Letzte Aktualisierung:
26.02.2017 um 19:30 Uhr
Datenquelle: ZAMG
Grimselpass
1680 m

Grimselpass

1680 m ü. NN
3 °C
0 km/h
45 km/h
Schwach aus Südost
keine Angabe cm
k.A. km
Feldberg
1486 m

Feldberg

1486 m ü. NN
1 °C
45 km/h
65 km/h
Stark aus Süd
47 cm
65 km
Säntis
2500 m

Säntis

2500 m ü. NN
-2 °C
45 km/h
80 km/h
Stark aus WSW
250 cm
50 km
Pian Rosa
3480 m

Pian Rosa

3480 m ü. NN
-3 °C
15 km/h
k.A. km/h
Mäßig aus NNO
keine Angabe cm
50 km
Bourg St. Maurice
865 m

Bourg St. Maurice

865 m ü. NN
14 °C
10 km/h
20 km/h
Schwach aus Süd
0 cm
k.A. km
Weissfluhjoch
2890 m

Weissfluhjoch

2890 m ü. NN
1 °C
10 km/h
25 km/h
Schwach aus WNW
keine Angabe cm
k.A. km
Corvatsch
3315 m

Corvatsch

3315 m ü. NN
-2 °C
10 km/h
25 km/h
Schwach aus West
keine Angabe cm
k.A. km
Galzig
2081 m

Galzig

2081 m ü. NN
2 °C
20 km/h
k.A. km/h
Mäßig aus West
169 cm
ueber 70 km
Pitztaler Gletscher
2850 m

Pitztaler Gletscher

2850 m ü. NN
2 °C
5 km/h
k.A. km/h
Schwach aus Süd
keine Angabe cm
k.A. km
Zugspitze
2650 m

Zugspitze

2650 m ü. NN
-4 °C
35 km/h
60 km/h
Stark aus WSW
240 cm
ueber 70 km
Patscherkofel
2250 m

Patscherkofel

2250 m ü. NN
3 °C
20 km/h
k.A. km/h
Mäßig aus Nordwest
keine Angabe cm
k.A. km
Rollepass
2000 m

Rollepass

2000 m ü. NN
3 °C
5 km/h
k.A. km/h
Schwach aus Nordwest
21 cm
ueber 70 km
Karte Karte
Karte Vorarlberg Tirol Ost-Tirol Salzburg Kaernten Steiermark Oberoesterreich Niederoesterreich

Wetterbericht für Sonntag

Von Nordwesten her ziehen viele Wolkenfelder über den Himmel und die Sonne kommt nur zwischendurch ein wenig hervor oder schimmert diffus durch den Wolkenschirm. Dabei bleibt es aber weitgehend trocken, nur im Wald- und Mühlviertel sind zum Abend hin ein paar Regentropfen möglich. Zunächst noch länger sonnig ist es im Süden und Südosten, ehe sich auch hier die Wolken ausbreiten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis West. Nachmittagstemperaturen 5 bis 13 Grad.

Wetterbericht für Montag

In der Osthälfte ziehen am Vormittag von Süden her einige dichte Wolkenfelder über den Himmel. Später wird es aber immer sonniger und es zeigen sich meist nur noch hohe Schleierwolken. Weiter im Westen ist es generell sonniger. An der Alpennordseite wird es föhnig und auch im Osten und Südosten kommt mäßiger bis lebhafter Südwind auf. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 9 bis 16 Grad.

Wetterbericht für Dienstag

Mit einer Kaltfront von Westen her und einer schwachen Tiefdruckentwicklung über Oberitalien nimmt der Störungseinfluss tagsüber zu und es breitet sich Regen aus. Die Schneefallgrenze sinkt im Westen und Norden auf 1000 bis 1300m, im Süden liegt sie noch deutlich höher. Lange sonnig und freundlich ist es durch den kräftigen Südföhn noch an der Alpennordseite und im Norden, ehe sich auch hier der Regen ausbreitet. Weitgehend trocken bis zum Abend bleibt es nur noch im äußersten Osten und Südosten. Hier frischt tagsüber auch lebhafter bis kräftiger Südwind auf, im Westen kommt es abends zu stürmischen Westwindböen. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 6 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 15 Grad.

