Letzte Aktualisierung:
23.06.2017 um 7:30 Uhr
Datenquelle: ZAMG
Grimselpass
1680 m

Grimselpass

1680 m ü. NN
-1 °C
5 km/h
40 km/h
Schwach aus Südwest
68 cm
k.A. km
Feldberg
1486 m

Feldberg

1486 m ü. NN
1 °C
35 km/h
60 km/h
Stark aus SSW
keine Angabe cm
k.A. km
Säntis
2500 m

Säntis

2500 m ü. NN
-3 °C
40 km/h
90 km/h
Stark aus Südwest
240 cm
30 km
Pian Rosa
3480 m

Pian Rosa

3480 m ü. NN
-6 °C
5 km/h
k.A. km/h
Schwach aus
keine Angabe cm
70 km
Bourg St. Maurice
865 m

Bourg St. Maurice

865 m ü. NN
11 °C
10 km/h
15 km/h
Schwach aus West
0 cm
k.A. km
Weissfluhjoch
2890 m

Weissfluhjoch

2890 m ü. NN
-2 °C
25 km/h
50 km/h
Mäßig aus SSO
keine Angabe cm
k.A. km
Corvatsch
3315 m

Corvatsch

3315 m ü. NN
-5 °C
20 km/h
60 km/h
Mäßig aus Südwest
keine Angabe cm
k.A. km
Galzig
2081 m

Galzig

2081 m ü. NN
0 °C
45 km/h
60 km/h
Stark aus WSW
keine Angabe cm
k.A. km
Pitztaler Gletscher
2850 m

Pitztaler Gletscher

2850 m ü. NN
1 °C
5 km/h
k.A. km/h
Schwach aus NNO
keine Angabe cm
k.A. km
Zugspitze
2650 m

Zugspitze

2650 m ü. NN
-2 °C
25 km/h
65 km/h
Mäßig aus SSO
375 cm
k.A. km
Patscherkofel
2250 m

Patscherkofel

2250 m ü. NN
2 °C
50 km/h
90 km/h
Stark aus Südost
keine Angabe cm
k.A. km
Rollepass
2000 m

Rollepass

2000 m ü. NN
5 °C
15 km/h
k.A. km/h
Mäßig aus Süd
keine Angabe cm
20 km
Karte Karte
Karte Vorarlberg Tirol Ost-Tirol Salzburg Kaernten Steiermark Oberoesterreich Niederoesterreich

Wetterbericht für Freitag

In der Osthälfte Österreichs ist es bis zum Abend weitgehend ungestört sonnig und sommerlich warm. Im Westen steigt hingegen bereits am Vormittag die Gewitterneigung deutlich an. Die Gewitteraktivität reicht bis zum Abend entlang der Alpennordseite bis zum Innviertel. Der Wind weht oft lebhaft aus südlichen Richtungen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen von West nach Ost bei 17 bis 29 Grad.

Wetterbericht für Samstag

Zunächst scheint noch ein wenig die Sonne, tagsüber verdichten sich die Wolken dann aber überall. Vor allem im Westen und Süden kommt es immer wieder zu Regenschauern, diese können besonders im Süden auch von Gewittern begleitet und teils kräftig sein. Tagsüber weitgehend trocken ist es hingegen im Norden, Osten und Südosten. Hier steigt die Schauerneigung erst abends allmählich an. Der Wind bläst im Norden und Osten mäßig bis lebhaft aus West bis Nord, sonst eher nur schwach aus Nord. Tageshöchsttemperaturen 13 bis 22 Grad, mit den höchsten Werten im Südosten.

Wetterbericht für Sonntag

Der Tag startet recht verbreitet mit dichten Wolken und vor allem in der Osthälfte regnet es recht verbreitet. Am Vormittag lässt der Regen allmählich nach und zieht sich ins Bergland zurück, die Wolken bleiben aber oft dicht. In den Nachmittagsstunden lockert es dann immer mehr auf, am sonnigsten wird es mit Nordföhn südlich des Alpenhauptkamms und im Westen. Der Wind bläst schwach bis mäßig, im Osten aber lebhaft bis stark aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen 8 bis 14 Grad, Tageshöchstwerte 15 bis 21 Grad.

