Suche

place ConditionsReport
-3 Tage
-5 Tage
-10 Tage
-20 Tage
Alle
done_all gesamteindruck
Alle starstarstarstarstar starstarstarstar starstarstar starstar star
info_outline

place Conditionsreport

CRs der letzten fünf Tage mit Bewertung des Gesamteindrucks.

CRs der letzten sechs bis zehn Tage.

CRs der letzten elf bis zwanzig Tage.

CRs älter als zwanzig Tage.
done_all

CRs können nach Gesamteindruck gefiltert werden
cloud_queue Wetterlage
Aktuell
SamstagSa.
Westalpen
ostalpen
Sonntag/MontagSo./Mo.
Westalpen
ostalpen
Trend
info_outline

Wetterstation

update Fr. 19:30
access_time
Die Daten der Wetterstationen werden dreimal täglich um ca. 07:30, 12:30 und 18:30 Uhr aktualisiert. Die Vorhersagetexte werden einmal täglich um ca. 15:30 Uhr aktualisiert.
Hinter einer Kaltfront lagert besonders im Ostalpenraum vorübergehend deutlich kältere Luft. Am Samstag setzt sich Hochdruckeinfluss und damit verbreitet sehr sonniges Wetter durch. Auch am Sonntag Hochdrucklage, nur der Alpenostrand wird von einer Störung gestreift. Die Hochdrucklage hält einige Tage an, im Osten der Ostalpen bleibt der Hochdruckeinfluss schwächer.
Lokale Nebel- und Hochnebelfelder können am Vormittag noch lästig sein. Sonst scheint nach meist schon klarer Nacht von Früh bis spät die Sonne. Temperatur: in 2000 m -2 bis +5 Grad, in 3000 m -2 bis +3 Grad, in 4000 m um -7 bis -3 Grad. Wind in hochalpinen freien Lagen: Mäßig bis kräftig, in hochalpinen Lagen noch stark aus Nordost, in 3000 m mit 20 bis 40, in 4000 m mit etwa 40 - 50 km/h im Mittel.
Unter Hochdruckeinfluss lösen sich viele Wolken schon in der Nacht auf Samstag auf, letzte Störungsreste verschwinden am Vormittag. Der Tag beginnt oft noch winterlich kalt. Tagsüber scheint durchwegs die Sonne bei nur mehr in dünnen hohen Federwolken. Die Temperaturen bleiben vor allem im ostösterreichischen Bergland bei kräftigem Nordostwind auf sehr winterlichem Niveau, im Westen der Ostalpen milder. Temperatur: in 2000 m -10 bis 0 Grad, in 3000 m -13 bis -3 Grad. Im Westen weht mäßiger bis kräftiger, im Osten teils starker Nordostwind. 5 bis etwa 15 cm Neuschnee bis Samstagfrüh.
Abgesehen von etwas Frühnebel vor allem am Rand der Alpen scheint an beiden Tagen unter kräftigem Hochdruckeinfluss die Sonne, teils ist es wolkenlos. Nur mehr in Hochlagen der Seealpen weht nennenswerter Wind aus Nordost bis Ost.
Im ostösterreichischen Bergland ziehen am Sonntag einige dichtere Wolken durch. Sonst scheint aber verbreitet die Sonne von einem weitgehenden wolkenlosen oder nur leicht bewölkten Himmel. Es weht mäßiger, teils noch recht lebhafter Wind um Nordost bis Nord. Am Montag sonniges Wetter, der Wind flaut weiter ab und die Temperaturen steigen an.
In den Westalpen und im Westen der Ostalpen anhaltend kräftiger Hochdruckeinfluss. Der Osten der Ostalpen wird zeitweilig von schwachen Störungsausläufern gestreift.
ac_unit Neuschneeprognose
SamstagSa.
SonntagSo.
MontagMo.
DienstagDi.
+2 Tage
+4 Tage
info_outline

ac_unit Neuschneeprognose (cm)

update Sa. 06:30
access_time
Die Neuschneeprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Neuschneemengen, die innerhalb der nächsten 24 Std. fallen. Die mehrtägigen Prognosen zeigen die Neuschneemengen in den nächsten 48 bzw. 96 Std. fallen.
my_location
Die Darstellung der Neuschneeprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt. Bei den mehrtägigen Prognosen ist die Setzung des Schnees eingerechnet.
Sonnenscheinprognose
SamstagSa.
SonntagSo.
MontagMo.
DienstagDi.
info_outline

Sonnenscheinprognose (Std.)

update Sa. 06:31
access_time
Die Sonnenscheinprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Sonnenstunden, inner­halb der nächsten 24 Std.
my_location
Die Darstellung der Sonnenscheinprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt.
Anzeige

Saas Fee

CR #015 (2018/2019)

Aktualisiert: 17.11.2018

Schneelage
starstarstarstarstar

Es hat Schnee dort. Nicht hochwinterlich viel. Aber mit Spaltenscanner und Haifischmanagement kann man schon mal zwischen den Pisten neben raus. Der kommende Schneefall wird die Talabfahrt ohne Wanderintervall befahrbar machen.

Schneequalität
starstarstarstarstar

Vor allem kalt ist der Schnee, das macht ihn oberhalb 3500 ziemlich stumpf, und unterhalb 2800 mischt sich durch die Verwehung sogar kunstschnee mit ins Gelände. Es lässt sich aber hier und da noch ein staubiges Plätzchen finden.

Lawinenlage

Schwierig zu beurteilen im Gelände, da die Schneedecke größtenteils einen tragenden Deckel hat. Am Gletscherrand unter dem Allalin riss irgendwann diese Woche eine kleine Lawine ab.

done_allGesamteindruck
starstarstarstarstar

Gut. Irgendwann haben wir die kleinen Abschnitte mit etwas mehr Mut ausgefahren. Das aktivere Skifoan im Gelände belebt die eingefrorenen Gelenke. Man reaktiviert Gefühl für Technik in steileren Passagen und das Positionsgefühl in wechselnden Schneebedingungen. Auf der Piste sind Geschwindigkeit und Recoveryeinlagen, aufgrund fehlendem Kantenhalt da die Ski auch noch Vorbereitung bräuchten, auf dem Programm. Und an kalten Wind muss man sich auch wieder gewöhnen. Mit dem aufwärmendem Kaminfeuer ein ziemlich kompletter halber Skitag.

Kommentare
chat
Kartoffelstampfer 19.11.2018 | 17:49 Uhr

Ja die FB-Lawine hate ich auch gesehen. die hat den Teil-neuaufbau des Schleppers zur Folge. Aber es ist nicht die die in meinem Bericht beschrieben wurde. Es gehen ja schon viele auf den Allalin, dachte es könnte darum interessieren.

chat
muruaneq 19.11.2018 | 11:36 Uhr

Kann das sein, dass die kleine Lawine diese hier war?
https://www.facebook.com/643455402385521/posts/2110771348987245

Sonst sieht das ja schon ganz gut aus...

CR-Partner

Anzeige

Archiv

Saas Fee

keyboard_arrow_left
starstarstarstarstar
18.12.2018 carlikolumna
starstarstarstarstar
02.12.2018 carlikolumna
starstarstarstarstar
27.11.2018 carlikolumna
starstarstarstarstar
17.11.2018 Kartoffelstampfer
starstarstarstarstar
25.01.2018 Kartoffelstampfer
starstarstarstarstar
08.01.2018 alieg
starstarstarstarstar
20.01.2017 popcorn
keyboard_arrow_right
  • keyboard_arrow_left
  • keyboard_arrow_right

Gesamteindruck