Wetterbericht für Mittwoch

Die Störungszone der Nacht zieht rasch nach Osten ab und damit klingt der Regen im Osten am Morgen ab. Im Süden setzt sich rasch, im Osten nur zögerlich sonniges Wetter durch. Entlang der Alpennordseite bleibt es tagsüber sehr wechselhaft und es ist mit anhaltender Schauertätigkeit zu rechnen, die Schneefallgrenze liegt zwischen 500 und 900m. Der Westwind frischt im Norden und Osten stark bis stürmisch auf, sonst weht er eher nur schwach bis mäßig. Frühtemperaturen minus 1 bis plus 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 12 Grad.

Wetterbericht für Sonntag

Von Nordwesten her zieht ein hoher, recht kompakter Wolkenschirm über das Ländle und drängt die Sonne immer wieder in den Hintergrund. Es bleibt aber weitgehend trocken. Im Norden des Landes könnte nachmittags der Westwind etwas auffrischen. Trotz Wolken ist es relativ mild. Höchstwerte: 7 bis 11 Grad

Bergwetter für Sonntag

Es zieht ein kompakter Wolkenschirm auf, der zwar über den meisten Gipfeln liegt, aber für recht Lichtverhältnisse sorgt. Sonne wird kaum dabei sein, es sollte aber weitgehend trocken bleiben. Zudem ist es noch ein bisschen milder als gestern. Temperatur in 2000m: +3 Grad, Höhenwind: mäßig bis lebhaft, in den nördlichen Gebirgsgruppen stark aus West

Wetterbericht für Montag

Mit einer zunehmend föhnigen Südwestströmung wird es recht sonnig, die morgendlichen Wolkenfelder werden am Vormittag dünner. Einzig am Bodensee und im Rheintal ist zumindest vormittags Hochnebel möglich. Am Nachmittag lebt in den klassischen Föhntälern der Südwind auf und es wird frühlingshaft mild. Tiefstwerte: -3 bis +2 Grad, Höchstwerte: je nach Föhn 10 bis 15 Grad

Bergwetter für Montag

Es wird recht sonniges Bergwetter erwartet: Die morgendlichen Wolkenfelder werden vormittags dünner, es wird zunehmend sonnig. Dazu ist es weiterhin ausgesprochen mild mit einer Frostgrenze um 2400m. Einzig der Südwind lebt tagsüber deutlich auf. Temperatur in 2000m: +3 Grad, Höhenwind: mäßig bis lebhaft, auf klassischen Föhnbergen stark bis stürmisch aus Südwest

Wetterbericht für Dienstag

Der Föhn geht wahrscheinlich im Laufe des Vormittags zu Ende, es folgt eine Kaltfront mit Sturmböen, Abkühlung und teils kräftigem Niederschlag. Die Schneefallgrenze sinkt gegen 1000m, über Nacht sogar darunter. Tiefstwerte: 1 bis 5 Grad, bei Föhn um 10 Grad und mehr, Höchstwerte: 7 bis 12 Grad

Bergwetter für Dienstag

Sehr turbulentes und vor allem stürmisches Wetter. Dazu geraten die Bergen zunehmend in Wolken und schon vor Mittag sind ertse Schauer möglich. Nachmittags schneit es zum Teil kräftig und das immer weiter herunter. Die Schneefallgrenze sinkt gegen 1000m, über Nacht darunter. Temperatur in 2000m: von -2 auf -7 Grad sinkend, Höhenwind: stark bis stürmisch aus Südwest, nachmittags aus West

Wetterbericht für Mittwoch

Es wird sehr windig und wechselhaft. Vormittags regnet und schneit es vermutlich noch häufig, die Schneefallgrenze steigt gegen 1000m. Nachmittags deutliche Wetterberuhigung.