Wetterbericht für Montag

Das Wetter beruhigt sich wieder. Die meiste Zeit kann die Sonne ungehindert scheinen, tagsüber machen sich aber einige Quellwolken bemerkbar. Regenschauer und Gewitter bleiben meist auf das Bergland beschränkt, am höchsten ist die Gewitterneigung im Süden. Der Wind weht oft schwach, ganz im Osten zunächst auch noch mäßig bis lebhaft aus Nordwest bis Nordost. Frühtemperaturen 5 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 26 Grad.

Wetterbericht für Freitag

Es verdichten sich die Wolken aus Westen. Erste Regenschauer kommen auf, die sich im Laufe des Nachmittags und am Abend auf ganz Vorarlberg ausbreiten und verstärken, auch ein Gewitter kann dabei sein. Dabei fließt deutlich kältere Luft ein, die Schneefallgrenze sinkt in den Abendstunden auf 1500m. Höchstwerte: 16 bis 20 Grad, nachmittags kühler.

Bergwetter für Freitag

Kein empfehlenswerter Tag mehr für lange Unternehmungen im Gebirge. Der Vormittag ist zwar noch meist trocken, die Bewölkung verdichtet sich aber und die Sichten werden schlechter. Ab Mittag muss man mit aufkommenden, teils kräftigen Schauern rechnen. Dabei kommt es am Nachmittag zu einem regelrechten Temperatursturz auf den Bergen, die Schneefallgrenze sinkt gegen 1500m am Abend. Temperatur in 2000m: von 7 auf -1 Grad sinkend, Höhenwind: mäßig bis lebhaft aus Süd, nachmittags aus West

Wetterbericht für Samstag

Es wird ein unbeständiger, eher kühler und labiler Tag. Am Morgen kann es sogar aufgelockert sein, dann bilden sich mit etwas Sonne reichlich Quellwolken und aus ihnen zeitweilige Regenschauer ab dem Vormittag Es bleibt deutlich kühler als zuletzt. Tiefstwerte: 4 bis 8 Grad, Höchstwerte: 10 bis 15 Grad.

Bergwetter für Samstag

Am Morgen wahrscheinlich sogar Auflockerungen, dennoch instabiles Bergwetter. Die höheren Bergregionen dürften tagsüber immer wieder in Wolken stecken und es kommt zu Regenschauern bzw. über ca. 1700m zu Schneeschauern. Temperatur in 2000m: -1 Grad, Höhenwind: schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen.

Wetterbericht für Sonntag

Es wird freundlicher mit einem Wechsel von Sonne und bewölkteren Phasen wegen Quellbewölkung, Niederschlag sollte keine Rolle mehr spielen. Trendmäßig sollte sich die Sonne dann immer besser durchsetzen, je länger der Tag dauert. Tiefstwerte: 5 bis 9 Grad, Höchstwerte: 15 bis 19 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Mehr Sonnenanteile als am Samstag, Quellwolken können aber zu lokalen Sichteinschränkungen an Hängen und Gipfeln führen. Kaum mehr Schauer. Temperatur in 2000m: 2 Grad, Höhenwind: leichter bis mäßiger Nordostwind.

Wetterbericht für Montag

Es wird überwiegend sonnig und wieder wärmer mit Quellwolken am Nachmittag, das Schauer- und Gewitterrisiko ist voraussichtlich gering.

Wetterbericht für Freitag

Es herrscht Föhneinfluß in Nordtirol und damit bleibt es aufgelockert bewölkt und wird noch einmal frühsommerlich warm, entlang des Hauptkammes hingegen stark bewölkt wegen der Föhnmauer. Im Oberland, im Außerfern und am Alpennordrand werden die Wolken am Nachmittag dichter und es kommen erste teils kräftige Regenschauer auf, eventuell auch einzelne Gewitter. Ab dem Abend ziehen diese dann immer mehr in die Föhnregionen hinein. In Osttirol ist es wechselnd bis stark bewölkt, aber voraussichtlich bis zu Abend weitgehend trocken. Höchstwerte: 22 bis 27 Grad.

