Suche

place ConditionsReport
-3 Tage
-5 Tage
-10 Tage
-20 Tage
Alle
done_all gesamteindruck
Alle starstarstarstarstar starstarstarstar starstarstar starstar star
info_outline

place Conditionsreport

CRs der letzten fünf Tage mit Bewertung des Gesamteindrucks.

CRs der letzten sechs bis zehn Tage.

CRs der letzten elf bis zwanzig Tage.

CRs älter als zwanzig Tage.
done_all

CRs können nach Gesamteindruck gefiltert werden
cloud_queue Wetterlage
Aktuell
FreitagFr.
Westalpen
ostalpen
Samstag/SonntagSa./So.
Westalpen
ostalpen
Trend
info_outline

Wetterstation

update Do. 20:30
access_time
Die Daten der Wetterstationen werden dreimal täglich um ca. 07:30, 12:30 und 18:30 Uhr aktualisiert. Die Vorhersagetexte werden einmal täglich um ca. 15:30 Uhr aktualisiert.
Über dem Alpenraum herrscht Tiefdruckeinfluss mit einem Zentrum über Sizilien und einem über den Ostalpen. Dieses Tiefdruckgebiet fühlt sich langsam auf. Gleichzeitig bildet sich über Westeuropa ein neuer Tiefdruckkomplex. Damit bleibt das Wetter vor allem in den Westalpen unbeständig in den Ostalpen kommt kurzzeitig Südföhn auf. Auch zu Wochenbeginn bestimmt Tiefdruckeinfluss das Wetter in den Alpen.
Vor allem am Vormittag an der Alpennordseite teilweise recht sonnig und föhnig, nachmittags Wolkenaufzug über den Gipfeln. Sonst überwiegen die Wolken und vor allem in den italienischen Alpen regnet und schneit es, nachmittags auch in den französischen Alpen. Die Schneefallgrenze liegt knapp unter 2000 Meter. Die Temperatur liegt in 3000 m -4 Grad und in hochalpinen freien Lagen weht mäßiger bis lebhafter Wind aus Süd bis Südost.
Am Freitag wird es an der Alpennordseite recht sonnig, am Nachmittag bilden sich jedoch einige Quellwolken, daraus sind aber nur vereinzelt kurze Schauer möglich, vor allem im Westen. An der Alpensüdseite sind die Wolken generell dichter und die Schauerneigung deutlich höher. Die Schneefallgrenze liegt im Norden bei 2300m, im Süden knapp unter 2000 Meter. Die Temperatur liegt in 2000 m bei 1 bis 5 Grad und in hochalpinen freien Lagen weht schwacher bis mäßiger, auf klassischen Föhnbergen auflebender Wind aus südlichen Richtungen.
Am Samstag ist es in den italienischen Alpen sowie in den Walliser und Tessiner Alpen trüb, es regnet und schneit häufig und verbreitet. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 2000 Meter. Überall sonst wechselnd bis stark bewölkte Verhältnisse und am Nachmittag steigende Schauerneigung. Am Sonntag herrscht in den gesamten Westalpen unbeständiges und windschwaches Wetter mit zeitweiligem Niederschlag. Die Schneefallgrenze liegt bei 2000 m oder knapp darüber. Einzig in den südlichen Seealpen könnte es etwas freundlicher bleiben.
Am Samstag kommt an der Alpennordseite Südföhn auf, der gegen Osten zu zum Teil sogar für recht sonniges Wetter sorgt. Es sollte weitgehend trocken bleiben, einzig ganz im Westen sind Schauer am Nachmittag möglich. An der Alpensüdseite regnet und schneit es zeitweise, die Schneefallgrenze liegt bei etwa 1900m. Auch am Sonntag an der Alpensüdseite stark bis dicht bewölkt und vor allem am Nachmittag aufkommenden Niederschlag. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 2000 m. Auch an der Alpennordseite stark bis wechselnd bewölkt und am Nachmittag erhöhte Schauerneigung.
Die Alpen bleiben weiterhin im Tiefdruckeinfluss und damit geht es auch in der neuen Woche mit unbeständigem Bergwetter weiter. Auf Dienstag dürfte eine Front aus Nordwesten mit teils kräftigen Niederschlag die Alpennordseite erreichen. Auch danach ist keine durchgreifende und nachhaltige Wetterbesserung in Sicht, es bleibt in Summe wechselhaft.
ac_unit Neuschneeprognose
SonntagSo.
MontagMo.
DienstagDi.
MittwochMi.
+2 Tage
+4 Tage
info_outline

ac_unit Neuschneeprognose (cm)

update Do. 08:31
access_time
Die Neuschneeprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Neuschneemengen, die innerhalb der nächsten 24 Std. fallen. Die mehrtägigen Prognosen zeigen die Neuschneemengen in den nächsten 48 bzw. 96 Std. fallen.
my_location
Die Darstellung der Neuschneeprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt. Bei den mehrtägigen Prognosen ist die Setzung des Schnees eingerechnet.
Sonnenscheinprognose
SonntagSo.
MontagMo.
DienstagDi.
MittwochMi.
info_outline

Sonnenscheinprognose (Std.)