Wetterbericht für Sonntag

Von Deutschland her zieht ein hoher, recht kompakter Wolkenschirm herein und drängt die Sonne in ganz Tirol immer wieder in den Hintergrund. Es bleibt aber weitgehend trocken und am Nachmittag kann stellenweise der Westwind etwas auffrischen. Trotz Wolken ist es relativ mild, vor allem in Mittelgebirgslagen. Höchstwerte: 6 bis 10 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Von Norden zieht ein recht kompakter Wolkenschirm herein, der über den meisten Gipfeln liegt und für diffuse Lichtverhältnisse sorgt. Sonne wird nachmittags wohl kaum mehr dabei sein. Es sollte aber weitgehend trocken bleiben. Zudem wird es noch ein bisschen milder als gestern. Temperatur in 2000m: +3 Grad, Temperatur in 3000m: -2 Grad, Höhenwind: mäßig bis lebhaft, in den Nordalpen kräftig aus West

Wetterbericht für Montag

Mit einer zunehmend föhnigen Südwestströmung wird es in Nord- und Osttirol recht sonnig, die morgendlichen Wolkenfelder dünnen bis Mittag aus. Im Laufe des Nachmittags dürfte der Föhn in den klassischen Föhntälern auffrischen und damit wird es frühlingshaft mild. Tiefstwerte: -3 bis +2 Grad, Höchstwerte: je nach Föhn 10 bis 15 Grad

Bergwetter für Montag

Es wird nördlich wie südlich des Hauptkammes recht sonniges Bergwetter erwartet, die morgendlichen Wolkenfelder machen Vormittags immer mehr der Sonne Platz. Dazu ist es weiterhin ausgesprochen mild mit einer Frostgrenze um 2400m. Einzig der Südwind lebt tagsüber deutlich auf. Temperatur in 2000m: +2 Grad, Temperatur in 3000m: -3 Grad, Höhenwind: mäßig bis lebhaft, auf klassischen Föhnbergen stark bis stürmisch aus Südwest

Wetterbericht für Dienstag

In Nordtirol zunächst kräftiger Föhn und abseits des Hauptkammes trocken mit Auflockerungen. Im Laufe des Nachmittags wird der Föhn von einer Kaltfront mit Sturmböen und teils kräftigem Niederschlag abgelöst. Die Schneefallgrenze sinkt in der Folge gegen 1000m, unter Nacht darunter. Am Alpenhauptkamm und in Osttirol trüb mit stärker werdendem Regen und ab etwa 900 bis 1300m mit Schnee. Tiefstwerte: 0 bis 5 Grad, bei Föhn um 10 Grad, Höchstwerte: 8 bis 12 Grad

Bergwetter für Dienstag

Sehr turbulentes und vor allem stürmisches Wetter. Am Hauptkamm und in den Südalpen trüb und es schneit mit zunehmender Stärke. In den Nordalpen zunächst weitgehend trocken, nachmittags aber trübt es auch hier zunehmend ein und es kommt teils kräftiger Niederschlag auf. Die Schneefallgrenze sinkt gegen 1100m, über Nacht darunter. Temperatur in 2000m: von 0 auf -4 Grad sinkend, Temperatur in 3000m: auf -9 Grad sinkend, Höhenwind: stark bis stürmisch aus Südwest, nachmittags auf West drehend

Wetterbericht für Mittwoch

Es wird ein windiger, sehr wechselhafter Tag, wobei die Schauertätigkeit vermutlich nachmittags nachlassen sollte. Die Schneefallgrenze liegt tagsüber bei rund 1200m. In Osttirol zieht der nächtliche Niederschlag ab und mit aufkommendem Nordföhn wird es vor allem gegen Süden zu freundlich.

Wetterbericht für Sonntag

Zwischen hohen Schichtwolken zeigt sich am Nachmittag die Sonne meist nur vorübergehend oder stark gedämpft. Höchstwerte: 6 bis 12 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Am Nachmittag ziehen zeitweis dichte Wolkenfelder über die Gipfel und sorgen für diffuse Bodensicht, die Gipfel bleiben aber frei. In den Hochlagen der Nordalpen frischt zunehmend lebhafter Westwind auf. Es wird in allen Höhen milder: In 2000 m +2 Grad, in 3000 m um -2 Grad.