Bergwetter für Freitag

Es bleibt an der Alpennordseite föhnbedingt noch freundlich und vor allem weitgehend trocken. Nur direkt am Hauptkamm sowie in den Nördlichen Kalkalpen trübt es nachmittags zunehmend ein und Schauer kommen auf. Diese breiten sich ab dem Abend dann auf das ganze Land aus, der Föhn erlischt von West nach Ost fortschreitend. Dabei beginnt es deutlich abzukühlen, die Schneefallgrenze sinkt gegen 1500m. Temperatur in 2000m: 9 Grad zu Mittag, 5 am Abend, Temperatur in 3000m: von +3 auf -1 Grad sinkend, Höhenwind: lebhaft bis kräftig, auf Föhnbergen stürmisch aus Süd.

Wetterbericht für Samstag

Es wird ziemlich unbeständig, labil und kühl. Am Morgen kann es zwar nach der nächtlichen Kaltfront sogar eine Auflockerungsphase vor allem gegen das Nordtiroler Oberland zu geben, mit etwas Sonne bilden sich reichlich Quellwolken und daraus zeitweiligen Regenschauer. Wolkenreich und anfällig für Regenschauer ist es auch in Osttirol. Es bleibt deutlich kühler als zuletzt. Tiefstwerte: 4 bis 8 Grad, Höchstwerte: 10 bis 15 Grad.

Bergwetter für Samstag

Auch wenn es am Morgen auch zu Auflockerungen kommt, ist das Bergwetter instabil. Die höheren Bergregionen dürften tagsüber immer wieder in Wolken stecken und es regnet und ab 1700m schneit es zeitweise. Sonnenfenster zwischendrin sind in der Regel von kurzer Dauer. Auch in den Bergen Osttirols reichlich Wolken, die aber höher liegen und schwache Schauer bei einer Schneefallgrenze um 2200m. Temperatur in 2000m: 0 Grad, Temperatur in 3000m: -5 Grad, Höhenwind: schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen

Wetterbericht für Sonntag

Vor allem gegen das Nordtiroler Unterland zu und am Alpennordrand dürfte es noch zu leichten Regenschauern am Vormittag kommen und es wolkenreich und unbeständig weitergehen, inneralpin gegen das Oberland zu trotz Quellbewölkung schon vermehrt Sonnenphasen geben. In Osttirol recht sonnig mit Nordwind. Tiefstwerte: 5 bis 9 Grad, Höchstwerte: 15 bis 19 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Mehr Sonnenanteile als am Samstag, vor allem inneralpin, im Nordtiroler Oberland und in den Osttiroler Bergen. Dichtere Quellwolken speziell entlang der Nördlichen Kalkalpen und im Nordtiroler Unterland, dort können diese zu Sichteinschränkungen an Hängen und Gipfeln führen und auch einzelne schwache Schauer auslassen. Temperatur in 2000m: 2 Grad, Temperatur in 3000m: -2 Grad. Höhenwind: leichter bis mäßiger Nordostwind.

Wetterbericht für Montag

Es wird in ganz Tirol überwiegend sonnig und wieder wärmer mit Quellwolken am Nachmittag. Einzelne Schauer oder Gewitter sind daraus nicht ganz ausgeschlossen.

Wetterbericht für Freitag

Meist scheint die Sonne. Über den Bergen bilden sich ein paar Quellwolken, aus denen es am Abend vor allem entlang der Nordalpen ein paar Gewitter geben kann. Am Abend ziehen mit auffrischendem Westwind zudem dichte Wolken auf und es kühlt ab. Die Temperaturen erreichen sommerliche 22 bis 30 Grad. In den Tauerntälern macht sich föhniger Südwind bemerkbar, am Abend kann der Westwind im Flachgau Spitzen bis 70 km/h erreichen.

Bergwetter für Freitag

In den Tauern weht Südföhn mit Spitzen bis 70 km/h, die Gipfel direkt am Hauptkamm können von Süden zeitweise in Nebel stecken. Nach Norden zu ist die Sicht bis in die Mittagszeit meist sehr gut. Ab dem späteren Nachmittag sind entlang der Nordalpen erste Regenschauer und Gewitter möglich. Der Abend bringt einen Temperatursturz! Zuvor aber noch warm: in 2000 m 10 Grad, in 3000 m 4 Grad.