update Do. 08:32
access_time
Die Sonnenscheinprognose wird jeden Morgen um ca. 6:30 Uhr aktualisiert und zeigt die Sonnenstunden, inner­halb der nächsten 24 Std.
my_location
Die Darstellung der Sonnenscheinprognose suggeriert bei einer hohen Zoom-Stufe eine höhere Genauigkeit als das Modell ausgibt.
Anzeige
homenavigate_next

Alle CRs

Schussgrubenkogel + Rinne am aperen Pfaffengrat

CR #013 (2018/2019)

Aktualisiert: 15.11.2018

Schneelage
starstarstarstarstar

Abfahren kann man auf der Piste bis zur Mittelstation. Abseits ist die Schneelage sehr unterschiedlich, je nachdem wo es den Schnee weggeweht hat. Allgemein in nordseiten Expositionen relativ gute Schneelage, südseitig schauts sehr mager aus.

Beim Schussgrubenkogel hat die Gipfelflanke oben relativ viel Schnee. Einfahrt direkt vom kleinen Joch neben dem Gipfel möglich. Weiter unten reicht es durch die kompakte Schneedecke ohne Steinkontakt bis in den unteren Teil vom Warenkar.
Die Rinnen am aperen Pfaffengrat schauen von der Schneelage auch gar nicht schlecht aus (siehe Fotos).

Schneequalität
starstarstarstarstar

Sehr expositions- und höhenabhängig. Beim Schussgrubenkogel gab es in der Gipfelflanke (nord/nordwestseitig) gut gesetzen Pulverschnee. Ein bisschen weiter unten findet man sonnenseitig bereits einen Harschdeckel, und mit gutem Timing gibt es südseitig auch schon Firn. In der schattigen Rinne am aperen Pfaffengrat ebenfalls noch gesetzter Pulverschnee. Also relativ weit oben und schattenseitig findet man noch pulvrigen, gesetzten Schnee, der gut zu fahren ist.

An dieser Stelle ein Dank an lukas_pg für den letzten CR vom Stubaier Gletscher. Hat bei der Tourenplanung sehr geholfen, insbesondere die Details zur Schneequalität.

Lawinenlage

Hauptgefahr geht momentan von Spalten aus. Kleinere Lawinenkegel von Nassschneerutschen aus besonntem, felsdurchsetzem Gelände waren zu sehen. Ansonsten macht die Schneedecke einen gut gesetzten Eindruck.

done_allGesamteindruck
starstarstarstarstar

Zwei schöne Touren im Gebiet vom Stubaier Gletscher, kombiniert mit einer Übernachtung an einem gut gelegenen Zeltplatz :)
Am ersten Tag eine gemütliche Tour auf den Schussgrubenkogel mit einer schöner Abfahrt. Am Grat zum Gipfel sollte man trittsicher sein. Ansonsten eine unschwierige Tour mit Aufstieg über das Warenkar und Windachferner zurück ins Skigebiet.
Am zweiten Tag ein bisschen steiler unterwegs und eine Rinne am aperen Pfaffengrat gemacht. Momentan durchaus gute Bedingungen. Im Aufstieg sinkt man durch die gesetzte Schneedecke nicht zu tief ein, in der Abfahrt ist der gesetzte Pulverschnee für steile Sachen auch gut zu fahren.

CR-Partner

Anzeige

Archiv

keyboard_arrow_left
starstarstarstarstar
06.05.2019wildschnee
starstarstarstarstar
27.04.2019chevchelios
starstarstarstarstar
19.04.2019mischi
starstarstarstarstar
15.04.2019wildschnee
starstarstarstarstar
31.03.2019chevchelios
starstarstarstarstar
30.03.2019lukas_pg
starstarstarstarstar
16.03.2019alex_pg
starstarstarstarstar
15.02.2019alex_pg
starstarstarstarstar
09.02.2019lukas_pg
starstarstarstarstar
05.02.2019PowTin
starstarstarstarstar
16.01.2019bauereggerpatrick
starstarstarstarstar
16.01.2019adiseitz
starstarstarstarstar
12.01.2019chevchelios
starstarstarstarstar
07.12.2018adiseitz
starstarstarstarstar
23.11.2018brizair10
starstarstarstarstar
22.11.2018chevchelios
starstarstarstarstar
21.11.2018lukas_pg
starstarstarstarstar
15.11.2018chevchelios
starstarstarstarstar
11.11.2018lukas_pg
starstarstarstarstar
13.05.2018freak
starstarstarstarstar
12.05.2018lukas_pg
starstarstarstarstar
08.05.2018brixn
starstarstarstarstar
22.04.2018sumedum
starstarstarstarstar
21.04.2018sumedum
starstarstarstarstar
13.04.2018chevchelios
starstarstarstarstar
08.04.2018chevchelios
starstarstarstarstar
31.03.2018lukas_pg
starstarstarstarstar
25.03.2018PowTin
starstarstarstarstar
20.03.2018chevchelios
starstarstarstarstar
16.03.2018HippSki
keyboard_arrow_right
  • keyboard_arrow_left
  • keyboard_arrow_right

Gesamteindruck