Suche

place ConditionsReport
-3 Tage
-5 Tage
-10 Tage
-20 Tage
Alle
done_all gesamteindruck
Alle starstarstarstarstar starstarstarstar starstarstar starstar star
info_outline

place Conditionsreport

CRs der letzten fünf Tage mit Bewertung des Gesamteindrucks.

CRs der letzten sechs bis zehn Tage.

CRs der letzten elf bis zwanzig Tage.

CRs älter als zwanzig Tage.
done_all

CRs können nach Gesamteindruck gefiltert werden
cloud_queue Wetterlage
Aktuell
DonnerstagDo.
Westalpen
ostalpen
Freitag/SamstagFr./Sa.
Westalpen
ostalpen
Trend
info_outline

Wetterstation

update Mi. 19:30
access_time
Die Daten der Wetterstationen werden dreimal täglich um ca. 07:30, 12:30 und 18:30 Uhr aktualisiert. Die Vorhersagetexte werden einmal täglich um ca. 15:30 Uhr aktualisiert.
Aus Nordwesten strömen mit stürmischem Höhenwind feuchte Meeresluftmassen zu den Alpen, die sich an der Alpennordseite stauen. Auch der Alpenhauptkamm bekommt recht viel Feuchtigkeit und damit Neuschnee ab. Hinsichtlich Neuschneemengen dürfte sich vor allem in den Westalpen eine heikle Situation einstellen.
Zweigeteiltes Wetter in den Westalpen: Während die Zentralalpen und Alpennordseite von der Dauphine über die Walliser bis zu den Glarner Alpen mit Schneefall und starkem Wind zu kämpfen haben, bleibt es südlich davon recht sonnig und trocken. Angesichts der kritischen Lawinensituation, insbesondere in Teilen der Walliser Alpen, sollte man dringend auf den gesicherten Pisten bleiben. Temperatur: in 2000 m: ansteigend von -9 auf -5 Grad, in 3000 m: ansteigend von -13 auf -9 Grad, in 4000 m: -14 Grad. Wind in hochalpinen freien Lagen: starker bis stürmischer Wind aus West bis Nordwest.
Am Donnerstag stecken die Nordalpen sowie der Alpenhauptkamm meist im Nebel und es schneit noch mit mäßiger Stärke. Im Laufe des Nachmittags setzt sich langsam trockeneres Wetter durch, auch die Sicht kann sich etwas verbessern bei gleichzeitigem Temperaturanstieg in allen Höhen. Am meisten Sonne gibt es am Donnerstag an der Alpensüdseite. Temperatur: in 2000 m: Anstieg von -8 auf -2 Grad, in 3000 m: Anstieg von -19 auf -8 Grad. Wind in hochalpinen freien Lagen: starker bis stürmischer Wind aus West bis Nordwest
Am Freitag und Samstag folgt in den Nordwest- bis Weststaulagen weiterer Neuschnee, kombiniert mit starkem bis stürmischem Wind. Begünstigt bleib an diesen beiden Tagen die Alpensüdseite, wobei der eindeutig sonnigere Tag der Freitag ist.
Am Freitag beruhigt sich das Wetter im Tagesverlauf etwas, die Sonne kommt heraus, trotzdem sind immer wieder ein paar Schneeschauer dabei. Am Samstag auch wechselhaft bei etwas Sonne, zwischendurch Nebel und auch leichten Schneeschauern.
Am Sonntag in den östlichen und südöstlichen Berggruppen der Ostalpen noch überwiegend sonnig, es kommt schon wieder stürmischer Nordwestwind auf. Von der Schweiz her trüb es im Laufe des Vormittags immer mehr ein und der nächste massive Schneefall erreicht die Alpen. Und wieder sind es die Nordweststaulagen rund um den Arlberg, die den meisten Neuschnee abbekommen, erneut kombiniert mit orkanartigen Winden.
ac_unit Neuschneeprognose
DonnerstagDo.
FreitagFr.
SamstagSa.
SonntagSo.
+2 Tage
+4 Tage
info_outline

ac_unit Neuschneeprognose (cm)

update Do. 06:30
access_time
Die Neuschneeprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Neuschneemengen, die innerhalb der nächsten 24 Std. fallen. Die mehrtägigen Prognosen zeigen die Neuschneemengen in den nächsten 48 bzw. 96 Std. fallen.
my_location
Die Darstellung der Neuschneeprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt. Bei den mehrtägigen Prognosen ist die Setzung des Schnees eingerechnet.
Sonnenscheinprognose
DonnerstagDo.
FreitagFr.
SamstagSa.
SonntagSo.
info_outline

Sonnenscheinprognose (Std.)

update Do. 06:31
access_time
Die Sonnenscheinprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Sonnenstunden, inner­halb der nächsten 24 Std.
my_location
Die Darstellung der Sonnenscheinprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt.
Anzeige