Wetterbericht für Samstag

Die Wolken überwiegen, am Vormittag zeigt sich zwischendurch die Sonne. Über den Tag verteilt kann es vor allem in den Gebirgsgauen zeitweise leicht regnen, am Nachmittag werden die Regenschauer im Süden häufiger. Im Lungau frischt kalter Nordwestwind auf. Am Morgen betragen die Temperaturen 6 bis 10 Grad, die Höchstwerte liegen bei 14 bis 17 Grad.

Bergwetter für Samstag

Die Berge stecken in dichten Wolken, die Sicht ist meist stark eingeschränkt. Zeitweise kann es unergiebig regnen oder oberhalb von 1400 bis 1800 m leicht schneien. In 2000 m hat es um -1 Grad, in 3000 m -3 Grad. An der Südabdachung der Tauern und in den Nockbergen frischt im Tagesverlauf starker bis stürmischer Nordwestwind auf.

Wetterbericht für Sonntag

Am Sonntag überwiegen weiter die Wolken, die Sonne zeigt sich am Nachmittag zunehmend. Am Vormittag regnet es zeitweise, am Nachmittag ist es meist trocken. Im Lungau zeigt sich die Sonne wahrscheinlich am häufigsten. Am Morgen betragen die Temperaturen 5 bis 11 Grad, am Nachmittag erreichen sie 14 bis 19 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Am Sonntag stecken die Berge meist in Wolken. Am Vormittag regnet und schneit es zeitweise, am Nachmittag sollte es bereits trocken bleiben. In 2000 m hat es um 1 Grad, in 3000 m um -3 Grad.

Wetterbericht für Montag

Am Montag scheint vorerst die Sonne. Im Lauf des Tages bilden sich über den Bergen Quellwolken, aus denen vereinzelt Regenschauer möglich sind. Die Temperaturen erreichen 21 bis 25 Grad.

Wetterbericht für Freitag

In Unterkärnten dominiert von früh bis spät der Sonnenschein. Auch in Oberkärnten verläuft der Tag meist noch einmal überwiegend sonnig, auch wenn sich anfangs regional ein paar hochnebelartige Wolken mit einer Obergrenze von rund 2500 m halten und zum späten Nachmittag und Abend hin von Südwesten schon ein paar kompakte Wolken aufziehen können. Im Laufe des Abends können dann im Westen auch erste gewittrige Regenschauer entstehen, meist geht der Tag aber in Kärnten trocken und freundlich zu Ende. Dazu weht oft schwacher bis mäßiger, entlang der Karnischen Alpen und Karawanken zum Teil auch lebhafter föhniger Südwestwind. Tageshöchstwerte: 22 bis 26 Grad.

Bergwetter für Freitag

Der Freitag verläuft im Bergland meist noch einmal sonnig und warm. In den mittleren und östlichen Landesteilen dominiert den ganzen Tag der Sonnenschein. In den westlichen Gebirgsgruppen halten sich zunächst gebietsweise hochnebelartige Wolken mit einer Obergrenze von meist etwa 2500 m und später können hier die höheren Gipfel mit kräftigem Südwestwind auch in Nebel geraten. Am Abend nimmt das Schauer- und Gewitterrisiko dann in den westlichsten Gebirgsgruppen etwas zu. In 2000m hat es zu Mittag etwa 9 Grad.

Wetterbericht für Samstag

Am Samstag dominieren die Wolken und von Süden her ziehen im Tagesverlauf zahlreiche Regenschauer auf, mitunter sind auch Gewitter eingelagert. Vor allem am Nachmittag muss man dann insbesondere in den südlichen Landesteilen auch mit länger anhaltendem, schauerartigem Regen rechnen. Am wenigsten regnet es voraussichtlich nach Nordwesten zu. Die Temperaturen kommen über 14 bis 19 Grad nicht hinaus.