Wetterbericht für Montag

Der Montag bringt in der Früh und am Vormittag noch zeitweise hohe Wolken. Nach und nach setzt sich aber sonniges Wetter durch, der Himmel klart auf. Entlang der Tauern wird es föhnig. Tiefstwerte: -2 bis +3 Grad, Höchstwerte: 8 bis 15 Grad.

Bergwetter für Montag

Am Montag ist das Licht auf den Bergen zunächst noch zeitweise diffus. Durchziehende Wolken bleiben aber über Gipfelniveau. Tagsüber setzt sich wieder die Sonne durch. In den Kammbereichen frischt lebhafter, am Tauernhauptkamm stürmischer Südföhn auf - in den Föhnschneisen Böen zwischen 60 und 80 km/h. In 2000 m 1 bis 5 Grad, in 3000 m -3 Grad.

Wetterbericht für Dienstag

Am Dienstag wechseln nördlich der Tauern Wolken und sonnige Phasen. Im Lungau ist der Himmel meist bewölkt. Am Nachmittag setzt zuerst im Lungau leichter Regen ein. Später breiten sich mit auffrischendem Westwind auch im Flachgau und gegen Abend dann in allen Bezirken kräftige Regenschauer aus. Zuvor lebhafter Süd-/Südostwind, in den Tauerntälern sind Sturmböen von 60 bis 80 km/h möglich. Tiefstwerte: -2 bis +3 Grad, Höchstwerte: 6 bis 13 Grad.

Bergwetter für Dienstag

Der Dienstag ist auf den Bergen geprägt von stürmischem Südföhn. Am Tauernhauptkamm sind Böen jenseits der 100 km/h möglich. Nördlich der Tauern lockern die Wolken zeitweise föhnig auf, während sich von Süden tiefe Wolken stauen und allmählich leichter Schneefall einsetzt. Am Abend bringt eine Kaltront für ein paar Stunden kräftigen Schneefall. In 2000 m 0 Grad, in 3000 m -6 Grad.

Wetterbericht für Mittwoch

Am Mittwoch ist es windig und wechselhaft mit vielen Wolken und etwas Sonne zwischendurch. Die meiste Zeit ist es trocken, vorübergehend können aber speziell im Flachgau kurze Regen- oder auch Graupelschauer durchziehen. Höchstwerte: 3 bis 9 Grad.

Wetterbericht für Sonntag

Im Westen Kärntens und Norden Kärntens überwiegen bereits die Wolken. Am längsten scheint noch im Südosten etwas die Sonne. Am Nachmittag ist es dann überall meist stark bewölkt bis bedeckt mit Wolken in mittelhohen Schichten, die Sonne scheint nur mehr vereinzelt abgeschwächt. Es bleibt überall trocken. Die Höchsttemperaturen erreichen 4 bis 9 Grad, in 2000m bis +3 Grad

Bergwetter für Sonntag

Am Vormittag kann sich in Kärnten bei teils noch aufgelockerter Bewölkung die Sonne zeigen. Am längsten scheint sie im Südosten. Am Nachmittag ist es dann meist stark bewölkt bis bedeckt mit Wolken in mittelhohen Schichten, die Sonne scheint nur mehr vereinzelt abgeschwächt. Es bleibt überall trocken. Die Gipfel bleiben frei, die Sicht wird aber etwas diffus. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis Nordwest. In 2000m bis +3 Grad

Wetterbericht für Montag

Am Vormittag halten sich vor allem in Mittel- und Unterkärnten noch teils ausgedehnte Wolken. Im Westen kann sich schon früher die Sonne durchsetzen. Am Nachmittag dominiert dann in ganz Kärnten der Sonnenschein und es wird sehr mild. Frühtemperaturen -2 bis +3 Grad, Höchstwerte 11 bis 15 Grad

Bergwetter für Montag

Am Vormittag halten sich vor allem in Mittel- und Unterkärnten noch teils ausgedehnte Wolken. Im Westen kann sich schon früher die Sonne durchsetzen. Am Nachmittag dominiert dann in ganz Kärnten der Sonnenschein und es wird sehr mild. Die Gipfel bleiben meist noch frei, nur am Hauptkamm der Karnischen Alpen beginnen sich zum Teil Wolken zu stauen. Auflebender Südwestwind. In 2000m um 1 Grad