2. Versuch: Heute im Gunzesrieder Tal

CR #68 (2017/2018)

Aktualisiert: 20.11.2017

Schneelage
starstarstarstarstar

Nachdem heute wohl, für längere Zeit, der letzte "Wintertag" war und ich unbedingt sehen wollte, wieviel Neuschnee es gab, 2. Versuch am Rangiswanger Horn.
Am Start (1.000hm) sehr dürftig. Macht weiterhin nur auf Wiesenuntergrund überhaupt Sinn.
Ab ca. 1400hm liegt genügend Schnee zum Skifahren, allerdings ohne Unterlage und ziemlich verblasen. Man drückt bei jedem Schwung durch.
Ab ca. 1.500hm gibt es dann eine harschige Unterlage auf der ca. 30cm Neuschnee liegen. Im Wald noch ziemlich pulvrig.

Schneequalität
starstarstarstarstar

Unten nahezu nichts, dann pulvrig auf Gras, dann pulvrig und windverblasen auf Harschdeckel. Es hat den ganzen Nachmittag nicht getaut. Am Gipfel, ab 15.15h leichter Schneefall und starker Westwind.

Lawinenlage

Auf der ganzen Tour, entlang des beschr. Anstiegs, sehr entspannt. Es hat noch nicht genug Schnee, auch nicht in den eingewehten Steilbereichen, für größere Schneebretter. Gleitschneerutsche hab ich auch keine gesehen.

done_allGesamteindruck
starstarstarstarstar

Die Tour ist machbar, aber def. nicht sinnvoll oder gar zu empfehlen. Bei jedem Schwung besteht die Gefahr einen Stein oder eine Wurzel zu erwischen. Mit der vorhergesagten Erwärmung wird es das, bis in mittlere Lagen, wohl auch wieder gewesen sein.
Ich hoffe es gibt jetzt nicht einen "St. Martins-Sommer", vergleichbar mit den beiden vergangenen Wintern.
Ach ja, das letzte Bild zeigt die Stelle, wo ab jetzt dann der Parkscheineautomat steht. Wurde heute von Bauhofmitarbeitern vorbereitet.

Kommentare
chat
schneerudi 20.11.2017 | 23:04 Uhr

Es ist schrecklich, überall wird nur noch abkassiert, sei der Parkplatz auch noch so klein. Nachdem man jetzt alle Skigebietsparkplätze kostenpflichtig gemacht hat und so indirekt die Skiticket-Preise schön nach oben schraubt, sind jetzt auch die restlichen verbleibenden kostenlosen Parkplätze dran. Und dann darf man, wie teilweise im Tannheimer Tal, als Skitourengeher nicht mal mehr auf Skigebietsparkplätzen parken, obwohl sie kostenpflichtig sind. KOTZ

CR-Partner

Anzeige

live_tvWebcam

  • keyboard_arrow_left
  • keyboard_arrow_right

FREERIDEMAP

Anzeige

Archiv

Oberstdorf

keyboard_arrow_left
starstarstarstarstar
17.01.2018 hannnes
starstarstarstarstar
11.01.2018 skarch
starstarstarstarstar
07.01.2018 sumedum
starstarstarstarstar
06.01.2018 sumedum
starstarstarstarstar
03.01.2018 skiandi
starstarstarstarstar
31.12.2017 salta
starstarstarstarstar
29.12.2017 salta
starstarstarstarstar
29.12.2017 skiandi
starstarstarstarstar
26.12.2017 schneerudi
starstarstarstarstar
25.12.2017 salta
starstarstarstarstar
23.12.2017 spitz
starstarstarstarstar
20.12.2017 skarch
starstarstarstarstar
19.12.2017 skiandi
starstarstarstarstar
18.12.2017 skiandi
starstarstarstarstar
17.12.2017 skiandi
starstarstarstarstar
15.12.2017 skarch
starstarstarstarstar
10.12.2017 salta
starstarstarstarstar
10.12.2017 skiandi
starstarstarstarstar
09.12.2017 schneerudi
starstarstarstarstar
06.12.2017 skarch
starstarstarstarstar
06.12.2017 skiandi
starstarstarstarstar
03.12.2017 spitz
starstarstarstarstar
30.11.2017 skiandi
starstarstarstarstar
26.11.2017 htg_other
starstarstarstarstar
26.11.2017 sumedum
starstarstarstarstar
21.11.2017 sumedum
starstarstarstarstar
20.11.2017 htg_other
starstarstarstarstar
20.11.2017 skarch
starstarstarstarstar
16.11.2017 skarch
starstarstarstarstar
13.11.2017 skarch
keyboard_arrow_right
  • keyboard_arrow_left
  • keyboard_arrow_right

Gesamteindruck