Bergwetter für Samstag

Der Samstag verläuft im Bergland stark bewölkt bzw. bedeckt, die Sichtverhältnisse sind oft eingeschränkt und von Süden her ziehen zahlreiche Schauer auf, mitunter sind auch Gewitter eingelagert. Vor allem am Nachmittag muss man dann insbesondere in den südlichen Landesteilen auch mit länger anhaltendem, schauerartigem Niederschlag rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt von Nord nach Süd auf 1800 bis 2200m. Bei meist mäßigem Wind aus Ost bis Nordost, später auch lebhaftem Nordwind kühlt es in 2000m von Nord nach Süd auf etwa 1 bis 4 Grad ab.

Wetterbericht für Sonntag

Am Sonntag ziehen vor allem in Unterkärnten noch kompakte Wolkenfelder durch, die Sonne hat es bis über Mittag schwer und vor allem am späten Vormittag und um Mittag könnten hier regional vorübergehend sogar noch einmal ein paar schwache Regenschauer durchziehen. In Oberkärnten behauptet sich hingegen unter Nordföhneinfluss zeitweise sonniges und weitestgehend trockenes Wetter, wenngleich sich auch hier tagsüber vorübergehend noch einmal recht kompakte Wolken bemerkbar machen können. Im Laufe des Nachmittags zeigt sich generell immer öfter die Sonne. Bei teils lebhaftem, vereinzelt auch kräftigem föhnigem Nordwind steigen die Temperaturen auf 16 bis 22 Grad an, mit den höchsten Werten im Südwesten.

Bergwetter für Sonntag

Am Sonntag lockern die Wolken abseits des Alpenhauptkamms mit kräftigem Nord- bis Nordostwind in Oberkärnten länger auf und es kann sich zeitweise sonniges Wetter behaupten. Am Tauernhauptkamm geraten die Berge von Norden her noch in Nebel und es können auch noch leichte Schauer durchziehen, wobei die Schneefallgrenze von etwa 1700 m am Morgen tagsüber auf rund 2100 m ansteigt. Abgesehen von den nördlichsten Gebirgsgruppen ziehen tagsüber auch in Unterkärnten mit kräftigem bis stürmischem Nordostwind noch dichte Wolken durch und auch hier können speziell in den östlichen Gebirgsgruppen noch ein paar Regenschauer dabei sein. In 2000 m von Nord nach Süd maximal 3 bis 6 Grad.

Wetterbericht für Montag

Für den Montag kündigt sich in Kärnten sonniges und warmes Wetter an. Am Nachmittag machen sich zwar einige Quellwolken bemerkbar und speziell im Bergland sind lokale Regenschauer und Gewitter möglich, meist geht der Tag aber trocken und freundlich zu Ende. Die Temperaturen steigen schon wieder auf 20 bis 25 Grad an.

Wetterbericht für Freitag

Der Freitagnachmittag bietet in der gesamten Steiermark sonniges und sommerlich warmes Wetter. Der Südwind weht dazu mäßig bis lebhaft. Ein paar flache Quellwolken gibt es im Bereich der Niederen Tauern. Die Tageshöchstwerte schaffen 24 bis 29 Grad. Erst am späten Abend greift eine Kaltfront mit Winddrehung auf Nordwest und zunehmender Bewölkung auf den Nordwesten über.

Bergwetter für Freitag

Der Freitag bringt mit Südwind nochmals durchwegs sonniges und mildes Bergwetter. Meist ziehen nur harmlose Wolken über den Himmel. Die annähernde Kaltfront sorgt frühestens gegen Abend im Nordwesten für stärkere Bewölkung. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: Südwest mit 30 bis 60 km/h, 11 bis 14 Grad.

Wetterbericht für Samstag

Am Samstag bringt wechselhaftes, windiges und spürbar kühleres Wetter. Am Vormittag kann es nach Osten und Südosten zu noch zeitweise sonnig sein, rasch zieht es aber überall zu und Regenschauer werden ab Mittag speziell in der westlichen Obersteiermark häufiger. Am Nachmittag ist es dann generell bewölkt mit nur wenigen Auflockerungen, wobei sich die Niederschläge in Grenzen halten werden und es speziell im Osten auch noch gänzlich trocken bleiben kann. Frühwerte 8 bis 14 Grad, Tagesmaxima bei 14 bis 22 Grad, vielerorts weht lebhafter Nordwestwind.