Wetterbericht für Dienstag

Am Dienstag sind in Teilen des Klagenfurter Beckens und im Nordosten noch ein paar föhnige Auflockerungen möglich. Im Westen und im Bereich der Karawanken dominieren bereits dichte Wolken mit ersten Niederschlägen. Am Nachmittag werden die Niederschläge intensiver und breiten sich allmählich auf ganz Kärnten aus. Die Schneefallgrenze liegt am Anfang zwischen 1000 und 1400m. Am späteren Nachmittag schneit es im Westen teils schon bis in die Täler. In der Nacht kann es dann auch in Unterkärnten bis in tiefe Lagen schneien. Frühtemperaturen -2 bis +4 Grad. Höchstwerte im Westen nur bis 6 Grad, im Osten sind hingegen mit Föhn noch bis 13 Grad möglich. Im Jaun- und im Rosental könnte der Föhn auch stürmisch werden.

Bergwetter für Dienstag

Am Dienstag sind nur mehr von der Turrach bis zur Pack noch ein paar föhnige Auflockerungen möglich. Im Westen und im Bereich der Karawanken dominieren bereits dichte Wolken mit ersten Niederschlägen. Hier herrschen meist schon sehr schlechte Sichtverhältnisse. Am Nachmittag werden die Niederschläge intensiver und breiten sich allmählich auf ganz Kärnten aus. Die Schneefallgrenze liegt am Anfang zwischen 1000 und 1400m. Am späteren Nachmittag schneit es im Westen teils schon bis in die Täler. In der Nacht kann es dann auch in Unterkärnten bis in tiefe Lagen schneien. In den Karnischen Alpen und den Karawanken sind 30 bis 50 cm Neuschnee möglich. Es weht stürmischer Wind aus Süd bis Südwest. In 2000m um -2 Grad, abends Abkühlung gegen -6 Grad.

Wetterbericht für Mittwoch

Am Mittwoch rasche Wetterbesserung, die Wolken lockern auf und es scheint in Kärnten länger die Sonne. Höchsttemperaturen 7 bis 12 Grad

Wetterbericht für Sonntag

In der Steiermark dominieren am Nachmittag ausgedehnte Wolken und die Sonne hat es schwer noch durchzukommen. Es bleibt aber voraussichtlich überall trocken. Nachmittagstemperaturen 5 bis 11 Grad

Bergwetter für Sonntag

In der Obersteiermark dominieren bereits ausgedehnte Wolken und die Sonne hat es schwer durchzukommen. Im Süden ziehen zunächst nur dünne Wolken durch und das Wetter zeigt sich zum Teil noch sonnig. Am Nachmittag werden die Wolken auch hier dichter. Es bleibt aber voraussichtlich trocken. Die Gipfel bleiben frei, die Sicht wird aber etwas diffus Wind und Höchsttemperatur in 2000m Höhe: Südwest bis Nordwest mit 15 bis 35 km/h, bis +3 Grad

Wetterbericht für Montag

Zunächst ist es in der Steiermark noch stärker bewölkt mit ausgedehnten Wolkenfeldern. Ab dem späten Vormittag lockert es von Westen her mehr und mehr auf. Am Nachmittag überwiegt dann in der Steiermark sehr sonniges Wetter. Es wird leicht föhnig. Frühtemperaturen -2 bis +4 Grad. Am Nachmittag sehr mild mit Werten zwischen 10 und 16 Grad, in 2000m bis +3 Grad

Bergwetter für Montag

Zunächst ist es in der Steiermark noch stärker bewölkt mit ausgedehnten Wolkenfeldern. Ab dem späten Vormittag lockert es von Westen her mehr und mehr auf. Die Gipfel bleiben frei, tagsüber dann sehr gute Sichtverhältnisse. Am Nachmittag überwiegt dann in der Steiermark sehr sonniges Wetter. Es wird leicht föhnig. Wind und Höchsttemperatur in 2000m Höhe: West bis Südwest mit 20 bis 45 km/h, 3 Grad

Wetterbericht für Dienstag

Am Vormittag kann sich bei teils föhnig aufgelockerter Bewölkung noch die Sonne zeigen. Regional kommt im Norden und im Südosten starker Föhnwind auf. Am Nachmittag werden die Wolken dichter und von Süden und Westen her greifen allmählich Regenschauer auf die Steiermark über. Die Schneefallgrenze liegt am Anfang bei rund 1400m. Am Abend und in der Nacht sinkt sie rasch auf 500m im Norden und auf rund 700m im Süden. Frühtemperaturen -3 bis +3 Grad mit Föhn bis +8 Grad, Höchstwerte 9 bis 14 Grad, mit Föhn stellenweise bis 16 Grad.

