2016 brixn
starstarstarstarstar
13.11.2016 winterkind
starstarstarstarstar
22.10.2016 winterkind
starstarstarstarstar
17.10.2016 brixn
starstarstarstarstar
15.10.2016 brixn
starstarstarstarstar
26.05.2016 bergjunge
starstarstarstarstar
22.05.2016 bergjunge
starstarstarstarstar
09.05.2016 bergjunge
starstarstarstarstar
07.05.2016 winterkind
starstarstarstarstar
05.05.2016 winterkind
starstarstarstarstar
30.04.2016 brixn
starstarstarstarstar
19.04.2016 brixn
starstarstarstarstar
11.04.2016 bergjunge
starstarstarstarstar
04.04.2016 bergjunge
keyboard_arrow_right
  • keyboard_arrow_left
  • keyboard_arrow_right

Gesamteindruck