Bergwetter für Samstag

Am Samstag ist es eher unbeständig, im Laufe des Vormittags zieht es im gesamten Bergland zu und zeitweise ist vor allem im Westen mit Regenschauern zu rechnen. Mit lebhaftem Nordwestwind kühlt es in allen Höhen deutlich ab, in der Nacht zum Sonntag ist in den Nordalpen sogar Schneefall bis gegen 1700 m herab möglich. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: Nordwest mit 20 bis 50 km/h, von Nord nach Süd zwischen 1 und 5 Grad.

Wetterbericht für Sonntag

Der Sonntag bringt bis Mittag eher bewölktes Wetter mit einigen Regenschauern. Nach und nach lockert es mit teils lebhaftem Nordwestwind aber auf, der Nachmittag bringt dann abseits der Nordstauregionen vorwiegend trockenes und auch sonniges Wetter. Frühtemperaturen 7 bis 12 Grad, auch tagsüber vergleichsweise kühl mit Höchstwerten zwischen nur 11 Grad in Mariazell und 19 Grad in Leibnitz.

Bergwetter für Sonntag

Der Sonntag startet verbreitet trüb mit Wolken und Nebel und es regnet zu Beginn recht häufig. Alpennordseitig schneit es dazu vorübergehend auf unter 2000 m Höhe. Bis Mittag wird sich das Wetter an der Alpensüdseite bessern und es lockert auf. Auch in den Nordalpen werden die Schauer am Nachmittag seltenere und Richtung Abend bildet sich auch hier die Bewölkung zurück. Dazu weht bis Mittag stürmischer, am Nachmittag mäßiger bis lebhafter Nordwind. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: Nord mit 30 bis 50 km/h, Böen bis 100 km/h, 1 bis 4 Grad

Wetterbericht für Montag

Der Montag bringt mit zunehmendem Hochdruckeinfluss oft sonniges und deutlich wärmeres Wetter. Die Quellbewölkung am Nachmittag bleibt meist harmlos, nur im Oberen Murtal können sich daraus auch Regenschauer oder Gewitter entwickeln. Frühtemperaturen 6 bis 12 Grad, Höchstwerte 20 bis 24 Grad.

Wetterbericht für Freitag

Meist scheint die Sonne. Über den Bergen bilden sich ein paar Quellwolken. Am Abend kommen im Innviertel von Westen her einzelne Gewitter auf. Es ist sommerlich warm, die Temperaturen erreichen 25 bis 30 Grad. Am Abend und in der Nacht ziehen mit stürmischem Westwind dichte Wolkenfelder auf und es kühlt markant ab. Die Windspitzen können vorübergehend 70 km/h erreichen.

Bergwetter für Freitag

Im Bereich der Kalkalpen weht Südföhn mit Spitzen bis 60 km/h, die Sicht ist bis zum Nachmittag meist sehr gut, ehe die Quellwolken mehr und dichter werden. Ab dem späteren Nachmittag sind in den Salzkammergutbergen erste Regenschauer und Gewitter möglich. Der Abend bringt einen Temperatursturz! Zuvor aber noch warm, in 1500 m hat es um 14 Grad, in 3000 m 4 Grad.

Wetterbericht für Samstag

Die Wolken überwiegen, am Vormittag zeigt sich zwischendurch die Sonne. Im südlichen Bergland kann es zeitweise ein wenig regnen, sonst bleibt es meist trocken. Über dem Alpenvorland weht kühler West- bis Nordwestwind, der Spitzen bis 40 km/h erreichen kann. Am Morgen betragen die Temperaturen 8 bis 11 Grad, die Höchstwerte liegen bei 14 bis 18 Grad.

Bergwetter für Samstag

Die Berge stecken in dichten Wolken, die Sicht ist meist stark eingeschränkt. Zeitweise kann es unergiebig regnen oder oberhalb von 1400 bis 1800 m leicht schneien. In 1500 m hat es um 3 Grad, in 3000 m um -3 Grad.