Bergwetter für Dienstag

Am Dienstag kann sich am Vormittag bei teils föhnig aufgelockerter Bewölkung noch die Sonne zeigen. Am Nachmittag werden die Wolken dichter und von Süden und Westen her greifen allmählich Regenschauer auf die Steiermark über. Gipfel geraten dann häufig in Nebel. Die Schneefallgrenze liegt am Anfang bei rund 1400m. Am Abend und in der Nacht sinkt sie rasch auf 500m im Norden und auf rund 700m im Süden. Wind und Höchsttemperatur in 2000m Höhe: Südwest mit 20 bis 50 km/h, Spitzen bis 70 km/h. Um -1 Grad, in der Nacht gegen -7 Grad sinkend.

Wetterbericht für Mittwoch

Am Mittwoch lockern die Wolken in der Steiermark bald auf und es setzt sich recht sonniges Wetter durch. Im Nordstau sind in der Früh noch ein paar Schneeschauer möglich, tagsüber bessert sich aber auch hier das Wetter. Regional im Norden und Osten kräftiger West- bis Nordwestwind. Höchsttemperaturen 6 bis 12 Grad

Wetterbericht für Sonntag

Die Sonne zeigt sich am Nachmittag nur zeitweise oder von durchziehenden hohen Wolkenfeldern stark gedämpft. Meist bleibt es trocken. Höchstwerte: 6 bis 12 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Am Nachmittag ziehen oft dichte Wolkenfelder über die Gipfel und sorgen für diffuses Licht, bringen aber höchstens am Böhmerwald unergiebigen Niederschlag. Am Alpenrand frischt tagsüber lebhafter Westwind (Spitzen bis 50 km/h) auf. Es wird in allen Höhen milder: In 1500 m zu Mittag +4 Grad, in 3000 m -3 Grad.

Wetterbericht für Montag

Der Montag bringt in der Früh und am Vormittag noch einige hohe Wolkenfelder, stellenweise über dem Flachland auch Nebel. Am Nachmittag setzt sich überwiegend sonniges Wetter durch. Im südlichen Bergland macht sich zum Teil föhniger Südwind bemerkbar, sonst bleibt der Wind schwach. Tiefstwerte: -1 bis +3 Grad, Höchstwerte: 11 bis 16 Grad.

Bergwetter für Montag

Am Montag ist das Licht auf den Bergen zunächst zeitweise diffus, über Gipfelniveau ziehen Schichtwolken durch. Tagsüber setzt sich aber nach und nach wieder die Sonne durch. In den Kammbereichen vom Dachstein ostwärts frischt Südföhn mit Böen von 40 bis 60 km/h auf. In 1500 m 7 Grad, in 3000 m -2 Grad.

Wetterbericht für Dienstag

Am Dienstag über dem Flachland teilweise Nebel, sonst wechseln hohe Wolken und Sonnenschein. Freundlicher ist der Vormittag. Lebhafter, föhniger Südwind weht im südlichen Bergland. Am späteren Nachmittag ziehen im Innviertel erste Regenschauer auf, bis zum Abend breiten sich mit auffrischendem Westwind kräftige Regengüsse auf alle Landesteile aus. Tiefstwerte: -1 bis 3 Grad, Höchstwerte 8 bis 15 Grad.

Bergwetter für Dienstag

Der Dienstag ist auf den Bergen geprägt von lebhaftem bis stürmischem Südföhn. Durchziehende Wolken lockern zeitweise föhnig auf. Am Abend bringt eine Kaltront für ein paar Stunden kräftigen Schneefall. In 1500 m 2 Grad, in 3000 m -6 Grad.

