05.03.2017

PowderAlarm 15 2916/17 | Ullr arbeitet Vollzeit

Wieder bis zu einem Meter, diesmal im Norden.

Ullr, unser aller liebster Gott, scheint im März nicht mehr nur Teilzeit zu arbeiten. Kaum ist der Schnee im Süden durch (mit bis 120cm laut SLF, wie im Alarm angegeben),  fängt es im Nordwesten wieder an und auch dort gibt es ordentlich Nachschlag.

LH LR

Überraschend waren beim letzten Alarm die fast 40-50cm im Nordosten der Schweiz, die so kein Modell auf dem Schirm hatte. Jetzt geht es aber mit den Regionen aus Alarm 13 weiter und diesmal liegt sogar noch eine Basis dort! 

Zeitraum und Gebiete:

Alarmmengen fallen wohl vom Arlberg bis nach Frankreich in die Hautes Alpes, wobei der Kern wieder mal eher im Westen liegt und sich vom Unterwallis in die Hautes Alpes erstreckt. Also alles, was bei Westnordwest bedient wird. Allerdings sollte es bei dieser Strömung weit ins Wallis hinein drücken und auch im Goms schneien. Möglicherweise gibt es auch noch in Teilen Nordtirols Alarmmengen, aber dort hangelt es sich gerade so am Alarm entlang. In den Östlichen Nordalpen kommt deutlich weniger, sonst nix.

Die Strömung ist stark und wird weit bis an den Hauptkamm und ins Wallis hineindrücken.

Der Alarm geht bis Dienstag Nachmittag.

Schneefallgrenze: 

Bleibt Powder-tauglich und wird zwischen 1000 und 1500m schwanken, mit den höheren Werten in Frankreich und den niedrigeren im Rhonetal. Es fängt aber heute Nacht tiefer an. Tendenziell geht es am Montag etwas hoch und am Abend wieder unter 1000m, so dass ab 1400-1700m je nach Region alles bei gutem Powder bleiben sollte.

Wind:

Starke Strömung drückt den Schnee tiefer in die Alpen, aber sorgt oben für starke Verwehungen. Tendenziell dürfte es inneralpin etwas ruhiger bleiben als in den nordwestlichen Voralpen.

Mengen:

Vom Arlberg bis ins Berner Oberland werden es wohl 30-60cm. Vom nördlichen Wallis bis nach Frankreich werden es ca. 50-80cm bis Dienstag Nachmittag, wobei ich mir in der Belledonne, im Lötschental oder im Französisch / Schweizer Grenzgebiet auch den magischen Meter vorstellen kann. Dann hätten wir bereits drei Alarme in einer Woche mit einem Meter. Das fühlt sich langsam nach Winter an! In Nordtirol kann auch 20-30cm +X erreicht werden, das ist aber noch nicht sicher.

 

Wo soll ich hin?

Montag und Dienstag in die Bäume des Westens. Diese sollten jetzt nach Alarm 13 langsam oberhalb von 1200-1400m mit Basis funktionieren. Mittwoch wird es wärmer und sonniger, so dass sich ein kleines Fenster in alpine Regionen öffnet. Das schliesst sich am Donnerstag, weil es da wieder extrem warm wird.

Mittelfrist:

Unsicher. Es kann wieder Schnee nach der Wärme kommen. Genau pünktlich zum Wochenende und auch noch im Norden/Nordwesten, es kann aber auch nichts oder nicht viel kommen. Daher wieder an Ullrs Arbeitsethos appellieren und Daumen drücken, dass eventuell am Freitag wieder ein Alarm kommt.

Powder to the people!

Euer Orakel.

Hier der Link zum Tippspiel.

 

 

 

Ähnliche oder weiterführende Artikel:

Powderalarm 14 2016/17 | Der dritte Dump in einer Woche
Schneegestöber 18 2016/17 | Schnee bei Föhnsturm & Saharastaub
PowderAlarm 13 2016/17 | Nachschub im Nordwesten
WetterBlog 18 2016/17 | Details zum Alarm
PowderAlarm 12 2016/17 | Auftakt zu spannenden Zeiten im Süden
Um Community-Funktionen zu nutzen, musst Du angemeldet sein. Jetzt kostenlos registrieren!

Kommentare / Diskussion

Antworten: 0

Letzter Beitrag: --

Besser spät als nie... Hier das Tippspiel zum Alarm:

http://www.powderguide.com/community/forum/post/gewinnspiele/tippspiel-12-kernzonenstationen-donin-du-jour.html#pid
Neuen Kommentar erstellen: X

Meist kommentierte Artikel

(der letzten 14 Tage)
PowderGuide Partnershop

Der Moment – aktuelles Fotoalle

Lorenzo Rieg Lea Hartl Arlberg Uploaddatum: 14.01.2017 Der Winter kommt in Schwung...

User-Fotos alle

Christian Moll Finkenberg Zillertal in Tirol Uploaddatum: 05.05.2017 An der Bergstation
Das Bild ist an der Bergstation in Finkenberg gemacht worden
Partner & Friends