Wetterbericht für Sonntag

Am Sonntag überwiegen weiter die Wolken, die Sonne zeigt sich im Lauf des Nachmittags immer öfter. Am Vormittag regnet es vor allem in der östlichen Landeshälfte zeitweise, am Nachmittag bleibt es meist trocken. Am Morgen betragen die Temperaturen 9 bis 14 Grad, am Nachmittag erreichen sie 16 bis 20 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Am Sonntag stecken die Berge meist in Wolken. Am Vormittag regnet und schneit es zeitweise, am Nachmittag sollte es bereits trocken bleiben. In 1500 m hat es um 5 Grad, in 3000 m um -3 Grad.

Wetterbericht für Montag

Am Montag scheint vorerst im ganzen Land die Sonne. Im Lauf des Tages bilden sich vor allem über den Bergen Quellwolken. Ganz vereinzelt sind im südlichen Bergland Regenschauer nicht ganz ausgeschlossen. Die Temperaturen erreichen 20 bis 25 Grad.

Wetterbericht für Freitag

Lange in den Tag hinein ist es ungestört sonnig, erst gegen Abend ziehen von Westen her Gewitterlinien mit teils stürmischen Böen um West heran. Es weht auch zuvor schon gebietsweise mäßiger, im Osten auch stark auflebender Wind aus Südost. Tageshöchsttemperaturen zwischen 24 und 29 Grad.

Bergwetter für Freitag

Der Himmel zeigt sich heute strahlend blau. Allerdings sorgt die markante Südströmung auf Gipfelniveau für stürmische Böen. An den Nordflanken der Gebirge ist es anhaltend föhnig. Nachmittagstemperaturen auf 1500m Seehöhe um 16 Grad.

Wetterbericht für Samstag

Letzte Sonnenfenster schließen sich meist rasch und dann überwiegen durchwegs die Wolken, es bleibt aber vielfach trocken. Unergiebige Regenschauer sind am ehesten im Norden zu erwarten, erst abends steigt die Schauerneigung dann verbreitet an. Der Wind weht anfangs kräftig, tagsüber dann mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Tageshöchsttemperaturen 14 bis 20 Grad.

Bergwetter für Samstag

Der Tag bringt im Bergland nur wenige Auflockerungen. Am ehesten scheint die Sonne noch in der Früh am Alpenostrand. Tagsüber regnet es kaum, erst in den Abendstunden ziehen Schauer auf. Es bläst stürmischer Höhenwind aus West bis Nordwest. Nachmittagstemperaturen auf 1500m Seehöhe um 8 Grad.

Wetterbericht für Sonntag

Der Tag startet trüb und regnerisch. Am Vormittag ist es noch dicht bewölkt und zeitweise gehen noch Regenschauer nieder, im Osten ist es oft schon trocken. Am Nachmittag lockern die Wolken von Osten her immer mehr auf und machen der Sonne Platz, Regen ist dann kaum mehr zu erwarten. Der Wind bläst mäßig bis lebhaft, am Alpenostrand teils auch kräftig aus West bis Nord. Frühtemperaturen 8 bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 und 20 Grad.

Bergwetter für Sonntag

Am Vormittag sind die Berge meist in Wolken und oft regnet es auch noch ein wenig. Am Nachmittag lockert es von Osten her recht rasch auf, in den Ybbstaler Alpen halten sich auch am Nachmittag noch Wolken, regnen sollte es aber kaum mehr. Weiterhin bläst starker bis stürmischer Wind aus Nordwest. Die Nachmittagstemperaturen auf 1500m Seehöhe liegen bei 7 Grad.

Wetterbericht für Montag

Der Tag beginnt recht sonnig, bald bilden sich aber Quellwolken, die sich oft auch ausbreiten können. Bis zum Abend lösen sie sich aber wieder auf. In der Osthälfte weht zunächst noch mäßiger bis lebhafter Nordwind, der erst im Lauf des Tages nachlässt, in der Westhälfte bleibt der Wind bereits am Vormittag schwach bis mäßig. Frühtemperaturen 6 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 17 bis 23 Grad.
Datenquelle: ZAMG
Aktualisierung der Wetterlage täglich, ca. 16:30 Uhr.
Bodendruckanalyse Wetterlage Europa