Wetterbericht für Mittwoch

Am Mittwoch ist es wechselhaft mit vielen Wolken und etwas Sonne zwischendurch. Stürmisch auffrischender Westwind treibt zeitweise kurze Regen- oder Graupelschauer durch. Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.

Wetterbericht für Sonntag

Von Nordwesten her ziehen einige Wolkenfelder durch und die Sonne schimmert höchstens zeitweise ein wenig durch. Dabei bleibt es aber weitgehend trocken, nur im Waldviertel sind zum Abend hin ein paar Regentropfen möglich. Lediglich im südlichen Industrieviertel ist es zunächst noch sonniger. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis West. Nachmittagstemperaturen 6 bis 11 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Immer wieder ziehen hohe und mittelhohe Wolken über den Himmel, die Sonne schimmert meist nur schwach und kurz durch. Lediglich am Alpenostrand zeigt sich zunächst noch öfter die Sonne. Der Höhenwind bläst mäßig bis kräftig aus Südwest bis West. In 1500m Seehöhe bewegen sich die Mittagstemperaturen um 4 Grad.

Wetterbericht für Montag

Am Vormittag breiten sich von Süden her nochmals ein paar dichte Wolkenfelder aus. Ab Mittag setzt sich dann aber mehr und mehr die Sonne durch. Der Wind weht schwach bis mäßig, in den östlichen Landesteilen später auch lebhaft aus Südost bis Süd. Frühtemperaturen minus 3 bis plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 10 bis 14 Grad.

Bergwetter für Montag

Im Bergland ziehen zunächst einige ausgedehnte Wolkenfelder durch, ab Mittag wird es aber immer sonniger. Der Höhenwind weht anfangs schwach bis mäßig, bald aber mäßig bis lebhaft aus Süd bis West. In 1500m Seehöhe liegen die Nachmittagstemperaturen um 6 oder 7 Grad.

Wetterbericht für Dienstag

Im Waldviertel und im Donauraum kann es zunächst ein paar Nebelfelder geben. Sonst scheint neben hohen Schleierwolken aber oft die Sonne. Erst am Nachmittag verdichten sich die Wolken nach und nach und abends breitet sich in den westlichen Landesteilen Regen aus. Schneefallgrenze 1000 bis 1500m Seehöhe. Der Wind kommt schwach bis mäßig, in den östlichen Landesteilen auch lebhaft bis kräftig aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 10 bis 16 Grad.

Bergwetter für Dienstag

Auf den Bergen scheint neben hohen Schleierwolken noch überwiegend die Sonne. Erst ab dem späten Nachmittag verdichten sich die Wolken und bis zum Abend breitet sich von Westen her bis zum Wienerwald Regen und Schneefall aus. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1000 bis 1500m. Der Höhenwind bläst stark bis stürmisch aus Süd, abends dann allmählich aus West. Temperaturen auf 1500m Seehöhe am Nachmittag um plus 1 Grad.

Wetterbericht für Mittwoch

Störungsreste der Nacht ziehen rasch ab und meist setzt sich trockenes und auch zeitweise sonniges Wetter durch. Länger hält sich die Bewölkung nur im Most- und Waldviertel. Hier kommt es auch noch tagsüber zu zeitweiligen Regenschauern. Die Schneefallgrenze liegt bei 900m Seehöhe. Der Westwind legt immer mehr zu und bläst stark bis stürmisch. Frühtemperaturen 0 bis 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 11 Grad.
Datenquelle: ZAMG
Aktualisierung der Wetterlage täglich, ca. 16:30 Uhr.
Bodendruckanalyse Wetterlage Europa

Wetterlage Alpen – 27.02.2017

Am Montag dreht die Höhenströmung an der Vorderseite eines Tiefs über den Britischen Inseln von West auf Südwest. In den Nordalpen wird es allmählich föhnig. Die Luftmassen bleiben mild. In der Nacht auf Dienstag erreicht eine Kaltfront die Westalpen.
Ausgabezeitpunkt 26.02.2017, 16:06 Uhr
Satellitenbild Europa
Datenquelle: ZAMG

Westalpen: Aussichten für Montag, 27.02.2017

Hohe Wolkenfelder können sich in den Walliser Alpen bis Montagmittag halten und ein paar Schneeflocken verlieren. In den übrigen Gebieten stellt sich im Laufe des Vormittags recht sonniges Bergwetter ein. Auf den Bergen wird es zunehmend windig, besonders in den Föhnschneisen ist am Nachmittag mit starkem Südwind zu rechnen. Am Abend trüben die Seealpen allmählich ein, erste Schauer sind hier zu erwarten. Die Temperatur liegt in 3000 m bei -6 bis -4 Grad.

Ostalpen: Aussichten für Montag, 27.02.2017

Am Montagvormittag liegen noch Reste der Warmfrontbewölkung über den Nordalpen. Diese werden im Laufe des Vormittags dünner bis sie bis Mittag gänzlich abgezogen sind. Im Süden ist es von der Früh weg schon recht sonnig. Es stellt sich eine zunehmende Südföhnströmung ein, ab Mittag ist entlang des Alpenhauptkamms bereits mit starkem Wind zu rechnen. In der Nacht auf Dienstag erreicht er allmählich Sturmstärke. In der Nacht stauen sich allmählich dichte Wolken von Süden her auf, hier beginnt es allmählich zu schneien bei einer Schneefallgrenze um 1600m. Die Temperatur liegt tagsüber in 2000 m bei 2 bis 5 Grad, in Föhnschneisen bei 7 Grad.

Westalpen: Weitere Aussichten ab Dienstag, 28.02.2017

Trüb und stürmisch verläuft der Dienstag, von der Früh weg, Wolkenstau in den französischen Alpen und im Tessin mit anhaltendem Schneefall oberhalb von 1400m. Der Föhn bricht im Laufe des Vormittags zusammen, unter Weststurm zieht die Kaltfront in den Nordalpen durch. Sie bringt mäßigen Schneefall und eine sinkende Schneefallgrenze unter 1000m. Im Weststau bis zu einem halben Meter Neuschnee, sonst deutlich weniger. Am Mittwoch folgt eine Wetterberuhigung, der kräftige Westwind bleibt.

Ostalpen: Weitere Aussichten ab Dienstag, 28.02.2017

Von der Früh weg stecken die Berge am und südlich des Alpenhauptkamms im Wolkenstau, es regnet bzw. schneit oberhalb von 1200 bis 1400m mit steigender Intensität im Tagesverlauf. Besonders im Südosten ist abends und in der Nacht mit kräftigem Niederschlag zu rechnen, über einem halben Meter Neuschnee auf den Bergen. In den Nordalpen bricht der Föhn tagsüber zusammen, sukzessive zieht die Kaltfront von Westen herein, die Schneefallgrenze sinkt von 1400m gegen 1000m am Abend, nachts sogar bis 700m. Im Norden 10-15cm Neuschnee. Am Mittwoch langsame Wetterbesserung.

Der Trend für die nächsten Tage:

Es bleibt turbulent.

Neuschneeprognose



Sonnenscheinprognose

Stationsvorhersage

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Heute – Donnerstag, 01. Jan 1970

Das Wetter

Temperaturen

Bergwetter

Wettersituation

Null-Grad-Grenze: m Schneefallgrenze: m
°C
°C
°C
°C
Höhenwind
Nord Alpenhauptkamm Dolomiten / Ortlergruppe Süd
Zuverlässigkeit %

Morgen – Donnerstag, 01. Jan 1970

Das Wetter

Temperaturen

Bergwetter

Wettersituation

Null-Grad-Grenze: m Schneefallgrenze: m
°C
°C
°C
°C
Höhenwind
Nord Alpenhauptkamm Dolomiten / Ortlergruppe Süd
Zuverlässigkeit %

Weitere Aussichten

Donnerstag, 01. Jan 1970

°C
°C

Donnerstag, 01. Jan 1970

°C
°C

Donnerstag, 01. Jan 1970

°C
°C

Donnerstag, 01. Jan 1970

°C
°C
Datenquelle: Aut. Provinz Bozen Südtirol