Wetterlage Alpen – 20.05.2017

Ein Tief bei den Britischen Inseln hat eine Kaltfront über die Alpen streichen lassen. Dahinter herrscht am Samstag in den Ostalpen schwacher Tiefdruckeinfluss. Es ist kühl und feucht-labil. In den Westalpen nimmt bereits Hochdruckeinfluss zu, der am Sonntag alpenweit zu einer stabilen Wetterlage führt.
Ausgabezeitpunkt 19.05.2017, 11:30 Uhr
Satellitenbild Europa
Datenquelle: ZAMG

Eine Kaltfront ist durchgezogen, die Föhn- bzw. Südstaulage ist zu Ende. In den Westalpen bleibt kühle Luft und gebietsweise einiges an Neuschnee zurück. Es ist aber zwischen Seealpen und Tessin von der Früh weg sehr sonnig. Auch entlang des zentralen Alpenkamms überwiegt die Sonne. Die Schauerneigung ist gering. Mehr Wolken gibt es entlang der Alpennordseite, aber es ist nicht unfreundlich. Tagsüber außerdem Besserung von West nach Ost. Schauer sind selten, ganz im Osten bleiben die Wolken eher dicht. Die Nullgradgrenze liegt bei 2200m, der Wind weht kühl aus Nord.

Ein trüber, kühler Tag. Auf den Bergen schneit es immer wieder leicht. Die Schneefallgrenze liegt im Norden knapp unter 2000m, im Süden knapp unter 2500m. Am stärksten regnet es im Friaul und in Slowenien. Am meisten Sonne gibt es abends noch im Allgäu sowie morgens in der NO-Steiermark. Die Nullgradgrenze liegt bei 2500 m und der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord und West.

Hochdruckeinfluss am Sonntag und Montag und herrliches Bergwetter mit sehr guter Fernsicht und wenig Wind. Kaum Wolken am Sonntag. Am Montag zieht über den Gipfeln von West nach Ost ein Wolkenschirm auf, der nicht für Nebel aber für diffuse Lichtverhältnisse sorgt. Niederschlag ist praktisch ausgeschlossen.

Hochdruckeinfluss am Sonntag und Montag und herrliches Bergwetter mit sehr guter Fernsicht und wenig Wind. Kaum Wolken am Sonntag. Am Montag zieht über den Gipfeln von West nach Ost ein Wolkenschirm auf, der nicht für Nebel aber für diffuse Lichtverhältnisse sorgt. Niederschlag ist praktisch ausgeschlossen.

Der Trend für die nächsten Tage:

Am Dienstag ist es oft sehr sonnig, aber auch schauer- und gewitteranfällig und die Nordalpen werden später von einer Kaltfront erreicht. Danach ist die Entwicklung noch recht unsicher: Voraussichtlich ist es fast überall sehr sonnig bei eher geringer Schauerneigung. Vor allem in den Westalpen stehen einige gute Tage bevor. In den ostalpinen Nordalpen allerdings gibt es wahrscheinlich ständigen, kühlen Feuchtenachschub aus einem Tief über Osteuropa und recht anhaltende Stauniederschläge.

Neuschneeprognose



Sonnenscheinprognose

Stationsvorhersage

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C
Donnerstag, 01. Jan 1970 noch keine Daten vorhanden Tagestiefsttemperatur: °C Tageshöchsttemperatur: °C

Heute – Donnerstag, 01. Jan 1970

Das Wetter

Temperaturen

Bergwetter

Wettersituation

Null-Grad-Grenze: m Schneefallgrenze: m
°C
°C
°C
°C
Höhenwind
Nord Alpenhauptkamm Dolomiten / Ortlergruppe Süd
Zuverlässigkeit %

Morgen – Donnerstag, 01. Jan 1970

Das Wetter

Temperaturen

Bergwetter

Wettersituation

Null-Grad-Grenze: m Schneefallgrenze: m
°C
°C
°C
°C
Höhenwind
Nord Alpenhauptkamm Dolomiten / Ortlergruppe Süd
Zuverlässigkeit %

Weitere Aussichten

Donnerstag, 01. Jan 1970

°C
°C

Donnerstag, 01. Jan 1970

°C
°C

Donnerstag, 01. Jan 1970

°C
°C

Donnerstag, 01. Jan 1970

°C
°C
Datenquelle: Aut. Provinz Bozen Südtirol
sommerpause.png, 9,8kB